Wassergeburt?! Erfahrene gefragt.....

Hallo

ich habe Ende August ET und beschäftige mich natürlich mit dem Thema Geburt. Jetzt wollte ich eigentlich immer gern eine Wassergeburt, nur hab ich gestern mal mit meiner Mum zusammen gesessen und auch darüber gesprochen. Die Frage ist nun ob es eine gute Idee ist da ich so schon, wenn ich bade nach 10 Minuten aus der Wanne muss wegen Kreislaufproblemen. Schon bevor ich schwanger war hatte ich das Problem.

Was meint ihr dazu? Sollte man dann doch eher vin anfang an darauf verzichten? Oder probieren?

LG Rebicha + Boy inside 28+4

1

Das Wasser in der Geburtswanne ist nicht so heiß wie du denkst.Eben genau aus dem Grund den du schon genannt hast.
Das Wasser war für mich sehr angenehm obwohl es gar nicht so heiß war,aber das bekommt man unter der Geburt nicht mehr so mit ;-)
Mach dir eine Gedanken,wenns nicht geht,kannst du doch wieder heraus und dir eine andere Position suchen.
Ich wechselte übrigens zwischen Wanne,Klo,umher laufen und zum Untersuchen Bett...Bett war allerdings das Schlimmste für mich,liegen ging gar nicht.
Geboren ist er dann in der Wanne und es war super schön!

Alles Gute!

2

Hallo,
ich denke du musst es einfach testen. Manche mögen ja Wasser mit Wehen auch auf einmal garnicht mehr. Wenn es bei dir normal losgeht, könntest du das ja sogar zuhause in der Badewanne testen, bevor du ins KH fährst.
Für mich war es super! Grade in der Eröffnungsphase konnte ich in der Wanne zwischen den Wehen perfekt entspannen! Das Wasser ist tatsächlich nicht so richtig heiss (wobei man das auch selbst regulieren kann), Kreislaufprobleme hatte ich gar keine. Ich würde beim nächsten Mal (das es wahrscheinlich nicht geben wird ;-)) vielleicht für die Pressphase aus der Wanne rausgehen, um die Schwerkraft besser zu nutzen. Den Rest der Zeit fand ich Wanne perfekt.
LG

3

Hast du in der Wanne im liegen entbunden?

4

Nein, entbunden hab ich im Vierfüssler. Trotzdem ist das Gefühl von Schwerkraft im Wasser ja nicht so da, ich denke das wäre vielleicht an Land etwas angenehmer gewesen. Allerdings war bei mir auch bis zum Schluss die Fruchtblase intakt und wahrscheinlich ist er deshalb auch immer nochmal zurückgerutscht...
LG

weitere Kommentare laden
5

Hallo!

also ich hatte auch eine Wassergeburt und ich habe genauso wie du immer schon Kreislaufprobleme gehabt, besonders eben bei starken Schmerzen (Finger einklemmen, Knie anschlagen oder so kippt mir gerne der Kreislauf weg)!

Am Ende der Geburt war ich in der Wanne, eigentlich wollte ich dort nur entspannen, aber nach zwei Wehen gingen auch schon die Presswehen los und ich wollte dann nicht mehr raus! Und ja mir ist tatsächlich unter den Presswehen einmal kurz der Kreislauf weggekippt...allerdings nur kurz, habe sofort Tropfen bekommen, das Wasser wurde auf die Hälfte rausgelassen und habe überall kalte Tücher hinbekommen (Brust Handgelenke usw..), war auch nur ne ganz kurze Phase von ein paar Sekunden...konnte dann ganz normal weitergebären und nach wenigen Presswehen wurde unsere Tochter in der Wanne geboren!

Ich fands super angenehm so zu gebären, würde es immer wieder so machen, meine erste Tochter kam liegend auf dem Bett und das war wirklich Horror trotz PDA!

Ich würde dir raten, die Hebamme einfach vorher zu informieren, dass du leicht Kreislaufprobleme bekommst, damit sie das Wasser nicht so heiß machen und dich vielleicht auch nicht alleine lassen und auf den Ernstfall vorbereitet sind!

Wünsche dir ne schöne Geburt!

PS: war übrigens im Geburtshaus, kann ich auch total empfehlen!

6

Wie die anderen auch schon schreiben - einfach ausprobieren.
Man kann überraschend anders reagieren als man denkt.
Ich liebe es total in der Wanne zu liegen. Habe die ganze Schwangerschaft praktisch jeden abend gebadet + war sehr oft schwimmen und in der Therme.
Ich bin in der Eröffnungsphase schon in die Wanne reingegangen. Die Wehen wurden sofort SO stark dass ich sofort wieder raus wollte. Konnte mich überhaupt nicht entspannen.
Diesmal möchte ich es wieder versuchen - aber erst reingehen wenn schon voll offen ist, also erst für die Presswehen.

9

Die Hebammen fressen dich nicht wenn du die Wanne ausprobieren willst und dann doch wieder raus willst.
Ich hatte damals vor 10 Jahren keine Ahnung und sie boten mir ein Entspannungsbad an, meine Presswehen hat mir ca. 45 Min nach der ersten Wehe eh keiner abgekauft, also rein in die Wanne und schwupps war das Fischli da.

Wollte beim dritten auch sofort wieder rein, Nr. 1 im Bett auf dem Rücken war trotz PDA auch die absolute Hölle.
Nr. 3 hat zwar 2,5 Std, im Gegensatz zu den 1,5 Std. von Nr. 2 gedauert, aber es war auch nix gerissen trotz 3,8 kg.
So und nun steht diese Woche noch Nr. 4 ins Haus...WANNE ich komme! Wenns zu schnell gehen sollte auch meine eigene, Freund hat die größte Angst vor Sauerei...

10

Huhu!

Also bei mir war es nicht direkt eine Wassergeburt aber ich saß drei Stunden bis Kurz vot der Austreibung da drinnen
Normalerweise liebe ich baden, auch gern heiß, aber ich fand es gar nicht gut! Ich bin dann wegen Kreislaufproblemen raus und fand es nur unangenehm. Man muss raus wenn man Pipi muss und das dann mit Wehen und pitschnass. Zudem kommt dass man das Wasser eben nicht regulieren kann. Es muss mind 30 Grad haben damit es dem Neugeborenen angepasst ist. Mir war während der Wehen an Land schon tierisch warm und dann noch die Wanne....naja die Hebi wusste nichts anderes mit mir anzufangen, weil alles so fix ging, da hat sie mich eben in die Wanne gesteckt

Tja und trotz drei Stunden Power-Aufweichen bin ich leider noch gerissen

Aber du kannst es ja ausprobieren und zur Not wieder raus

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen