Wichtige frage zum wochenfluss, mal da, mal nicht...?

hallo Mami´s,

ich hoffe ich bin hier richtig. Ich habe am 16.05. meinen 2. sohn bekommen. Diesmal per kaiserschnitt. Von meinem ersten sohn weiß ist noch, (er kam spontan) das der wochenfluss sehr stark war. Aber nach 3 wochen schon wieder vorbei. Wurde täglich weniger.

Nun ist es aber so, das ich seit dem Kaiserschnitt (der traumhaft gut verheilt ist) weniger blute wie bei der normalen geburt. Anfangs war es nur beim aufstehen und stillen eher schwallartig. beim liegen und sitzen war garnichts.

Nun nach einer woche hatte ich 2 tage lang keine blutung. Habe dann beim gyn angerufen und nachgefragt. Er meinte, das kann schonmal nach einem KS sein, das der wochenfluss schneller vorbei ist. selten aber möglich. Einen tag später ging es wieder los, aber nicht den ganzen tag, sondern nur ca. 3-4h wenn ich stehe. Habe dabei keine schmerzen oder so. Das blut ist richtig rot. Nicht sonderlich hell, aber auch nicht sehr dunkel. eben normal rot. (eher frisches blut). So geht das nun jetzt ständig. Mal 1-2 tage garnichts, dann wieder für ca 3-4h. Heute morgen ging es wieder los. Seit 6 uhr ungefäir läuft es, sobald ich aufstehe. Bis heute abend wird wieder nichts sein.

Ist das normal? hatte das schonmal jemand?

LG

1

Hallo,

also wenn du eine Nachsorgehebi hast, wäre sie der erste Ansprechpartner, weil ja dann auch immer die Rückbildung der Gebärmutter kontrolliert wird. Ist da alles gut, dann kann es einfach sein, das sich immer mal was staut, wie so ein Korken, und wenn sich das köst, dann läuft es wieder.

Ich hatte beim zweiten KS den Wochenfluss fünf Wochen lang und davon mindestens vier richtig rot, und nach sieben Wochen die erste Mens.

Was ich dir noch empfehlen kann ist Hirtentäscheltee, schmeckt ekelig aber hilft der Gebärmutter sich zusammen zu ziehen und insofern die Blutung ein wenig zu regulieren.

2

Hab zwar spontan entbunden aber bei mir war und ist es auch so gewesen das teilweise 1-2 Tage nichts mehr da war. Hoffe das heute auch nichts mehr kommt und ich den Mist los bin :)))

3

Hab auch einen Kaiserschnitt gehabt - und es ist ähnlich - aber völlig normal, dass der Wochenfluss nach einem Kaiserschnitt nicht so doll ist wie nach einer vaginalen Geburt, da die Gebärmutter in der Regel auch ausgeschabt wurde beim Kaiserschnitt, also müssen weniger "Reste" abgeblutet werden. Mein Kaiserschnitt ist nun 6 Wochen her, ich habe nach wie vor Wochenfluss - allerdings reicht 1 Slipeinlage täglich, da es nur noch tröpfchenweise kommt, zum Teil noch etwas blutig.

Hatte deswegen auch schon im Krankenhaus nachgefragt, da ich so einen Wochenfluß gar nicht kenne - meiner war schon in den ersten Tagen nach dem Kaiserschnitt nicht sonderlich reichlich und verfärbte sich auch relativ schnell ins seröse (also leicht blutig - eher orange gelblich). Dann zunehmend immer weniger, zum Teil nur nach dem Stillen und beim Laufen - dann gegen später (ab der 2ten Woche) reichten schon die normalen Slipeinlagen - wobei ich auch manchmal das Gefühl habe, dass ich die auch weglassen könnte - und prompt daraufhin kommt wieder etwas Wochenfluß

Top Diskussionen anzeigen