EINLEITUNG....od......KAISERSCHNITT......dringend HILFE!!!

hallo mädels,

wenn mein baby bis montag nicht kommt wird eine einleitung gemacht. bei mir wurde vor längerer zeit schon ausgemacht das wenn sich der geburtsvorgang recht in die länge zieht das kurzfristig ein ks gemacht wird.

was soll ich den jetzt tun?? wie sind eure erfahrungen??
ist da ein ks nicht gleich sinnvoller???

brauche dringend eure hilfe,

lg steffi ET+6

1

Hallo steffi.
Denke immer an dein kind.Hauptsache es geht ihm gut egal wie es auf die welt kommt.

LG Diana 6ssw
+nicloe geb.13.04.2000#freu
+Sven geb.14.10.2002#freu (notkaiserschnitt 34ssw)
+yannick geb.28.02.2006#heul (notkaiserschnitt 29,1ssw)
yannick gestorben am 28,02,2006 durch ärzte pfusch

5

Hi ich habe gelesen das du auch ein kind verloren hast wenn du mir mehr erzählen willst dann schreib mir doch mal.
Ich habe das auch durch gemacht.
meld dich unter borgstaedt@lycos.de
lg steffie

2

Hallo steffi,

ich selbst habe meinen ersten Sohn mit einleitung bekommen.

Einen KS will ich auf keinen Fall machen lassen (außer es ist medizinisch notwendig), da ich angst habe, dass ich meinen zweiten Sohn dann nicht so akzeptieren kann, als wenn ich ihn selbst "erpresst" hätte. Da ich außerdem auch nie eine PDA setzen lassen würde, würde ich meinen zweiten Zwerg auch erst ein paar Stunden nach der Geburt sehen - nein danke. Dann lieber die Qual einer erneuten Einleitung - auch auf die Gafhr hin, dass doch ein KS folgen sollte.

Ob ich dir mit meiner persönlichen Einstellung zu dem Thema jetzt geholfen habe, weiss ich nicht. Aber vielleicht war ja ein Denkanstoß für dich dabei?

LG
Birgit ET-14

3

Hallo Steffi!

Nein, ich denke nicht das ein KS sinnvoller ist! Denn wenn bei zu langer Geburtsdauer einer gemacht wird, dann reicht das sicher. Eigentlich ist ja die "natürliche" Geburt das Beste fürs Kind, ich würde es in jedem Fall versuchen.

Liebe Grüße
Barbara

4

An was für ein Krankenhaus bist Du denn geraten? Warum wollen die denn einen Kaiserschnitt machen, wenn sich die Geburt so in die Länge zieht? Hallo??? Sowas kann schon mal länger dauern!!
Das mit der Einleitung musst Du selber wissen. Ich denke immer, wenn es dem Baby noch gut geht (Herztöne und so) kann man auch noch warten. Es ist besser, wenn das Baby von sich aus den Startschuss gibt.
Was hast Du für ein Gefühl? Möchtest Du das alles mitmachen, wie sie es Dir raten? Möchtest Du eine spontane Geburt oder einen Kaiserschnitt? Wenn Du gerne spontan entbinden möchtest, dann schau auf Dein Baby; wenn es ihm gut geht und Dir auch, dann warte doch einfach ab. Man muss nicht immer alles so einfach hinnehmen, was einem geraten wird. Die Ärzte wollen doch immer auf der ganz, ganz, ganz sicheren Seite sein mit möglichst null Risiko und so und deshalb wird eigentlich oft voreilig gehandelt.

Wägele ab, wobei du Dich besser fühlst - Deinem Kind noch etwas Zeit geben (wenn soweit alles unauffällig ist) - oder einleiten!!

Alles Gute!

6

Hallo,


es geht hier wahrscheinlich darum einen KS nach 2 oder 3 Stunden zu machen, sondern wenn es über 24 Stunden dauert und es nicht weitergeht.

Die Geburt meiner Tochter Gina wurde nach über 36 Stunden Wehen geboren und hatte durch die Geburt erst starke Anpassungschwierigkeit.

Daher finde ich es schon gut das ihr jetzt schon gesagt wird, dass ein KS gemacht wird, wenn die Geburt zulange dauert. So kann sie sich schon mal darauf vorbereiten das es vielleicht zu einem KS kommt.

LG
Laura mit Arnulf auf dem Arm

P.S. Rechtschreibfehler sind für eueren Spaß da

7

Naja, ob man rechtzeitig einen Kaiserschnitt machen sollte, damit das Kind keine Apassungsschwierigkeiten hat, kann man wohl nicht als Argument hernehmen. Mein Sohn hatte auch nach dem Kaiserschnitt ziemliche Anpassungsschwierigkeiten und musste anderthalb Tage in den Inkubator. Also das kann bei beiden Geburtsmethoden auftauchen und hat wohl nicht zwingend was mit der Länge der Geburt zu tun.

Ich glaube, die wollen den rechtzeitigen Kaiserschnitt aus einem ganz banalen Grund vornehmen. Nämlich weil der mehr Geld bringt und weil sie dann nicht die Ungewissheit haben, wie lange die Geburt dann noch dauern wird.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen