Wie Besucher fernhalten?Bitte helft mir

Hallo,ihr lieben!

Ich bin mit meinen 2. Kind in der 36 ssw.Als ich damal mit meinen 1.Kind aus dem KK kam,standen ständig Leute vor meiner Tür,die den kleinen sehen wollten-(obwohl ich von vorn herrein gesagt habe erstmal meine Ruhe haben zu wollen)das Ende vom Lied,ich hatte durch den ganzen "Besucher-Stress"keine Milch mehr#schmoll.
Und auch diesmal befürchte ich das selbe.Gestern war meine Schwägerin zu besuch die sich genau 2 Wochen nach ET zu besuch angemeldet hat-bei meinen Mann,da ich nicht da war und er ja nicht Nein sagen kann.Sie schlafen zwar in einer Pension,aber da sie hier in Berlin sich nicht auskennen und auch nichts vorhaben,weis ich genau wo sie sich die ganze Zeit aufhalten werden.:-(
Habt ihr nicht einen Tipp,wie ich es allen Bekannten,Verwandten und Freunden noch vor der Geburt begreiflich machen kann,mich NUR im KH zu besuchen?Vielleicht gibts irgendwo nen Link oder so denen ich verschicken könnte?
Wie habt ihr das gelöst?

Lg julia+Benno(4jh.+Bauchmaus 36ssw)

3

Der Schwägerin absagen und auch ganz klar sagen, warum.

Klingel ausstellen, nicht ans Telefon gehen, Tür nicht aufmachen. Ganz einfach.

1

Wie furchtbar!

Gestern beim Familien Grillen drohte mein Schwiegermonster an, das die ganze Meschpoke am Tag nach der Geburt zum Baby schauen anrollt....

Ich habe mich noch gar fürchterlich mit meinem Mann in die Haare gekriegt, weil ich 100%ig ausser meiner Mutter keinen sehen möchte!

Bei meinem Grossen lag ich 3 Bett und dauernd war irgendwer in diesem Zimmer...

Diesmal werde ich mir ein Einzel kaufen und nur für mich und das Baby da sein(der Papa ist natürlich erwünscht)

Im Notfall geht die Geburts SMS erst 3 Tage nach der Geburt raus;-)

LG

14

wo ist der Unterschied zwischen deiner und seiner Mutter?

15

Meine Mama geht mit zur Geburt und wir leben in einem Haus, seine wohnt 600 km von uns und wir stehen uns gar nicht nah...

Ich habe leider einen Schwiegerdrachen ;-)

weitere Kommentare laden
2

hallo.

ich glaub, bis auf deutliche worte kannst du nichts machen.

lass deinen mann die nachricht verteilen, wenn euer kind da ist und das alle bitte verständnis dafür haben sollen, dass ihr euch meldet, wenn ihr besucht möchtet. ansonsten ... klingel und telefon ausstellen: fertig.

ich habe den ersten besuch 6 wochen nach geburt meines sohnes empfangen. das haben aber auch alle so akzeptiert.

bei meiner tochter war ich entspannter ... da hab ich drum gebettelt, schon im krankenhaus besuch zu haben ;-)

lg a.

4

Hey,
unser Sohn ist jetzt 16 Tage alt und wir hatten (leider!) auch gerade meine Schwiegereltern zu Besuch (sie wohnen in der Schweiz, wir in Norddeutschland). Ich habe von Anfang an klargestellt, dass sie sich ein Hotel buchen müssen und ich sie nicht den ganzen Tag in unserer Wohnung haben möchte.

Mein Mann hat tagsüber was mit ihnen unternommen und ist abends mit ihnen essen gegangen. So haben wir das Wochenende halbwegs stressfrei und mit nur ein paar Stunden Besuchszeit rumgekriegt.

Kannst du deinen Partner nicht auch dazu verpflichten, ein bißchen Reiseleitung zu spielen, damit du zuhause größtenteils deine Ruhe hast? In und um Berlin gibt es ja schließlich genug zu sehen und erleben. Da müsste man die Zeit als Gast doch gut draußen verbringen können?!
Ansonsten hilft nur: Durchsetzen und hart bleiben.

LG
Kristina

20

Hallöchen!Na mein Mann ist leider bis abends arbeiten,so das er mir da schlecht helfen kann,aber ich denke ich mach einfach nicht auf;-)

22

Kannst ja ein Schild an die Tür machen mit den Daten und irgendwas in Richtung "In X Wochen freuen wir uns über Besuch" und auf dem AB würde ich auch so was drauf sprechen, "Am X.X. kam unsere kleine XY mit ... auf die Welt. Wir freuen uns, wenn ihr uns in X Wochen mal besuchen kommt". Dann müsste es ja klar sein, oder? Aber ist nicht immer leicht ... ich habe auch recht klar gesagt, wer kommt, muss was mitbringen, aber im Endeffekt hocken dann doch alle rum und lassen sich versorgen #aerger

LG

5

Hallöchen

tja die liebe Verwandschaft, so wie ihr auf das Baby wartet so warten die Lieben Freunde und Verwandte auch und sind natürlich super neugierig. Bei meiner Tochter sInd die Omas und Opas kurz vorbei gekommen um das Würmchen anzusehen allerdings war das in 15 Min. erledigt. Freunde und die restlichen Verwandten haben wir zu einem Umtrunk nach 2 1/2 Wochen eingeladen allerdings ging es mir auch blendend und alles hat ganz gut geklappt. BEi meinem Sohn habe ich ambulant entbunden und ich habe allen gesagt wir möchten die Zeit für uns nutzen. Es haben sich fast alle daran gehalten. Bei den Omas und Opas wird das echt schwer weil sie einfach auch neugirig sind.

Jetzt bei meinem 3. Kind will ich auch keinen Besuch unseren Freunden habe ich schon gleich gesagt das ich mich melde und einen Umtrunk mache wenn wir fit sind und sich alles bissel eingespielt hat.

ICh würde deiner SChwägerin sagen das du noch nicht weisst wie es dir nach der Geburt geht und das du evtl keine ZEit für ein BEsuch hast weil du dich um das kleine und dich selber kümmern musst. Notfalls einfahc nicht die Türe aufmachen. Also wenn mir jemand sagt das er kein BEsuch möchte würde ich mich daran halten. Aber da sieht man mal wieder wie unterschiedlich MEnschen sein können. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und eine Gute Geburt.

lg Cristmas

6

Wie schon geschrieben worden ist, ganz direkt aussprechen. Habe vor 20 Tagen mein erstes Kind bekommen und war leider zunächst nicht so konsequent . Das Ende vom Lied war dass ich nur noch geheult habe und mich total überfordert fühlte. Mein Handy klingelte ständig, der eine beschwerte sich das er noch kein Foto geschickt bekommen hatte , der andere das ich ihm nicht geantwortet habe. Teilweise wollten manche alle zwei Tage kommen obwohl die Paten noch nicht mal da waren. Fazit für mich : Nicht so vielen Leuten direkt die frohe Neuigkeit verkünden und Besuch nur zu Hause mit Termin und klarstellen das man keine Wirtschaft ist, die einen stundenlang versorgt. Na ja beim nächsten bin ich schlauer.

7

Oh ja,das Problem kenne ich.
Ich bereue es im Nachhinein sehr,dass ich nie "Nein" gesagt habe und somit auch nie richtig entspannen konnte.
Du musst deutlich aussprechen,dass du eben deine Ruhe brauchst und späteren Besuch duldest!

Liebe Grüße

8

Laß Deinen Mann die Besucher abwimmeln - und wenn ihm das Problem nicht klar genug ist, laß Deine Hebi mit ihm reden.

9

Hallo,

sag konsequent "Nein!", ist das Einzige, was helfen wird.

Bist du sicher, nur im KH Besuch bekommen zu wollen? Beim ersten Kind war ich froh, nicht so viel Besuch zu haben, die Zimmernachbarin hatte mehr als genug zu jeder Zeit und alle hatten tolle Tipps #augen

Bei meinen Zwillingen war ich auch froh nicht so viel Besuch zu haben, der Zweitgeborene war ein KS. Ich habe den Schwestern auf Station Bescheid gegeben, so wenig Besuch wie es geht, abgesehn von meinen Eltern (die eh nicht kamen) und meiner Schwiegermama.

Bei meinem Kleinsten bin ich direkt am nächsten Tag der Geburt nach Hause, da ich im KH keine Ruhe bekam (die haben mich zwar alle für verrückt gehalten, war mir aber egal).

Sei auch nicht zu schüchtern um deinem Besuch klar zu sagen, es ist dir zu viel und das sie bitte gehen sollen. Zur Not: Handy aus, Telefon aus, Klingel aus oder einfach ignorieren (solange dir nicht die Bude unterm Hintern abbrennt) oder aber einfach klar um Hilfe bitten und Aufgaben an den Besuch verteilen.

LG und alles Gute

Top Diskussionen anzeigen