geht die Geburt bald los?

Hallo liebe Mamies,

nun ist es auch bald bei mir soweit und die Unsicherheit macht sich dolle breit.

Zum einen frage ich mich wie man feststellen kann, ob die Fruchtblase gerissen ist?!
Dann wie schnell die Geburt beim vierten Kind geht. Ob sie sich genauso bemerkbar macht wie bei allen anderen oder ob es auch "plötzlich" und schnell los gehen kann?

Die Senkwehen hab ich nun hinter mir und meine kleine ist seitdem auch relativ ruhig. (Nicht mehr ganz so aktiv wie vorher) Die Nächte werden immer kürzer, in den letzten Tagen waren es mehr Schlaflose/Unruhige Nächte als alles andere. Seit der letzten Nacht habe ich immer wieder starke Bauchschmerzen. Nicht oberhalb am Magen sondern ab knapp über den Bauchnabel bis in den unteren Bauchbereich. Rückenschmerzen sind ja normal und an der Tagesordnung.

Alles recht durcheinander, ich weiß.... aber hoffe, das ihr mir weiter helfen könnt.

Danke schonmal....

LG Annett

1

Hallo Annett,

also ob es beim 4. Kind schneller geht, kann ich dir nicht sagen, habe erst 2 ;-) Aber wegen des FW, ich habe mir da auch Gedanken gemacht, aber im Endeffekt ist es so, wenn es stetig tröpfelt und du es nicht "aufhalten" kannst, es klar ist und süßlich (bisschen wie Sperma) riecht, ist es FW, sonst ist es Urin und wie der riecht / aussieht weißt du ja. Ich habe mir aber trotzdem so PH-Streifen von meiner Hebamme geben lassen, sodass ich im Notfall testen kann, hab's aber nicht gebraucht. Bei mir ging die 2. Geburt ganz anders los als die 1. und ich war total verwirrt, weil mir alle sagten, dass bei ihnen die 2. wie die 1. losging ... naja, man weiß es wohl einfach nicht, wahrscheinlich nicht mal beim 8. Kind?! Meine Hebamme wusste wohl recht genau, wann es losgeht, hatte sie am Morgen noch gesehen und dann hat sie ihrer Kollegin schon Bescheid gesagt, dass ich mich bestimmt heute oder morgen melde ... tja und so war es auch! Ich hatte keinerlei Ahnung, mein Bauch hat sich auch nie wirklich gesenkt ...

Alles Gute auf jeden Fall

2

Also um geplatzte Fruchtblase hab ich mir immer weniger Sorgen gemacht. Bei einer von 10 Schwangeren platzt die Fruchtblase vorzeitig, also vor Beginn von Geburtswehen. Aber gerade bei Mehrgebärenden geht ja beim Platzen erstmal ein Schwall ab, weil der Kopf einfach vor der Geburt meistens nicht fest im Becken sitzt.

Meine 4.Geburt war ganz anders als die Gebirten vorher. Ab ET hatte ich jede Nacht immer stärker werdende Vorwehen. ET+5/ +6 verlor ich den Schleimpfropf und hatte die Zeichenblutung immer mal wieder. Et+7 gingen dann die Wehen los, hörten wieder auf, gingen wieder los usw. und steigerten sich von Intervall zu Intervall. Aber irgendwie nahm ich das alles nicht gerade ernst. Selbst die Presswehen waren total anders. Aber als es dann los ging, wars schnell. Insgesamt war die Geburt die schmerzärmste, entspannteste.

3

Sandra, darf ich fragen, wann dein viertes Kind schließlich kam? Also bei ET+?
Wir bekommen auch das vierte und ich bin jetzt ET+5. Hatte gestern schon mal Wehen, auch bis zu einem Abstand von 3-4 Minuten, die flachten aber wieder ab. Morgen muss ich ins KH zum CTG und am Telefon sagte man mir, ich solle vorsorglich schon mal meine Sachen mitbringen, falls das CTG schlecht ausfallen würde, müsse ich dort bleiben #zitter Geht ja gar nicht :-[ Bin totaler ambulant-Entbinder... Mich stresst auch nicht die Warterei, oder so. Mich stressen diese Einleitungs-Drohungen- halte ich ja nix von, nur wegen Terminüberschreitung. Machen die da Unterschiede, wenn man schließlich schon drei Kinder hat (die kamen ET+1, ET+6 und ET+7)?! Sagen die dann, okay, die anderen kamen ja auch nach ET... Wenn ja auch schonmal Wehen da waren, wird es dann gelassener gesehen?

Danke für deine Hilfe
Veilchenpastille

4

Nicht nur bei Mehrgebärenden! 1 Kind, ein Köpfchen weit oben und ein Riesenschwall!

Und nur eine von 10? Naja ich hatte schon einige Freundinnen (einschließlich mich) mit Blasensprung ohne Wehen. Ich würde es nicht pauschalisieren! Es ist alles möglich, auch bei dem 4. Kind!;-)

Top Diskussionen anzeigen