Zwillingsgeburt, Hilfe Suche dringend Erfahrungsberichte WKS+norm.Gebu

Hallo,

bin jetzt in der 30. SSW mit Zwillingen und mache mir permanent Gedanken was den nun besser ist #heul; WKS oder normale Geburt.

Rein medizinisch spricht bis jetzt nichts gegen eine normale Geburt. Ich habe aber schon von vielen Fällen gehört in dem das erste Baby normal kam und das zweite per KS#kratz. Dann lieber gleich KS.

Liebe Zwillingsmamis wie sind Eure Erfahrungen dazu?
Und in der wievielten Woche habt Ihr entbunden?
Hat jemand Erfahrungen mit dem KH Harlaching in München?

Ich freue mich auf viele Tipps und Berichte #freu.

Danke Picola + 2 Mädls

1

hallo picola.
ich habe zwar keine zwillinge, aber eine sehr gute freundin von mir hat 1 1/2 wochen ihre zwillinge nach mir entbunden.
sie hatte ein ausführliches gespräch mit der hebamme, dem arzt und dem professor und alle waren sich einig, dass eine spontane entbindung angestrebt würde.
sie hat eine starke pda bekommen (für den fall der fälle).
allerdings hatte sie keine wehen, und so wurde 2 tage vorm et mit einem wehecocktail eingeleitet.
sie hat dann völllig normal entbunden und war sehr sehr glücklich darüber.
es gibt auch kh, die grundsätzlich nur kaiserschnitte bei zwillingsgeburten machen. das in dem sie war legt sich da vorher nicht fest (wenn es nötig ist natürlich schon, logo).
sie hatte eine schöne geburt und erzählte mir im nachheinein dass sie sicher sei, ihre entbindung sei leichter gewesen als die von mir (oder anderen entbindungen aus unserem freundeskreis), denn ihre kinder waren sher viel dünner, kleiner und hatten super süße kopfumfänge (33 cm). da war ich schon ein bisschen neidisch ;-)
wie du es im endeffekt machst entscheidest du selbst (wenn die kinder richtig herum liegen).
ich würde mir eine normale, vaginale geburt nicht entgehen lassen, aber das ist meine ganz eigene, persönliche meinung.
dani

2

sie hat die pda natürlich erst NACH der einleitung bekommen . klar oder?! (ich bin ein alter trottel!) #augen#augen#augen

3

Hi!
ich habe vor 20 Monaten meine Zwillinge mit Kaiserschnitt auf Wunsch bekommen und würde es immer wieder machen. Ich hatte zusätzlich eine Vollnarkose - war auch mein Wunsch.
Es lief alles super, 7 Minuten nach der Narkose kam meine erste Tochter, 2 min. später dann die Zweite. Etwa 1,5 Std. danach bin ich wieder aufgewacht. Hatte zwar die erste 2 Tage etwas Schmerzen an der Naht, aber die waren erträglich und bereits 1 Woche später war alles wieder wie früher. Meine Mädels wurden gleich von meinem Mann in Empfang genommen, er durfte mit zur ersten Untersuchung, zum baden usw. und das hat ihm unheimlich gefallen und er war total stolz.
Mit war es nicht so wichtig, den ersten Schrei zu hören oder die Geburt mitzuerleben, hatte viel zu viel Angst.
Der KS wurde etwa 2 Wochen vor dem errechneten Termin durchgeführt!

Gruß
Celli

4

Hallo Picola

ich bin ich auch mit Zwillis schwanger (ET 23.07.) und würde alles dafür tun um normal zu entbinden .
Momentan liegen die beiden noch in BEL aber ich denke das sie sich noch drehen.
Es ist zwar anstrengender sie vaginal zu entbinden aber wenn sie da sind sind die Schmerzen wie weggeblasen - die Wunde jedoch wird dir viel länger weh tun und auch die Narbe bleibt dir ein Leben lang.
Ausserdem soll eine Zwilli Geburt nicht viel anstrengender sein als eine Einlingsgeburt da schon alles vorgedehnt ist, soll das zweite auch gar nicht mehr so weh tun. Man hat eine kleine Pause dazwischen und 10 - 20 Min. später ist schon Nr.2 da.
Es ist wahrscheinlich die Angst die dir zu schaffen macht aber im Nachhinnein würdest du sicher immer wieder eine normale Gegurt einem KS vorziehen.
Ich hab zwei Geburten hinter mir und hoffe das auch die dritte ganz natürlich abläuft.

Wie du dich auch entscheidest ich wünsch dir und deinen Mädels alles alles Gute !#pro

P.S. Hast du schon Namen ausgesucht? Ich bin noch ganz ratlos, aber langsam sollte ich schon wenigstens einen parat haben - oder?#kratz

LG Anna

Top Diskussionen anzeigen