Welche Einleitungsmöglichkeiten gibt es u. bei welcher kann man die wehen aushalten bzw. steigern si

hallo :-)

frage steht ja schon oben!! :-)

1

Hallo soweit ich weis geht es danah wie dein MUMU Befuns ist womit eingeleitet wird. Wenn er schon etwas offen ist kommt man glaube ich an den Trop und wenn er noch nreif ist bekommst man Gel oder eine Tablette direkt vor den MUMU gelegt.

Von daher geht es nicht danach und man kann sich das glaube ich net aussuchen.

LG..Su

2

Hallo,

wie du ja schon in der anderen Antwort gelesen hast, hängt es wirklich vom Befund ab.

Bei mir stand der GMH noch auf 1,5cm und deshalb wurde mir eine Tablette reingelegt, um den GMH verstreichen zu lassen. 6 Stunden später gab es die nächste Tablette und dreieinhalb Stunden darauf platzte die Fruchtblase und *AUA* es ging los. Und nach fünfeinhalb Stunden war mein Sohn nach einer halbstündigen Pressphase da.

LG
Und viel Glück1
Birgit ET-16

3

hallo,
bei mir haben sie mit tropf eingeleitet, mein befund war MuMu weich, GMH verstrichen, war auch ne woche übern termin. aber die herztöne von meinem kleinen waren schlecht, das war wohl der hauptgrund für den tropf, weil sie das dann regulieren können, sprich wehen `an `wehen `aus`, je nachdem wies der kleine verträgt..
war meine erste geburt, hab keinen vergleich von daher, konnte die wehen auch nicht gut `veratmen`
hab mir ne PDA geben lassen nach 4 stunden wehen und ab da wars super, tat nur noch ganz zum schluss weh, aber das hätte mich auch gewundert wenns nicht so gewesen wäre

gruß, jule + emilian 23. märz 06

4

halli Hallo!Bei mir wurde mit gel eingeleitet, was lange dauerte und dann ewig nicht zu richtigen Geburtswehen führte, kann allgemein von einer Einleitug abraten-es war die Hölle!!!!!!!!!!

Top Diskussionen anzeigen