Sex 3 Wochen nach Geburt- Kondom gerissen- Pille danach?

Hallo,

Habe vor knapp 3 Wochen meine Tochter zur Welt gebracht, hatte bis vor ein paar Tagen noch ganz leichten Wochenfluss und letzte Nacht hatten wir dann das erste Mal wieder Sex, alles war ganz gut und hab mich auch sehr wohl dabei gefühlt, alles war wie vorher. Wollte eigentlich noch länger damit warten, aber dann hats mich doch gepackt ;-)
Nun ist aber das Kondom etwas gerissen (wir sind uns aber nicht ganz sicher ob es erst "danach" gerissen ist) und ich frage mich natürlich was ich nun am besten machen sollte?

Stimmt es denn, dass man besonders fruchtbar ist nach der Entbindung? Oder stimmt das Gegenteil, dass die Chance sehr gering ist direkt wieder schwanger zu werden? Wie ist es mit Infektionen der Gebärmutter?

Ich will natürlich NICHT schwanger werden und jedes Risiko ausschliessen aber mache mir total viele Gedanken über Nebenwirkungen.

Kann ich so kurz nach der Geburt die Pille danach nehmen oder gibt das ein totales Hormondurcheinander? Wie wirkt sich das auf den Körper aus?
Hat jemand Erfahrung?

Habe in zwei Wochen, die Nachunteruchung bei meiner FÄ, sollte ich vielleicht den Termin vorverschieben?

Liebe Grüsse

1

Wenn du sicher sein willst, dass du nicht schwanger bist, solltest du die Pille danach nehmen, da geht kein Weg dran vorbei - bis zu deinem FA Termin kannst du damit allerdings nicht warten.

Und ich kenne mehr als ein Geschwisterpaar, wo der Altersabstand weniger als ein Jahr ist.

2

Wäre ich in deiner Lage würd ich zum Notdienst fahren, wenns Risiken gibt oder dafon abzuraten ist werden die dich darüber aufklären. Nach 72 Stunden bringt die Pille danach nix mehr da würd ich nich bis Montag warten.

Mir wäre das Risiko zu hoch, wenns schon passiert ist OK aber solange ichs noch verhindern könnte würd ichs Sicherheitshalber tun^^

3

Hallo,

ich würde in die Klinik fahren (oder zum Notdienst). Der Arzt soll per Ultraschall schauen ob überhaupt ein Ei am Reifen ist bzw ein Eisprung bevor steht.

Anhand dessen werden sie dir dann die Pille danach verschreiben oder nicht.

Sinn hat es nur wenn sie deutlich VOR dem Eisprung genommen wird. Ansonsten würde ich - gerade direkt nach einer Geburt wo sowieso alles durcheinander ist im Körper - die Finger von der Pille danach lassen.

Generell kann man sehr fruchtbar nach der Geburt sein - man muss es aber nicht. Ich z.B. hatte erst nach 9 bzw 10 Monaten wieder einen Eisprung und in dem Fall wäre es wirklich total unnötig zu so einer Hormonbombe zu greifen.

Liebe Grüße
Ina #winke

4

Hallo,

ich weiss ja nicht ob du stillst, die PD kann sich auch auf die Milchproduktion auswirken, und du muesstest dich informieren, ob du die Milch nach Einnahme der PD verwenden darfst. Wahrscheinlich nicht. Die "normale" Pille darf man ja auch nicht nehmen. Vermutlich muesstest du dich mit eine Abpumpzeit anfreunden muessen, wenn du weiter stillen willst.

Falls du nicht stillst wuerde ich sie nehmen. Du waerst nicht die erste mit einem ES wenige Wochen nach Entbindung. Wegen Infektionen, da kannst du jetzt eh nur noch abwarten

Falls du stillst wuerde ich mich gut informieren und abwaegen, wie wichtig dir problemloses Weiterstillen ist, im Verhaeltnis zum Risiko einer moeglichen SS. Die Wahrscheinlichkeit trotz stillen so frueh einen ES zu haben ist zwar kleiner, aber fall bitte nicht darauf rein, dass Stillen eine erneute SS unmoeglich macht.

LG

Top Diskussionen anzeigen