Beeinflusst Essverhalten der Mutter das Geburtsgewicht des Kindes?

Hallo Ihr Lieben,

hab das jetzt schon öfter gehört und frage mich, ob das stimmt?!

Bekommt eine Mutti, die viel Süßes etc. isst, ein "dickeres" Baby, also sagen wir mal ab 4 kg? Oder ist das egal?

Kann mir da keinen Reim drauf machen, dass es sein könnte, aber vielleicht bin ich da einfach nicht gut informiert....

Danke euch #winke

1

Huhu,

also mir wurde es so erklärt: Das Kind holt sich was es braucht. Das heisst auch bei einem MagenDarm Infekt der Mutter besteht erstmal keine Gefahr und man sollte sich gesund ernähren, damit auch die Mama bei Kräften bleibt und keine Mangelerscheinungen kriegt.

Also ich bin selbst dick, habe in meiner SS auch jeden Tag Süßes gegessen (auch Gesundes), insgesamt 17 kg zugenommen, mein Kind war mit 3,425g 9 Tage überm Termin ganz normal groß und ca 1,5 Wochen nach der Entbindung waren 14kg runter.

Ich denke nicht, dass da der rieeeeeeesen Zusammenhang besteht. Was anderes ist es bei Stoffwechselkrankheiten der Mutter (z.B. Diabetes, Schilddrüsenbeschwerden etc). Das hat natürlich schon einen großen Einfluss. Aber eine Ärztin bin ich auch nicht :-) Frag dochmal deinen Frauenarzt.

Liebe Grüße
puravida

2

Ich hab in beiden schwangerschaften nicht drauf geachtet und vorallem bei meiner Tochter viel Schokolade ect. gegessen.

Meine Tochter hatte ein geburtsgewicht von 3060g.
Mein Sohn wo ich viel Obst gegessen habe kam mit 4075g zur welt :)

3

Hi!

Ich glaube nicht. Ich bin nicht dick (53 kg auf 1,65 m) und habe in beiden SS 10 kg zugenommen. Meine Kinder waren mit 4.000g und 3.875 g beide nicht leicht. Dafür war ich meine SS Pfunde 3 Wochen nach der Entbindung wieder los.

LG

4

Hallo,

also ich dachte nicht, dass es direkt mit dem Geburtsgewicht zusammenhängt, sondern eher mit Problemen, die das Kind später haben kann. Schau mal hier ist ein (schon etwas älterer) Artikel dazu http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Schlechte_Ernaehrung_der_Mutter_hat_spaete_Folgen_fuer_das_Kind_1741015585091.html

LG

5

Ich kenne Frauen, die gertenschlank sind und sich SEHR gesund ernähren und die dicke Kinder bekommen haben. UND ich kenne Frauen, die sehr viel Süßigkeiten essen und sich eher ungesund ernähren und die kriegen dünne Kinder. Also da kann man wohl keine Studie draus machen.

Aber: ich habe auch neulich von einer Studie gelesen, die belegen soll, dass das Essen der Mutter in der Schwangerschaft die Vorlieben beim Baby/Kind beeinflussen soll. Soll also heißen, dass Frauen, die sehr fettig/sehr süß in der SS gegessen haben, Kinder bekommen, die vielleicht später auch mal diese "ungesunde" Ernährung bevorzugen (und damit natürlich potentiell übergewichtig werden).

Meine Kinder haben bis jetzt zumindest von meinen ungesunden Essgewohnheiten zum Glück noch nichts mitbekommen und ernähren sich instinktiv sehr gesund. Ich muss aber auch sagen, dass ich vor den Kindern immer sehr gesund esse (und erst abends "zuschlage", wenn die Kinder im Bett sind *schäm*).

LG
cori

6

Bei mir hats nicht gestimmt.

1ste Schwangerschaft viiiiel Süßes - Kind unter 4 Kilo
2ste Schwangerschaft sehr gesund, wenig Süßes - Kind deutlich über 4 Kilo.

LG Chris

7

"Bekommt eine Mutti, die viel Süßes etc. isst, ein "dickeres" Baby, also sagen wir mal ab 4 kg? Oder ist das egal?"

Nein das ist nicht so, ich habe mir in meiner zweiten Schwangerschaft nicht eine Süßigkeit gegönnt und praktisch überwiegend von Salat und sehr gesund gelebt. Mein Sohn kam 10 Tage vor Termin mit über 4kg zur Welt, dafür war ich 10kg leichter, als vor der Schwangerschaft.

#winke

8

Ich habe in beiden SS viel süßes gegessen und einfach nach Lust und Laune gegessen. Meine Kinder hatten recht unterschiedliche Gewichte: 4070g (ET-1) und 3400g (ET+2).

LG

9

Hi,
in der 2. Schwangerschaft trank ich viel Cola light. An guten Tagen 0,75 l, an schlechten Tagen 3 l.

Thaddäus ist jetzt 3 Jahre und er würde Cola light trinken, wenn man ihn lassen würde.

In Thilos Schwangerschaft verkniff ich sie mir total, und er käme nie auf den Gedanken, mal an meinem Glas zu nippen!!

Ich denke die Geschmaksnerven haben doch was "abgekriegt", von den Vorlieben der Mutter in der Schwangerschaft.

Gruß Claudia

22

Jetzt weiß ich, wieso mein Großer so auf Cola und Pizza steht:-D Da hab ich so noch gar nicht drüber nachgedacht#hicks

Top Diskussionen anzeigen