Baby anschupsen wegen Kopfumfang?

Hallo,

Ich bin mal gespannt auf eure Meinungen, auch wenn ich weiß, dass die Stimmung hier sehr gegen Einleitungen ist. Bitte zerreißt mich nicht gleich...#zitter

Ich bin schwanger mit meinem vierten Kind. ET ist der 1.4. Von der 29. bis zur 34. Woche musste ich leider leider Wehenhemmer nehmen, weil ich Muttermundswirksame Wehen hatte. Kaum hatte ich die abgesetzt fing das Rumgewehe sofort wieder an und der Mumu ist schon wieder zwei cm auf. Das Köpfchen sitzt im Becken und drückt ohne Ende #augen

Die Ärztin meine gestern das Kind sei sehr groß, was mich nicht sonderlich stört. Die anderen waren das zwar nicht (3600,3400,3400g), aber das bisschen Speck passt auch noch durch.;-)

Was mir Sorgen macht ist der Kopfumfang. Der liegt bei 37,5cm. Ich weiß, die vermessen sich oft, aber die Messergebnisse in der ges. SS passen dazu bzw führen darauf zu. Meine erste hatte 38cm KU und die Geburt ging für sie und mich mit großen Verletzungen aus.
Das will ich nicht nochmal. Andererseits kann ich doch mein Baby nicht einfach rausschmeißen, oder? Wo liegt das größere Risiko für mich und das Baby? Warten und einen KS riskieren? Oder die Komplikationen einer Einleitung in Kauf nehmen?
Ich hab Wehen ohne Ende, sie bewirken was, aber richtig los geht's eben nicht...was mach ich denn jetzt???
#gruebel
#schwitz
#heul
Danke für eure Antworten.

1

Hi,
ich kann deine SOrgen und Gedanken verstehen. Wäre ich an deiner STelle würde ich mich jetzt nicht sonderlich zurückhalten. Viel spazieren, warm Baden, lecker Teechen und Zimt essen und all die Sachen machen die eine Geburt vorantreiben können und worüber hier tagtäglich was geschrieben steht. Einleiten lassen würde ich glaube persönlich nicht - das wäre mir dann doch zu "heftig". Aber ansich scheinst du ja ein"reifes" Kind zu haben - sowohl von der Beckenlage als auch vom Kopfumfang.

Also, wünsch dir alles gute.
LG ALmut

2

Danke für die verständnisvollen Worte!
Das genau tue ich diese Woche auch. Am Samstag bekomme ich von der Hebamme noch Akkupunktur und den Cocktail...davor hab ich auch schon Schiss, aber mehr drängen will ich dann eben auch nicht mehr. Und was mach ich wenn das nicht reicht?
Ja, schon klar, erst mal abwarten und Ruhe bewahren...aber diese "LMAA - ich will nicht mehr " Hormone gegen Ende der SS machen nicht echt krank!

4

"Und was mach ich wenn das nicht reicht?"

..... dann wirst du 5 mal Sex mit deinem Mann haben! Und das Täglich!

:-)

weiteren Kommentar laden
3

Wehen durch Einleitung sind um einiges heftiger und ich wurde damals davon regelrecht überrollt. Und die Gefahr des Geburtsstillstandes und KS ist trotzdem gegeben. Aus diesem Grund wuerde ich der Natur ihren Lauf lassen. Ihr schafft das!

6

*Ich hab Wehen ohne Ende, sie bewirken was, aber richtig los geht's eben nicht...was mach ich denn jetzt???*

Auf dem Hintergrund würd ich mit Deiner Hebamme sprechen und sie bitten nachzuhelfen. Auf die paar Tage kommts jetzt auch nicht mehr an.

7

Mein größter KU war ein 2. Kind in 2 Std mit einem KU von 40 cm und ICH habe einen kleinen Dammscnitt gemacht, weil er mir irgendwie so riesig vorkam.

Hätte er 38 cm gehabt wär sie sogar ohne davon gekommen.

Ich würde warten- dein 1. hat gute Vorarbeit geleistet, du hast gute Aussichten auf eine spontane und flottere Geburt.

LG

Gabi

8

Hey, ich kann deine Sorge voll und ganz verstehen.

Bei meiner Kleinen wurde der Kopfumfang auf 37 cm geschätzt (war allerdings am geplanten ET).

Da ich definitiv spontan entbinden wollte, sich aber weder wehenmäßig noch sonst was tat und ich nicht warten wollte bis der KU so groß ist daß ein KS notwendig wird, habe ich mit meiner FÄ gesprochen.
Sie hatte mir empfohlen bzw. waren wir dacor, einzuleiten.
Am nächsten Tag bekam ich morgens im KKH 1/4 Cytotec, welche ausreichte um wirksame Wehen anzustupsen.
Am übernächsten Tag war die Kleine da.
Ich habe die Einleitung sehr positiv empfunden und bereue den Schritt keinesfalls.
Der tatsächliche KU war dann 37,5 cm. Ich bin zwar 2* gerissen aber es war eine wunderschöne Geburt und ich würde es jederzeit wieder so machen.

LG, pijjou (Maus 18 Wochen)

9

Mein Sohn hatte einen KU von 40cm. Ich hatte keine Verletzungen.

Lass dich nicht zum Powerpressen animieren und geh ins Wasser, in den Vierfüßler oder einfach aufrecht.

Lass dir keine Angst machen.

11

Wirklich, 40cm? Wow, das macht mir echt Mut. Mein Zwerg hatte bei der letzten Messung bei 34+4 einen geschätzten KU von 35,5cm, ist also auch auf nem guten Weg zu einer Riesenrübe. Meine Tochter hatte bei Geburt an ET+9 36,5cm, das wird Nummer 2 sicher toppen.
War das dein erstes Kind? Hast du in der Wanne entbunden?

LG

18

Das entscheidende gerade bei großen Kindern und großen Köpfen ist die richtige Körperhaltung. Vierfüßler ist super für große Kinder weil das Becken da mit Abstand am weitesten ist. auf dem Rücken liegend dagegen ist es am kleinsten unddas Risiko für massive Verletzungen ist am größten.

Ich würde auch nicht anstupsen, das kann nämlich auch gewaltig nach hinten losgehen.

Im schnitt nimmt der KU zwischen der 35. SSW und ET noch um ca 2 cm zu. Soo riesig wird das dann also auch nicht.

weiteren Kommentar laden
10

Hallo,

ich kann deine Angst gut nachvollziehen! Mein Großer hatte auch einen Kopfumfang von 39cm und das obwohl ich (im Normalzustand #rofl) sehr zierlich bin, bereits in der Schwangerschaft hat man mir das auch blöderweise ständig gesagt. Ein KS stand eigentlich nie im Raum..jetzt in der 2. SS habe ich das schon wieder mitgeteilt bekommen, aber seit der letzten Untersuchung lasse ich mir den Umfang einfach nicht mehr mitteilen, dass macht mich nur verrückt! Und deine erste hat doch den Weg quasi schon frei gemacht, ob dann 1cm KU mehr oder weniger spielt bestimmt keine Rolle. Powerpressen werde ich bei meiner nächster Geburt auch vermeiden. Kann dir dazu das Buch Hypnobirthing empfehlen, selbst wenn man die Atemtechniken nicht anwenden will, ist es toll geschrieben, nimmt die Ängste und lässt einen positiv der Geburt entgegenblicken. Also mach dir keinen Stress, lass dein Kind kommen, wenn es bereit ist. Du und dein Baby schafft das!

Alles gute
asch

12

Kurze Frage von mir Unwissenden:
Was meint ihr mit 'Powerpressen'?

13

...kurz einatmen, dann Luft anhalten, Kinn auf die Brust, vorbeugen und alles was geht nach unten pressen bis einem mit hochroten Kopf, geplatzten Äderchen in den Augen die Luft aus den Ohren kommt :-[

weiteren Kommentar laden
14

Hallo,

vertrau einfach deinem Bauchgefühl und entscheide danach!
Nur du weißt was am besten für dich und dein Baby ist!

Ich habe einen ähnlichen Beitrag vor der Geburt hier reingestellt und wurde "überredet", das habe ich bereut!

Alles Gute

16

ich glaube nicht, dass der Kopfumfang in den paar Tagen sich noch so wesentlich verändern würde, von daher ist eine Einleitung aus dem Grunde auch eher sinnlos.

Dass bei deiner ersten Geburt gewisse Verletzungen entstanden sind, will ich wohl glauben. Das geschieht aber auch bei eher "kleinköpfigen" Kindern, wenn es das erste ist. Beim 4. Kind wird ein Unterschied von 0,2cm wohl nicht sonderlich auffallen.

Außerdem hast du ja selbst schon gesagt: die Messungen sind ja insgesamt sehr vage, vielleicht ist es auch ein cm weniger...

Lass dem Kleinen noch ein bisserl Zeit! Und vor allem: lass dich nicht verrückt machen!

Lg
cori

Top Diskussionen anzeigen