Wehen, Wehen, Wehen ... aber es geht nicht los!

Hallo zusammen,

ich wollte mich mal bei Euch ausheulen. Ist meine dritte Schwangerschaft und ich weiß aus Erfahrung schon, dass ich zu ausgiebigen Wehen vor der Geburt neige. Diesesmal allerdings geht es mir langsam auf die Nerven, ehrlich mal.

Gestern früh wurde ich von deutlichen Wehen geweckt. War schonmal verdächtig, weil ich die sonst immer nur abends/spätabends habe. Im Laufe des Vormittags dann wurden es richtig deutliche Wehen, teilweise schmerzhaft und sie pendelten sich so bei 6 Minuten ein.

So um die Mittagszeit bin ich dann mal in die Wanne, weil ich wissen wollte, was dann passiert. Kaum im Wasser, war der Spuk vorbei (oder fast vorbei). Kaum aus dem Wasser wieder draußen, ging es weiter, als hätte es keine Unterbrechung gegeben.

Den ganzen Nachmittag lang hatte ich Wehen alle 4/5 Minuten. Konnte man die Uhr nach stellen! Es gab keine Pausen oder so. Die Wehen wurden stärker, ich musste veratmen und meine beiden Kinder (fast 2 und 3,5) haben mich schon immer schön veralbert. Sie hatten ihren Spaß...

Als ich anfing ne leichte Schmierblutung zu bekommen (zusätzlich zu Durchfall und Übelkeit), war ich davon überzeugt, dass es losgeht. Zwar irgendwie ganz schön langsam, aber kann ja sein.

Lange Rede kurzer Sinn: um 22 Uhr war alles vorbei und ich bin ins Bett. So kugelrund wie zuvor!

Heute früh wurde ich von einer Wehe geweckt und wehe seither sehr unregelmäßig vor mich hin.

ES IST SO FRUSTRIEREND!

Wenn es eh nicht losgeht, dann könnte es doch wenigstens aufhören...

Sorry für's ausjammern. Aber das musste mal raus!

Schönen sonnigen Tag noch Euch allen,
mod.

1

hach, ich weiß genau wie du dich fühlst, hatte auch immer so lange so viele wehen vorher die aber auch nicht zu potte kamen :) man fühlt sich vom körper extrem vera****t :) ich habe mit so sehr richtig schmerzhafte geburtswehen gewünscht, total irre was?! kopf hoch. ich hatte es dann mal mit akupunktur probiert von einer hebammenkollegin meiner hebamme...den sogenannten rausschmeißerpunkt. zwei stunden später wusste ich dann das es diesmal richtig los geht. natürlich weiß man nie obs nun an der akupunktur lag oder nicht.

vielleicht bringt dir das ja auch was.

lg

3

Darf ich fragen welcher Akupunkturpunkt das war? Stehe auch kurz bevor und warte... am Do bekomme ich wieder geburtsvorbereitende Akup. und meine Hebamme meinte schon, sie steche mir da zustätzliche eine Nadel an der Hand (chinesischer Einlauf oder so...) war das vielleicht die Nadel?

Danke
LG

5

huhu, ja der war in der hand. ich glaube das war die rechte hand, in das dreieck zwischen daumen und zeigenfinger. ich hatte et+9 und et+11 nadeln im zeh zum entspannen und et+13 dann die nadel in der hand.

lg

weiteren Kommentar laden
2

hallo,
war grad mal auf deiner vk gucken. und ich verstehe dich so sehr. ich meine klar, man ist immer gespannt auf sein kind, doch beim 3.fand ich es auch furchtbar, die warterei, die wehen, man denkt immer es geht los und dann ist wieder nix. was ich bei meiner dritten ss zum schulß geheult habe...puhh. aber auch die dritten machen sich irgendwann mal auf den weg. nur brauchen sie scheinbar ein bisschen anlaufzeit;-) du hast es ja bald geschafft. ich drück dich noch mal dolle#liebdrueck.

vg und alles gute

4

Hallo,
ich kann dich so gut verstehen! Mir ging es bei meiner ersten Tochter auch schon so, dass ich fast vier Wochen vor Termin schon schmerzhafte Vorwehen hatte, die zum Teil auch regelmäßig aller paar Minuten kamen. In der Wanne gingen sie nie so richtig weg, wurden aber auch nicht stärker... ich hab sooooo oft gedacht es geht los, aber irgendwann waren die blöden Wehen wieder weg und haben nix bewirkt. Letztlich wurde es ne Einleitung bei ET+9 #aerger
Und dieses Mal scheint es auch wieder so ähnlich zu werden. Seit einer Woche gehen die Vorwehen wieder los, teilweise zieht es dabei schon richtig fies, durchaus mehrmals die Stunde. Ich rechne aber grade schonmal garnicht damit, dass das irgendwas bringt. Trotzdem frag ich mich natürlich wie lange das jetzt so weiter geht. Ich bin ja schon zufrieden, wenn der Zwerg diesmal halbwegs pünktlich kommt und sich nicht ganz soviel Zeit lässt wie seine große Schwester. Wobei das jetzt hieße nochmal 4 Wochen sinnloses rumgewehe... echt frustrierend! Und ich seh grad, du bist ja so ähnlich weit wie ich, d.h. es kann auch noch dauern.

Fühl dich #liebdrueck
LG

7

Hallöchen.....

Oh ich kann dich gut verstehn. ich habe auch seid ca. 1 Woche immer abends wehen, mal mehr mal weniger.... und jedesmal wenn ich ins bett gehe hoffe ich das es nachts los geht.

---------------------Pustekuchen------------------
Ist meine 4te Schwangerschaft, und irgendwie habe ich das gefühl das ich mit jeder schwangerschaft ungeduldiger werde.... Meine anderen 3 wurden alle 3-4 Wochen vor termin eingeleitet, wegen zu hoher Herztöne, zu wenig Fruchtwasser oder irgendwas anderes.... Somit ist diese Schwangerschaft nun schon die längste....

Also hut ab bei den Frauen die voller hingabe bis über termin gehn. Ich glaube ich würde heulen, ich wünschte sie würde nun endlich kommen. Klar hat man eigentlich noch zeit, aber uneiogentlich ist man auch verdammt eingeschränkt, ständig wehen, und die Hoffnung schwimmt dahin.

Mein Haushalt ist Blitzeblank , meine Mädels fordern mich wo es nur geht, bin ja froh drum und die ausgiebigen spaziergänge gefallen mir auch immer mehr....
ich hoffe für uns , das wir es bald geschafft haben....

Lg Sharlyn mit (joyce 9, Feelina 8, Jolie 5) und moppelchen inside 38ssw

Top Diskussionen anzeigen