An alle, die NICHT gestillt haben. Wie funktioniert das?

Hallo zusammen,

ich werde in wenigen Wochen mein drittes Kind bekommen und spiele mit dem Gedanken, den kleinen Mann nicht zu stillen.
Wer mehr über die Gründe lesen möchte, kann das hier ( http://www.urbia.de/forum/36-stillen-ernaehrung/4145455-stillen-bis-zur-erschoepfung-was-wuerdet-ihr-tun-bitte-ratschlaege/26205228 ) gerne tun. Ist für meine Frage aber eigentlich nicht unbedingt nötig.

Angenommen, ich entscheide mich gegen das Stillen: Wie läuft das ab? Ich merke also irgendwann, die Geburt geht los und fahre in die Klinik. Dort angekommen bekomme ich wann welches Medikament, das den Milcheinschuss verhindert? Oder wie läuft das?

Ich kenne mich da überhaupt nicht aus, habe meine beiden Großen beide gestillt. Von daher bin ich über Erfahrungen und Berichte sehr dankbar, gerne auch detailliert. Denn wie gesagt: ich hab von der Materie überhaupt keine Ahnung!

Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende
mod.

1

Nach der Geburt Tabletten.

2

Ich habe nur nach der Geburt vom Zweiten gar nicht erst angefangen zu stillen. Hab dann nach der Entbindung mit zeitlichem Abstand 2 Tabletten ans Bett bekommen. Ging ganz unkompliziert. :-)

3

Hallo,

Du bekommst im Krankenhaus Tablette, diese haben aber leider auch eine Reihe von nicht gerade leichten Nebenwirkungen.

Du kannst , sofern Du wirklich nicht stillen willst, auf die Tabletten verzichten und natürlich abstillen. Du wirst aber einen Milcheinschuss bekommen, möglich ist das aber natürlich dennoch.

Ich hoffe Du triffst die richtige Entscheidung:-)

Lg

4

Hallo,

ich hatte sehr wenig Milch. Hab täglich 1-2 Kannen Salbeitee getrunken, in der Dusche ausgestrichen und anschl. gekühlt. So bin ich die Tabletten umgangen.

Alles Gute für die Geburt #winke

5

huhu :-)

Ich wurde nach der Geburt gefragt, ob ich stillen möchte. Als ich dies verneint habe, wurde mir eine Tablette gegeben, die ich am besten vor dem Schlafen gehen einnehmen sollte und danach auch nicht mehr aufstehen durfte (wegen Schwindel als mögliche Nebenwirkung). War alles kein Problem. Am nächsten Tag war alles gut.

LG

6

Hi,

wäre es für dich evt. eine Alternative im KH zu stillen und dann langsam abzustillen? Mit Zwiemilchernährung und Salbei oder Pfefferminztee und Globuli.
Ansonsten gibt es im KH Tabletten, die den Milcheinschuss verhindern sollen. Oder es gibt wohl auch Tabletten über 7 Tage........da frag aber mal bitte deinen FA!

LG

Simone

7

Du wirst ja gefragt da sagst ich moechte nicht und bekommst nach der Geburt

8

Sagst einfach, dass du nicht stillen willst. Ob du die Tablette nehmen möchtest oder nicht, musst du entscheiden.

Ich habe beide Male im Geburtshaus entbunden und erstmal anlegen lassen, aber beim ersten nach 4-5 und beim zweiten nach knapp 1 Woche abgestillt (schon da bereits mit Flasche zugefüttert). Grundsätzlich würde ich auch das dritte Kind nicht stillen. Hab aber so bisher immer natürlich abgestillt. Beim zweiten aber radikal. War dann ein Wochenende der Hölle und danach war wieder alles super und ich endlich glücklich. :-)

LG erdbeerchen und die 2 Flaschen-Räuber (3,5 + 4,5 Jahre)

9

ich hab bei meinen beiden Jungs nich gestillt... beim Großen hatte ich 2 Tabletten am nächsten morgen bekommen und beim Kleinen hab ich nur noch eine bekommen... ich weiß von keinen Nebenwirkungen... Lg

Top Diskussionen anzeigen