Verschlimmert Himbeerblättertee dammrisse etc?

Hallo,

Frage steht ja schon oben. Eine Hebamme im kh hat mir abgeraten von dem Tee. Sie meinte frauen fie himbeerblättettee getrunken haben bekommen schlimmere Risse, die ganz schlecht zu versorgen sind.

Hatte den Tee getrunken (und trinke ihn noch immer) da ich geburtsunreif eingeleitet werde.

Habt ihr solche Erfahrungen gemacht? Bin etwas unsicher...

1

Ich hab den in der ersten SS getrunken, Ergebnis: 19h Geburt, Mediolateraler Dammschnitt, kein weiterer Riss.

In der 2. SS hab ich den weggelassen, Ergebnis: 4,5h Geburt, Medianer Dammschnitt mit weiterreissen auf Riss 3°. ISt aber gut geheilt.

Ich fand 19h arg lange für Tee trinken und den Tee so ekelig, dass ich es einfach so probiert habe. Zum weiterreissen muss ich aber sagen, mein Lütter hatte es sehr eilig und mein Dammgewebe ist sehr zäh, sagte man mir schon nach der ersten Geburt und ich könne mich bei jeder Geburt auf den "Spaß" einstellen.

LG

2

Kann ich nicht bestätigen. Mein Dammriss war ganz normal zu versorgen und ich hab täglich Himbi-Tee getrunken. Mir wurde sogar gesagt dass der MuMu sich butterweich angefühlt hat, es scheint also was gebracht zu haben.

3

Es ist ja eher so,das der Tee den Damm weich machen soll.
Ich kann nur sagen wie es bei mir war:

1.SS = 3.5h,Wassergeburt, ohne Riss und schnitt!
2.SS = 5.5h,normal im bett,mit einleiten, ohne Riss und schnitt!
3.SS = hab ich noch vor mir:-)
Ich habe bei allen dreien den Tee getrunken.

Ich kann deiner Hebamme gar nicht zustimmen!

Liebe grüsse
Trustac mit Püppi inside ET -11

4

naja ein dammriss entsteht ja vor allem, wenn das dammgewebe sich nicht gut dehnen kann, weil es a) zu fest ist oder b) die geburt so schnell geht, dass es keine chance hat

daher ist es eigentlich von vorteil, wenn das gewebe schön weich ist, sonst geht da ja nix durch!

ich habe zwei geburten hinter mir und beides mal himbeerblättertee getrunken

bei nr. 1 hatte ich einen dammschnitt, der sehr gut verheilt ist
bei nr.2 hatte ich nur ne kleine schürfung am damm, da musste auch nix genäht werden

also ich denke das ist quatsch, was deine hebi erzählt, hab das noch nie sonstwo gehört und fast alle schwangeren trinken den tee und ich kenne nur sehr wenige, eigentlich nur eine, die probleme mit ihrer dammnarbe hatten

5

Ich habe ihn in der ersten SS nicht getrunken ergebnis: Dammriss 3°
in der zweiten SS habe ich ihn getrunken ergebnis: Dammriss 2°

Aber, mein zweites Kind war über 600g leichter und der KU war auch ein cm weniger...

LG
Katharina

6

Hallo!

Mein Kenntnisstand dazu ist der, dass die Dosis wohl entscheidend ist. In Maßen getrunken soll der Tee das Dammgewebe weich und somit dehnbarer machen. Wird aber zu viel von dem Tee getrunken (habe schon gelesen, dass er "kannenweise" empfohlen wurde), macht er das Dammgewebe wohl eher spröde, wodurh es dann eben leichter reißt.

Meine persönliche Meinung dazu ist die, dass der Tee sicher nicht den Hauptausschlag gibt, ob ein Dammriss entsteht oder nicht. Ich glaube eher, dass auch hier die Veranlagung die Hauptrolle spielt. Ich hab ihn diesmal "unterstützend" getrunken, aber nur 1 Tasse tägl. und die auch nur mit 1 TL zubereitet. Mir war aber dennoch klar, dass mein Dammschnitt von der ersten Geburt wieder (wie auh bei der 2.) einreißen wird - was er auch tat... Dass ich diesmal was die Heilung betrifft so gut wie keine Beschwerden habe wage ich nicht auf den Tee zu schieben.

Ich hatte aber schon das Gefühl, dass er was den Muttermund und Wehen betrifft eine ganz große Wirkung (jedenfalls auf mich) hat. Ich hab unter anderem nämlich deshalb so wenig davon getrunken, weil er bei mir Wehen ausgelöst hat, die für mein EMpfinden auch den Muttermund schon gut vorbereitet haben.

Weißt was, besprich das nochmal mit Deiner Hebamme, wie sie das genau gemeint hat. Oder was sie Dir sonst empfehelen kann. Ich kann gut verstehen, dass Du irgendetwas tun willst.

Alles Gute für Dich!
Olivia

Top Diskussionen anzeigen