Nochmal zu B Streptokokken - bin verunsichert...

Hallo,

ich habe letzte Woche schon geschrieben, dass ich B Streptokokken am Muttermund habe.
Mir haben viele geschrieben und ich bin - was die Gefahr für das Baby und die Geburt angeht - sehr beruhigt.#danke

Nun gibt es aber noch die Antibiotika-Frage....
Freitag hat mein FA mir nochmal für 10 Tage Antibiotika verschrieben.
Ich habe ja schon mal 10 Tage welche genommen, aber die haben wohl nichts gebracht (obwohl es laut Laborbericht nur "mäßig" viele Strept. waren).

Da sich die Strept. bei mir scheinbar auf MuMu und Gebärmutterhals auswirken (hat sich schon verkürzt), soll ich also noch eine Runde nehmen.

Nun das alte Arzt-Hebammen-Problem.
Ich habe meiner Hebamme davon erzählt und sie meinte, sie fände das nicht gut und sie würde keine Antibiotika nehmen. Man würde die Strept. ja bei der Geburt behandeln und in der 35. SSW sei es doch auch kein Problem, wenn sich am MuMu schon was tut....
Der Apotheker wirkte auch etwas verwundert, als ich die Antibiotika kaufte.

Ich vertraue eigentlich meinem FA. Er ist eher jemand, der abwartet bevor er zu solchen Maßnahmen greift - hat er in diesem Fall auch.
Trotzdem bin ich ein bisschen verunsichert und frage mich, was die Antibiotika mit dem Baby machen.#gruebel
In der Packungsbeilage steht, dass keine "fruchtschädigenden" Nebenwirkungen bekannt seien, aber man solle Nutzen und Risiko sorgfältig abwägen. Welches Risiko denn dann?? #kratz

Naja, ihr seid auch keine Mediziner - aber vielleicht kennt sich jemand mit Antibiotika (ich nehme Eryhexal 500 Erythromycin) etwas besser aus als ich...

Liebe Grüße
Jana 34+3

1

Hallo Jana,
ich halte die Behandlung unter der Geburt für sinnvoller, da du sie zwar jetzt bekämpfen kannst, sie aber in den nächsten Wochen zurückkommen können.
LG Kristina

2

Liebe Jana,

ich habe auch diesen Test gemacht. Auch bei mir war er positiv. Mein Arzt hat das in meinen Mutterpass eingetragen und sagte, das mir bei der Geburt Antibiotika über einen Tropf gegeben wird. Vielleicht machst du bei deinem Arzt noch einmal Druck oder fragst in dem Krankenhaus nach, wo du entbinden möchtest. Das dir dein Arzt das schon vor der Geburt gibt, finde ich jetzt auch etwas ungewöhnlich.

Zum Thema Antibiotika in der Schwangerschaft:

Ich habe auch während der Schwangerschaft Antibiotika genommen, da ich eine Blasenentzündung hatte. Das Medikament war so niedrig dosiert und für Kleinkinder geeignet und für das Ungeborene nicht gefährlich, so hat es mir mein Arzt gesagt. Und es ist alles gutgegangen.

Wünsche dir alles Gute für die Geburt.#blume

Grüße Susanne

PS: Nach der Geburt waren dann die B Streptokokken dann verschwunden

4

Hallo!

Habe auch Streptokokken B .
Mein Artzt sagte mir, dass es keine Wirkung hat das Antibiotika vor der Geburt zu nehmen- das macht man immer kurz vorher, weil man sich sonst sofort wieder infiziert.
Finde es auch sehr ungewöhnlich, dass du es dann vorher bekommst.. Würde lieber noch einen zweiten med. Rat einholen.


Gruss

Nicole

Top Diskussionen anzeigen