stuhlgang während der geburt

hallo ihr lieben,

ich hab da mal eine ganz komische frage...

wie ist das eigentlich mit dem stuhlgang während der geburt. meine freundin hat vor drei wochen entbunden und mir erzählt, dass man beim pressen gar nicht merkt, bzw. unterscheiden kann, wo man was rauspresst. ist jemandem schon mal sowas passiert? oder sorgt der körper da vor? hab nämlich auch gehört, dass einige am tag vor der geburt häufiger zum wc mussten...
ich mach mir da so viele gedanken drüber, weil ich eigentlich ganz gerne eine wassergeburt haben möchte. aber im moment bin ich völlig hin und her gerissen.

liebe grüße

jeryn, 32. ssw #schwitz

1

Hallo,

ja das ist mir während meiner 2. Geburt passiert.#hicks
Man war mir das peinlich.
Das ging auch alles so schnell.0 Uhr fingen die Wehen an dann ins KH und dann durfte ich in die Wanne.
Habe ein Busopan Zäpfchen bekommen aber das half nicht eher dem Stuhlgang.#augen
Naja,die Wehen wurden aber so stark,so das ich nicht mehr aufS Klo konnte und dann auf dem Bett habe ich gemerkt wie sich mein Darm nach einer Wehe entleerte.:-[
Und dann um 5.25 Uhr kam dann meine Maus.#freu

Naja,die Hebi hat dann das Tuch was unterm Po lag weggenommen und meinem Po abgeputzt.
Ich weiß selber nicht warum mir das so peinlich war.

Bei meiner 1. Geburt hatte ich noch Zeit dies auf dem Klo zu tun und mein Darm war dann leer.Zum Glück.

Man kanns eh nicht verhindern wenns kommt, dann kommts.Ist zwar blöd aber man vergisst das in der Zeit so schnell weil die Wehen das nicht zulassen daran zu denken.

Ich glaube beim pressen selber kann das nicht passieren weil der Körper des Kindes zu sehr gegen den Darm drückt.Und damit dien Weg versperrt.

fiori#blume

2

hallo jeryn!

erstmal: no panic!

bei mir wars zwar auch so, dass ich zuhause erst mal noch ne zeit auf dem klo war, und somit ist beim pressen auch nichts raus gekommen.

aber: meinst du, dass das irgendeine hebamme oder einen arzt interessiert falls bei dir da was zum vorschein kommen sollte? weißt du wie oft das passiert? das ist eigentlich bei fast jeder frau, die eben vorher keinen einlauf oder dünnsch... hatte! Die putzen das weg wie wenn nichts gewesen wäre!

und wetten, dass es dir bei der geburt auch sch...egal ist??? da bist du zu sehr mit schmerzen und gefühlen beschäftigt als dass du an sowas denken könntest!

wenn das bei einer wassergeburt ein problem wäre, dann würde keine frau mehr im wasser entbinden.
aber stell dich nicht zu sehr auf eine wassergeburt ein. ich wollte auch unbedingt eine haben. und als ich dann in der wanne war, wollt ich bloß wieder raus....

lg und alles gute
#coolmum

3

Aus dem Grund hab ich mir bei beiden Geburten nen Einlauf verpassen lassen und habs nicht bereut. Somit war nicht nur mein Darm leer sondern auch mein Kopf von dem Gedanken befreit. Bei der nächsten Entbindung werde ich es wieder machen lassen.

LG KiKi und Lainie 35.SSW

6

Hallo Jeryn,

beruhige dich bloß mal wieder. #liebdrueck

Ich z. B. hatte das "Glück" eine Woche vor der Geburt fast nur Durchfall zu haben. Ich war also leer, als es zur Sache ging ;-)
Es kam auch nichts mit raus dabei - wobei ich mir doch auch solche Sorgen deswegen machte #augen

Mit nem Einlauf hätte ich mich aber auch nicht anfreunden können. Nachher geht es dann so schnell, dass du die Hebamme in hohem Bogen ...
Ist meiner nämlich schon passiert.

Aber selbst wenn, wäre es das natürlichste der Welt. Ich bekam z. B. nen Katheder gelegt. Na und? Hätte ich mir vorher nie vorstellen können vor meinem Mann.
Mich hat es in dem Moment null interessiert.

Liebe Grüße und eine schöne Geburt
Daniela

9

Hallo!

Also mir ist das anscheind bei meiner ersten Entbindung auch passiert, aber ehrlich gesagt habe ich es nicht mitbekommen, mein Mann erzählte mir später das die Hebamme die Unterlage (so ein wasserfestes Ding mit Zellstoff obendrauf) einfach weggenommen hat und ein neues hingelegt. Ich war mit Wehen veratmen und pressen so gut beschäftigt, ich habs nicht mitbekommen!
Bei einer gewünschten Wassergeburt wird hier den Frauen ein Einlauf nahegelegt (ist aber keine Pflicht) einfach damit die Frauen wirklich entspannt sind. Aber bei mir wäre keine Zeit für einen gewesen, und ich finde einen Einlauf unter Wehen auch keine sehr erstrebenswerte Vorstellung.
Peinlich sein muß es Dir auf jeden Fall nicht, das Personal auf Entbindungsstationen sieht das quasi täglich und wird sich da sicher keinen Kopf machen
Ach, Wasser lassen mußte ich während der leichteren Wehen andauernd, daher kam da nacher nichts mehr!

Liebe Grüße
Barbara

10

Hallo.

Ich habe einen Einlauf bekommen und trotzdem ist etwas während dem Pressen rausgekommen. #hicks Ich habe mir davor auch eine Menge Gedanken darüber gemacht, da ich mir dachte ich würde das vor blamage nicht überleben, sollte mir soetwas passieren. Ich kann dir sagen, dass es mir wirklich egal war als es dann passiert ist. Ich hatte solche Schmerzen und das Kind musste raus und ich musste pressen... Im Nachhinein war es mir ein bisschen unangenehm, aber ich kenne soviele denen das selbe passiert ist. Das ist halt normal.

11

Hallo,
ich bin Hebammenschülerin und es kommt bei den Frauen oft, aber nicht immer Stuhlgang. Wie schon gesagt ist das für keinen ein Problem, man wechselt sowieso oft die Unterlagen weil alles von Fruchtwasser oder Blut durchnässt ist, das ist gar keine große Aktion.

Der Enddarm liegt eben auch im Becken und wenn sich das Köpfchen da eindreht ist es logisch dass alles andere weichen muß.

Ein Einlauf hilft übrigens auch nicht unbedingt, im Gegenteil ist der Stuhlgang dann oft flüssiger und schlechter zu beseitigen.

Inga

12

hallo!! ich hatte zwar dann einen not-ks aber vorher erstmal durchfall....sass ewig auf der toilette, also ich glaub da waer nicht mehr viel da gewesen....

das ist dir dann aber eh alles egal. ich koennt mir aber vorstellen, dass du vor der wanne einen einlauf bekommst, damit das wasser nicht "dreckig" ist.

alles gute

13

hallo,
ich hatte bei meiner entbindung keinen einlauf oder so.dazu war die zeit auch zu knapp.
ab und an sagte die hebamme,wenn etwas stuhlgang kommt,ist wirklich nicht schlimm.das wäre normal.somit hat sie einfach diese bettauflage gewechselt,sobald ein bisschen "mit kam".
wie es sich bei einer wassergeburt verhält weiss ich nicht,ich hörte nur,das der einlauf dann notwendig ist,damit das kind nicht in den darmbakterien zu welt kommt.
liebe grüsse,yvonne 23.ssw.

Top Diskussionen anzeigen