1. Geburt - mein ist Kopf fast geplatzt... anschließend Windpocken ;-)

Hallo,

nach der Geburt meiner Tochter sah ich aus wie ein Streuselkuchen, da mir glaube ich sämtliche Adern im Gesicht geplatzt sind. Die Geburt ging so schnell (nur 1 Stunde) aber ich habe keine Pausen zwischen den Wehen gehabt, so dass ich gedacht habe, mein letztes Stündlein hat geschlagen und so muss ich wohl irgendwie falsch gepresst haben.

Da wir hoffentlich bald unser zweites Mäuschen in den Armen halten können, ich aber dieses Mal nicht zum GVK gehen (da ich niemanden für Töchterchen habe) und nochmals fragen kann, frage ich Euch, wie ich das verhindern kann bzw. was ich falsch gemacht habe.

Vielleicht könnt Ihr mir einen Tip geben. Es ist zwar nicht so schlimm - aber ich sah so schrecklich aus:-[

Einen liebe Gruß
Sandy & Antonia 1 1/2 & #baby 26 SSW

1

ich sah auch so aus...
ich Nachhinein würde ich sagen:Nicht so in den Kopf pressen-aber wie macht man das wenn man irgendwie nur damit beschäftigt ist zu pressen,auf die Hebammen zu hören und jemanden umbringen könnte wegen den Schmerzen?

Bin mal gespannt ob es jemand sagen kann:-)

LG Tina und Ida

2

Hey Sandy,

meine schwägerin hat zu mir gesagt ich sollte doch einfach so pressen wie als ob ich auf toilette gross mache (also ich solls mir vorstellen und auch so pressen) ich muss sagen das hat mir sehr geholfen und es ging ruck zuck und bin auch verschont geblieben von rote flecken.

Du musst halt aufpassen das du nicht im kopf presst sondern unten im bauch.

Lg Laura + Mj

4

Mein Tip:

Luft holen, anhalten, aber dabei den Mund OFFEN lassen und die Luft drinne.

Kannst du wunderbar ab 2 Wochen vorm Termin auf der Toilette über, wenn du Verdauung hast #hicks.
Du merkst selbst, wenn der Kopf richtig rot wird.

Wichtig ist bei der Geburt AUGEN ZU, sonst platzen dir dort die Äderchen und die brauchen locker 4 Wochen #schock bis sie wieder weg gehen.

Liebe Grüße von

Gabi

Top Diskussionen anzeigen