VBAC

Huhu,

gibts hier Mädels, die nach einem Kaiserschnitt nach Geburtsstillstand normal entbunden haben? Der Arzt in der Klinik gestern meinte, dass die Wahscheinlichkeit dass das Kind wieder stecken bleibt wohl nach so einer Indikation beim Ersten recht hoch ist. Zumal der Kleine jetzt schon auf 3500 Gramm vermessen wurde (37. SSW) und meine "Große" nur 3200 Gramm hatte bei ET+2.

Allerdings muss ich sagen, dass die Geburt mit Blasensprung losging und ich auch wirklich ALLES Fruchtwasser verloren hab. Die Maus hatte keine Möglichkeit mehr, sich irgendwie zu drehen und steckte dann mit dem Kopf quer im Becken. Denke, das war nur ein dummer Zufall, oder? Ich hab auch eher das, was man allgemein hin als gebärfreudiges Becken bezeichnen würde. Hab Freundinnen, die durchaus schmaler sind und große Kinder spontan entbunden haben.

Ich würd so gern diesmal ohne KS klarkommen :-(

LG

1

Liebe Olapaloma,

stehe nach zwei Kaiserschnitten vor ähnlichen Sorgen. Bin aber Schwangerschaftswochenmässig noch früher dran, als Du.

Ich habe hier im Forum drei Buchtipps bekommen, die Dir vielleicht weiter helfen könnten. #huepf
Hypnobirthing, um entspannt gebären zu können, die selbstbestimmte Geburt (gibts auch ein Kapitel nach Kaiserschnitt) und das Buch Meine Wunschgeburt, dass ich mir bestellt habe. Ich war auf der Homepage des Verlages Edition riedenburg und habe mich da durchs Inhaltsverzeichnis gelesen. Dort wird auch darauf eingegangen, wie die Erfolgschancen stehen, nach Kaiserschnitt wegen eines Geburtsstillstandes und was man machen kann.

Hast Du denn eine (Beleg)hebamme, die Dich evtl. begleitet?

lieber Gruß
Kati

2

Hallo,

Ja ich hatte einen Geburtsstillstand bei meiner Grossen und einen KS! Aber bei mir ging nur der MUMU nicht weiter auf, der blieb bei 4 cm stehen! Kind lag schon richtig ist aber wohl nicht weiter runtergerutscht!

Ich habe vor 19 Tagen Spontan entbunden, es ist also alles möglich und ausschliessen würde ich eine normale Geburt erstmal noch nicht, das Gewicht ist vollkommen in Ordnung! Wegen dem Geschätztem Gewicht macht dir erstmal noch keine Sorgen, denn es sind nur Schätzwerte, meine wurde um 400 gr. leicher geschätzt als sie dann tatsächlich war, und bei der Grossen war das SChätzgewicht um 500 gr. über dem was sie dann tatsächlich hatte! So genau können die das gar nicht sagen!

Also ruhig bleiben, in der Klinik vorstellig werden und eine Spontangeburt anstreben!

LG, Marie

P.S. Ich drück dir die Daumen!

3

Hi,

wie schwer ein Kind ist spielt eigentlich nur eine sehr untergeordnete Rolle. Wenn ist es interessant wie der KU und der Zustand der Fontanellen ist/war.

Meine Große kam zwar noch spontan steckte aber vorher Stunden im Beckenausgang fest. Sie hatte vorab geschlossene Fontanellen und einen KU von 37 #zitter Ich hatte da auch vorab alles Fruchtwasser verloren.

Trotzdem habe ich es bei der Kleinen spontan versucht und sie kam erst gar nicht ins Becken rein. Geboren wurde sie dann per KS mit einem KU von 38. Da half auch alles aufrechte Probieren über Tage nichts (bevor das Argument hier wieder kommt - nicht von dir ;-))

Wenn der Kopf deiner Tochter quer im Geburtskanal steckte und das der tatsächliche Grund war dann würde ich persönlich keine große Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung sehen. Das wäre dann schon ein großer Zufall. Wenn aber in Wirklichkeit andere Gründe dahinter gesteckt haben dann kann es natürlich schon sein, dass es wieder so kommt. Das weiß man vorher nie.

Was du siehst ist übrigens das äussere Becken. Ausschlaggebend für die Geburt ist aber das innere. Darum können auch sehr schlanke Frauen große Kinder gebären oder etwas breiter gebaute Frauen schon bei einem Minibaby nicht weiter kommen. Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.

Ich würde mir nur an deiner Stelle nicht so einen Kopf machen. Du probierst es halt spontan (wenn keine anderen Gründe bzgl. der Narbe o.ä. dagegen sprechen) und wenn es nicht geht dann ist es eben so. Auch ein Kaiserschnitt kann eine wunderschöne Erfahrung sein die ich niemals missen wollte. Auf die Spontangeburt hätte ich jedoch im Nachhinein und vor allem im Vergleich gerne verzichtet.

Liebe Grüße
Ina #winke

4

Hallo, mein erstes kind war ein ks wegen nicht diagnostizierter bel, ich hatte presswehen, fruchtblase geplatz etc aber es steckte fest. Ku 37, 3540gr, 56cm
Beim zweiten wurde dann erstmal ein ks datum gesetzt aber da es sich dann doch gedreht hat, wurde es eine normale geburt... Ku 37, 4100gr, 54cm

Top Diskussionen anzeigen