Extrem eng nach der Geburt trotz Kaiserschnitt?

Hallo,meine Tochter wurde vor 10 Wochen per Kaiserschnitt aufgrund BEL geholt,wiel die äussere Wendung nicht klappte und eine Spontangeburt aus BEL für mich nicht in Frage kamobwohl ich mir eine Spontangeburt gewünscht habe aber nicht unter den Umständen.

Seit ca. dem 7.monat fing es an das die Untersuchungen mit dem Spekulum beim Frauenarzt weh taten von mal zu mal wurde es schlimmer(was aber definitiv nicht an der Frauenärztin liegt),was sonst früher niemals der Fall war und es bis heute noch so ist,selbst die Abschlussuntersuchung tat höllisch weh,nun wollte ich heute meine Menstrautionstasse benutzen (weil ich schmierblutungen hab,falls meine Menstruation einsetzt über Nacht) und ich musste feststellen das selbst das unangenehm ist und das früher nie der Fall war(leider kann ich nur eine Menstrautationstasse benutzen,da ich gegen normale OB´s und Bindern allergisch bin).

Ich habe das letzte mal anfang der Schwangerschaft Sex gehabt,danach entweder nicht weil ich Pilz hatte und dann durfte ich nicht da ich Frühwehen hatte.

Ich würde gerne wieder Sex haben aber ich traue mich nicht aufgrund der schmerzen und ich hab Angst das meine Ehe da drunter leidet hmm.

habt ihr das auch bzw ist das normal?

Ich hab Rückbildungsgymnastik gemacht bzw ich bin noch immer dabei.

Liebe Grüße FemmeDevil mit Lilian Malou

1

Könnte mir höchstens eine GebArmutter-oder Blasensenkung vorstellen,Rissverletzungen der Scheide bei eNtbindung scheiden ja aus.
Hat der FA irgendwas bei der letzten Untersuchung nach der Entbindung festgestellt?

6

Huhu,nein Laut meiner Frauenärztin ist alles wunderbar,keine Probleme oder dergleichen.Sie hat Vaginal untersucht und dann auch noch mit Ultraschall.

2

Hallo,

also ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. Ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft kein Sex bzw. so gut wie kein Sex, ab da wo ich wusste dass ich schwanger bin. Wir wollten kein Risiko eingehen, aufgrund meiner vorherigen 3 FG.

Ich hatte dann auch einen Kaiserschnitt und hab danach auch festgestellt, dass ich das alles so seltsam und eng und trocken anfühlt. Es hat keinen Spaß gemacht.

Hab das dann auch mit der Frauenärztin besprochen und diese hat mir dann eine Östrogensalbe verschrieben... mir hat die leider nichts geholfen.

Ich hab dann auch noch im Internet gesucht und bin dann auch einen interessanten Artikel gestoßen...(ob das allerdings alles so stimmt, keine Ahnung) darin stand, dass sich bei einer Frau nach dem Kaiserschnitt, das Gewebe genauso versucht wieder zusammen zu ziehen, wie wenn sie normal entbunden hätte. Das würden die Hormone veranlassen und so kann es kommen, dass man sich "enger" fühlt oder ist.

Bei mir war es schlussendlich so, dass es sich dann nach 7 Monaten also die Regelblutung wieder eingesetzt hat und wir dann des öfteren wieder Sex hatten, sich alles eingespielt hat.

Ich weiß jetzt nicht ob ich dir helfen konnte... aber das war meine Geschichte.

LG Tina mit Mariella (2 J.) und #schwanger (27 SSW)

8

Hmm also heisst es abwarten.

Heute musste ich die Mesntrautionstasse reinsetzen,weil heute pünktlich 10 wochen und 2 tage nach der geburt die menstruation wieder eingesetzt hat,beim zweiten anlauf hat es geklappt.der erste anlauf war sehr aua,der zweite war auch nicht ganz angenehm aber besser wie der erste und nun ist sie drin,hab schon panik vor dem wechseln^^

3

Ich kann Dir auch nur sagen, wie es bei mir war. Ca. 6 Wochen nach dem Kaiserschnitt haben wir einen Versuch gestartet Sex zu haben. Das war sehr schmerzhaft, also haben wir es gelassen.
etwa 7 monate nach der geburt sind wir langsam wieder angefangen, die ersten paar Male hat es immer noch weh getan, wurde abder immer besser. und nach 4 oder 5 Malen war es wie vorher.
Und ich habe unter Freunden rumgefragt, es ging allen gleich.
Lass Dir Zeit.
LG

10

Hmm ich hab zwei Freundinnen im Bekanntenkreis,ich werd sie mal fragen.Meine Ehefrau hatte das nicht meinte sie und sie hatte auch einen Kaiserschnitt.

Ja ich versuche mir Zeit zu lassen,wird hoffentlich irgendwann wieder klappen.

4

Hallo,

wir hatten das erste Mal 3 Wochen nach KS wieder Sex und es tat auch total weh und es kam mir alles ganz eng vor... habe mich sehr gewundert, weil ich dachte, das kommt nur nach vaginaler Geburt vor.... mein Mann meinte, es fühlte sich alles angeschwollen an...

Wir haben es dann einfach immer wieder versucht und es wurde letztendlich ganz gut nachdem ich abgestillt habe... was bereits nach 10 Wochen der Fall war.

Also wir hatten das Prinzip "Augen zu und durch" und es wurde von Mal zu Mal besser...

Und natürlich immer mit gaaaaaaaanz viel Gleitgel....

9

Na klar Gleitgel ist ja selbstverständlich ;-)

5

Stillst du?

Dies könnte das "problem " sein , viele frauen werden dann nicht richtig feucht!
Versucht es mit viel gedult und gleitgel :)

7

Ja,ich stille voll.Meine Frauenärztin meinte wenn man stillt fehlt ein Hormon.

Ich hatte sie nur gefragt woran es liegt das es sich bei mir manchmal so trocken anfühlt etc.

Wo cuih versucht hab die Menstruationstasse einzuführen war ich ja nicht trocken^^

Und heute musste ich sie reintun,wiel heute pünktlich 10 wochen und 2 tage nach der geburt die mentruation eingesetzt hat,beim zweiten anlauf hat es geklappt.der erste anlauf war sehr aua,der zweite war auch nicht ganz angenehm aber besser wie der erste und nun ist sie drin,hab schon panik vor dem wechseln^^

Top Diskussionen anzeigen