Hätte 2 wegen wegen Wochenfluss und Hämoriden.

Hallo!
Ich hätte 2 Fragen und zwar würde ich gerne wissen, wie lange der Wochenfluss läuft. Meine Geburt ist 9 Wochen her und bei mir läuft es immer noch gelblich. Zwar nicht mehr viel-aber jeden morgen ist noch was da.
Tja und dann wollte ich mal fragen ob jemand einen tollen
Tipp hat wie man die Hämoriden bekämpft. Ich meine außer Salbe. Ich sterbe fast auf dem Klo. Meine Ärztin hat zwar gesagt, dass kann bis zu einem halben Jahr dauern, aber so lange überlebe ich das nicht. Zu welchem Arzt geht man da eigentlich? Urologe?
Vielen Dank schonmal.
Sira 28

1

MIt dem Wochenfluß kann ich von hier nicht beurteilen , da würde ich zum FA mal gehen .

Mit den Hämoriden würde ich zum Proctologen gehen , so nennen sich diese Herren :-) für den Popo :-)!
ansonsten kannst du auch erst mal zum HA gehen und ihn fragen .

2

Hallo Sira!

Also mit dem Problem kenne ich mich leider auch aus. Ich habe von meiner Gyn. Zäpfchen (mit Kortison) verschrieben bekommen. Dadurch besserte sich die Situation deutlich. Allerdings solltest du zusätzlich stuhlauflockernde Produkte essen. So esse ich fast nur Leinsamenbrot und trinke tägl. zwei Tassen "Mucofalk" (am besten in der Großpackung, lose in der Dose, denn die Portionstütchen sind zu teuer). Das bekommst du in der Apotheke. Es ist ein Pulver und das quillt sehr stark auf. Der Stuhl wird so recht weich und beim Stuhlgang selbst werden die Häm. nicht mehr so gereizt. Zusätzlich solltest du sehr viel trinken. Das muss man allerdings konsequent durchziehen. Andernfalls wird der Stuhl wieder sehr hart und das Elend geht von vorne los.
Eine Besserung stellt sich auch nicht sofort ein (kein Wunder, denn die Risse und Schwellungen müssen sich ja auch zurückbilden!). Aber ich garantiere dir es wird besser. Mittlerweile bin ich schmerzfrei.
Sollte sich nach einem halben Jahr keine grundlegende Besserung eingestellt haben, so sagte meine Gyn., könnte man mal zum Proktologen gehen und sich evtl. operativ helfen lassen.
Milchzucker hat bei mir übrigens nicht geholfen. Leinsamen im Jogurth finde ich persönlich ekelhaft - hat aber anderen schon geholfen.


Viel Erfolg!!

Sanne

3

Ich hatte vor ein paar Jahren (nicht-SS-bedingt) starke Probleme mit Hämorriden. Hab die Erfahrung gemacht, das Zäpfchen besser helfen als Salbe, da sie höher konzentriert sind. Z.B. Mast S von Stada.

Und natürlich den Stuhl weichhalten: viel trinken, reichlich Ballaststoffe usw.

Dauert trotzdem lange, bis das wieder wird. Wenns zu schlimm ist besser zum Arzt, der kann auch wirkungsvollere Präparate verschreiben.

Top Diskussionen anzeigen