BEL in 38 SSW - Frage auch an Hebi Gabi

Hallo Ihr Lieben,

mein FA hat mir bereits bei meinem Termin vor 14 Tagen dazu geraten in die Klinik zu gehen und mir einen Termin für einen geplanten Kaiserschnitt geben zu lassen, da mein Kind in BEL liegt. Wir haben uns darauf geeinigt dem Kind noch bis morgen (hab ich meinen nächsten FA-Termin) Zeit zu geben sich eventuell doch noch zu drehen. Naja bin mal gespannt.

Meine Hebi hat mir jetzt dazu geraten, erst unter den ersten Wehen in die Klinik zu gehen, man könne ja dann immer noch einen Kaiserschnitt machen... Wäre dann aber denke ich mal ein Notkaiserschnitt unter Vollnarkose, was mein Arzt wiederrum für Mutter und Kind nicht empfiehlt.

Was sagt ihr dazu?

Ich denke schon, dass ich mir in der Klinik einen Termin geben lasse, den aber eventuell versuche noch etwas rauszuzögern...
Bei einem geplanten Kaiserschnitt würde ich mich auch für eine Teilnarkose (PDA, Spinale) entscheiden, dann würde ich wenigstens mein Kind gleich sehen..

Gruss und schon einmal #danke für Eure Meinungen hierzu..

Liebe Grüße
Steffi + Niklas #baby (38. SSW)

1

Ruf doch mal in den Kliniken an, ob es eine Möglichkeit der äußeren Wendung gibt und /oder ob Dir eine Spontangeburt aus BEL ermöglicht wird. Wenn Du Dich für eine KS entscheidest, ist es für das Kind tatsächlich besser, wenn es ein paar Stunden Wehen hat, da es sich dann besser auf das Atmen vorbrreitet.
Die Kliniken sind davon aber nicht erbaut, sie machen lieber einer geplanten KS am, Tag, als das eine fRAU MITTEN IN DER nACHT AUFTAUCHT UND DAS gANZE tEAM AUS DEM bETT GEholt werdenmuß.
Du könntest aber auch schon jetz in der Klinik alle erforderlichen Papiere unterschreiben und Dich aufklären lassen, dann geht es schneller, wenn Du kommst.
OskaRA

2

Hallo Steffi,
das kommt mir sehr bekannt vor. Mein Kleiner lag auch immer in BEL. Mein FA meinte schon ab ca. der 30. SSW das ich mich mit nem KS anfreunden soll, was ich nicht wollte. Wenden war bei mir nichts, da ich eine VW-Plazenta und auch viel zu viel Schiss hatte. Dann sollte ich das Becken ausmessen lassen ob er durchpasst. Ich hab mich dann noch mit der Chefärztin vom KH unterhalten, Risiken abwägen usw. Ich war dann zu dem Entschluss gekommen das ich einen KS machen lasse. Ich sollte die Woche drauf ins KH wegen den Papieren und dem Termin und was soll ich sagen vor lauter Aufregung ist nachts die Fruchtblase geplatzt 1.00 Uhr. Dann bin ich ins KH, mit meinem Kleinen war alles ok, also wurde 7.00 Uhr angesetzt. Damit hatte ich 6 Stunden Wehen, von denen ich nicht eine gemerkt hatte. Und 7.00 Uhr gings ab in den OP. Ich hatte allerdings Vollnarkose. Meinem Kleinen hat es nichts geschadet, er kam allerdings 4 Wochen zu früh.
Aber Wenden oder nicht das kannst nur Du entscheiden. Viel Glück für die Geburt, egal wie.

LG
#hasi + Paul 14.05.05

3

hallo steffi, da meine kleine auch bis vor einer woche in bel lag, haben wir uns mit dem thema auch auseinander gesetzt - ich würde nen termin im kkh machen um abchecken zu lassen, wie gross und schwer das kind ca. ist und um über einen evt. kaiserschnitt und deine wünsche/vorstellungen zu sprechen. mir wurde im kkh gesagt, dass man wenn man unter wehen ins kkh kommt und es auf natürlichem weg versuchen möchte, schon alles für einen evt. kaiserschnitt parat steht und man nicht zwangsläufig einen notkaiserschnitt bekommen muss.

dir alles liebe
gruss susanne 37.ssw

4

Hallo,

vielen Dank schon mal für Eure Antworten. Werde mal den morgigen Arzttermin abwarten, wer weiß vielleicht liegt mein Krümel ja nun richtig;-).

Andernfalls werde ich auf jeden Fall mit meinem Mann in die Klinik fahren und dort alles Weitere besprechen.

So oder so werde ich meinen Krümel in wenigen Tagen/Wochen in meinen Armen halten #liebdrueck

Euch alles Gute und nochmals vielen Dank #blume

6

ich hatte in meiner ausbildung einen interessanten fall.
frau s. kam morgens vor ihrem geplanten KS wegen BEL zu uns in den kreissaal um noch mal ein ctg zu schreiben und um sie auf die op vorzubereiten.
wärend ich ihr das ctg anlegte meinte sie das irgendwas anders ist .am abend vor her hatte der doc noch ein kontroll ultraschall gemacht ob das kind tasächlich noch in bel liegt. ja es lag mit dem po nach unten.
als sie dann sagt das etwas anders ist rief ich die leitende hebamme. die tastete ersmal auf ihrem bau herrum und murmelte sowas wie "das gibt es doch nicht"... die frau hatte schon ein flügelhämdchen an und guckte leicht verunsichert aus der wäsche...
dann kam der oberarzt um dem ulltraschall...und meinte nur noch "ich hab ja noch kein pferd kotzen sehn,aber wir können frau s. vom op streichen das ist ne wunderschöne schädellage...."
frau s. wurde entlassen . 6 tage später kam sie wieder und hatte eine schöne spontangeburt im wasser.

7

Hallo!

Ich hatte auch einen KS wegen BEL, und mir wurde ein Termin 7 Tage vor ET gegeben, mit der Option nochmal nach hinten zu verschieben wenn es dem Kind gut geht. In unserem Krankenhaus sagte man mir dann das sie auch ohne Probleme einen KS mit Spinal machen können wenn schon Wehen da sind, man bekommt dann eben Wehenhemmer per Tropf. War dann letztlich auch so, 3 Wochen vor ET hat sich mein Kleiner mit dem Fuß verkeilt, ich bekam Wehen, bin ins Krankenhaus, bekam Wehenhemmer und durfte sogar über Nacht wieder heim und am nächsten Morgen ganz normal kommen zum KS.

Liebe Grüße
Barbara

Top Diskussionen anzeigen