schwangerschaftsdiabetes? Werte

Hallo,

folgende Situation:
ich bin jetzte in der 33. Woche
Vor 5 Wochen hatte ich meine Vorletzte Untersuchung. Mein Bauch ist schon sehr sehr dick (gerade wenn ich es mit anderen vergleiche) beunruhigt mich eigentlich nicht, beim ersten Kind war er auch schon so extrem dick und es war alles bestens. Bei dieser Untersuchung hieß es auch noch laut durchschnittlichen Messungen sein der Kleine eher noch 1 Woche jünger als berechnet. also eher klein ca 1000g schwer..
Letzte Woche hatte ich dann wieder Termin, es war allerdings nur eine Vertretung da, aber immerhin auch Oberarzt.
Er war schon recht über die Größe meines Bauches verwundert, aber das läge daran, dass das Kind zwar mit Kopf nach unten, aber ziemlich weit oben, Kopf also nicht im Becken sei und er eben deshalb soviel Platz nach vorne bräuchte. Nach den Ultraschallmessungen war sie doch etwas beunruhigt und meinte das Kind sei um einiges zu groß also statt 33. Woche eher 36. Woche. Sie fragte nach Diabetes, der test den ich gemacht hatte war aber in Ordnung, allerdings gerade so an den oberen Grenzen. Sie vermutete jetzt, dass ich vielleicht doch Diabetes hätte. Gab mir folgende Möglichkeiten:

1. direkt Ernähungsberatung
2. nochmaliger oggt Test
3. erstmal 11/2 Wochen versuchen selbst ein bisschen auf Ernährung zu achten, dann noch mal zu schauen.

Ich entschied mich für Variante 3, da wir zu Hause auch sein Messgerät haben und ich mir vorgenommen habe immer mal regelmäßig zu kontrollieren.

Das habe ich auch getan mit folgendm Ergebnis:
Nüchtern 94.

Heute Abend nach dem Essen (Kartoffelsalat, Spießbraten und Nachtisch Eis mit Erdbeeren) 1 h später 110.

Da ich es es jetzt mal wissen wollte habe ich dann nochmal ein großes Stück Apfelkuchen mit Zuckerguss gegessen, um mal zu testen wie sich das jetzt auswirkt und eine halbe Stunde später hatte ich 124 und jetzt eine Stunde später 145.

Ist also alles ziemlich im Grenzbereich.
Was meint ihr?

1

Hallo,

die Werte sind schon etwas erhöht. Nüchtern sollte der Wert bei uns Schwangeren unter 90 und eine Stunde nach dem Essen unter 120 sein. An Deiner Stelle würde ich mich jetzt doch mal an einen Diabetologen wenden und klären, wie Du die letzten Wochen vorgehen sollst. Meist bekommt man das mit einer Ernährungsumstellung ganz gut hin. Und ist ja auch nicht mehr lange.

Alles Gute
Isabell

2

Hi,

der nüchternwert ist zu hoch. auch wenn es "nur" 94 ist.

Tu Dir und auch deinem Kind den gefallen und geh zu einem Diabetologen.... Wenn du Glück hast, kommst du mit reiner Ernährungsumstellung zurecht.

Ich hatte auch nur den Morgenswert erhöht (meist zw. 94 und 99) und ich musste zur Nacht 12 Einheiten Insulin spritzen.

Viele Grüße und alles Gute
Solania

3

Also ich hab ab gerade wenn ich sodbrennen oder schlecht geschlafen habe auch einen Nüchtern wert von 94 (bis95 ist vertretbar)

Und der Wert eine stunde nach essensbeginn darf bist max 140 auch mal 145 sein. Aber eben nicht durch die bank weg.

Auf grund der werte jetzt kann man nicht auf einen Diebetes schließen da sind viel mehr Werte und ernährungsumstellung wichtig. Sprich mit einem Diabetologen der darauf spezialisiert ist.

Bei mir ist keiner beunruhigt aber mein Bauchzwerg hat auch keine Maße die auffällig sind.

4

Ich hatte in der zweiten Schwangerschaft eine Schwangerschaftsdiabetes und nun bei der dritten auch wieder. Die erlaubten Werte wurden in den letzten Jahren anghoben. Nüchten darf der Wert bis 95 mgdl sein und eine Stunde nach dem Essen bis 140mgdl.

Ich würde dir raten dir von deinem Arzt eine überweisung zum Diabetologen geben zu lassen und dort einen Zuckerbelastungstest machen lassen. Wenn dann was ist können die dir gleich einen Ernährungsplan geben.

Top Diskussionen anzeigen