Wie ist das eigentlich nach der Geburt im KH?

Hallo,

irgendwie kam mir heute morgen der Gedanke... wie läuft das eigentlich nach der Geburt im KH ab?

Ich meine wenn alles in Ordnung ist, was ich hoffe#zitter Dann bleibt unsere kleine doch gleich bei mir, und ist die ganze Zeit über bei mir, oder?
Will ja auch wenn es klappt stillen.

Nun kam mir der Gedanke, wie ist das eigentlich wenn ich dann mal duschen will#kratz Kann sie ja dann nicht mitnehmen, und hätte keine ruhe mit den Gedanken das sie im Zimmer vielleicht weint, oder wenn ich mal raus an die frische Luft will? Mir graut es jetzt schon vor dem KH Luft und wärme, und gut 3 Tage nicht raus zu können. Hab aber auch noch nie gesehen das eine Frau ihr Neugeborenes mit Bett raus schiebt. Und hab auch mal gehört, weiss nicht ob das stimmt oder warum, das ein Baby die erste Woche nicht unbedingt spazieren gefahren werden soll.

Zuhause hab ich ja dann ein Babyfon oder kann auf meinen Mann warten wenn ich in ruhe duschen will. Aber wie das im KH ist kann ich mir noch nicht so vorstellen.

Wie läuft das da genau ab?

LG Steffi 40.SSW

1

hallo

das erste mal hab ich noch im kreissaal geduscht, da waren mein mann und die hebi da und das zweite mal duschen hab ich gemacht als mein mann da war. er war stolz das er den lütten ganz für sich hatte und ich konnte in ruhe duschen gehn. nach rausgehn war mir gar nicht die tage im kh, ich lag mit dem kleinen auf dem bauch vorm fenster und habe die ruhe genossen.

lg

nina

2

Hallöchen,

wenn alles in Ordnung ist, kann deine Kleine sicher bei dir bleiben.

Wenn du mal duschen willst und dein Baby nicht allein lassen willst, bitte eine Schwester oder wenn du eine nette Bettnachbarin hast, kurz auf zu passen. Ich habe mich zum Beispiel mit meiner Zimmernachbarin gut verstanden und wir haben abwechselnd auf die Kinder aufgepasst, wenn die andere duschen wollte.

Und zumindest bei unserem Krankenhaus ist es so ,dass es dort Kinderwagen gibt, um mit den Kleinen an die frische Luft zu gehen. Ich denke das mit der 1 Woche nicht rausgehen ,ist veraltet.

Du siehst, es gibt für alles eine Lösung. Lass es auf dich zu kommen.

LG newborn87

3

Hallo,

also bei mir war es so, baby war die ganze zeit bei mir. Unter die dusche bin ich noch im kreissaal gegangen. Da hat der papa splange aufgepasst. Bei meiner tochter hab ich ambulant entbunden, also gleich nach hause. Bei meinem sohn musste ich eine nacht dableiben, weil er so schwer war, 4630g. Als ich auf meinem zimmer war hab ich immer die tür zum bad aufgelassen, war alleine im zimmer. Ansonsten gibt es ja auch ein babyzimmer, wo man die kleinen abgeben könnte. Was das rausgehen angeht, waren wir bei unserer tochter viel vorsichtiger. Mein Sohn ist schon relativ schnell in seinem Kiwa spazieren gefahren worden.

lg monique mit laurenz auf dem arm und mariella im kindergarten.

4

Hallo Steffi,

das Baby kann bei dir bleiben, wenn du möchtest und dich fit fühlst. Es kommt ja auch immer darauf an, wie die Geburt war und wie es dir hinterher geht. Meine Tochter kam abends zur Welt und mir ging es danach nicht so gut. Deshalb haben die Schwestern sie nachts zu sich genommen. Ich habe noch einige Infusionen bekommen und hätte es mit ihr in der ersten Nacht nicht allein geschafft. Hatte übrigens eine vaginale Geburt. Morgens haben mir die Schwestern aus dem Bett geholfen und ich habe unsere Kleine aus dem Babyzimmer abgeholt.

Wir durften nicht raus an die frische Luft aus Hygienegründen. Kann man ja auch nachvollziehen. Krankenhauskantine oder so war auch verboten, aber auf der Station gab es einen tollen Aufenthaltsraum, wo man auch Kaffee/Tee trinken konnte und die anderen frischen Mamas getroffen hat.

Das Essen wurde mittags aufs Zimmer gebracht und morgens und abends gab es ein Buffet auf der Station, sodass man nicht hetzen musste und trotzdem noch was bekommen hat.

Das Bad war bei mir an das Zimmer angeschlossen und ich habe abends mit offener Badezimmertür geduscht, sodass ich unsere Tochter im Blick hatte. Das haben mir auch die Schwestern geraten, denn dann ist das Baby nicht unbeobachtet. Während der Gymnastik (ich wurde ab dem 2. Tag nach der Geburt hingeschickt, weil das bei uns im KH so üblich ist) haben die Schwestern im Babyzimmer auf die Kleinen aufgepasst.

Alles Gute für euch,
Carolin

12

#winke
Du durftest mit dem Baby nicht nach draußen aus Hygienegründen?? Das verstehe ich nicht!?
Weißt du was es allse für Keime auf einer Station gibt?

Mmh... schon eine sehr merkwürdige Haltung von dieser Station.
Hast du da mal nachgefragt, wie genau das gemeint ist?
Also mich würden, sofern es mir gut geht und dem Kleinen keine 10 Pferde auf Station halten. Ich bräuchte wenigstens kurze Momente mit Zwerg an der frischen Luft.

5

mein sohn kam im dezember zur welt und ich habe über 1 liter blut verloren.....konnte 2 tage nicht aufstehen ohne das mir schwindelig wurde. bin nur aufs wc und selbst da hab ich eine schwester gerufen, weil ich angst hatte. mein sohn kam um 16.14 uhr zu welt, hatte ihn bis zum abendessen bei mir und als ich mich setzten wollte ging es mir sehr schlecht und der kleine war dann bei der nachtschwester bis um 5 uhr morgens. hätte ja schlafen können aber es ging nicht war total komisch. ich war die ganze nacht wach.

hätte so gerne geduscht, weil ich mich so dreckig fühlte, aber konnte ja nicht so gut aufstehen. nach 2 tagen hat die schwester ihn mit genommen und ich konnte in ruhe duschen. danach hab ich ihn mir wieder geholt.

konnte leider nicht raus gehen, da wir total eingeschneit waren und naja im winter würde ich es auch glaube ich nicht machen.

nun kommt das nächste baby im juli und je nachdem wie es mir geht werde ich wohl auhc mal bei brütender hitze frische luft schnappen gehen. ob mit oder ohne kind werden wir dann sehen. ich denke aber es ist kein problem mal raus zu gehen mit dem kleinen zwerg.

6

Hallo,

ja, normalerweise ist dein Baby bei dir, aber du kannst es auch jederzeit zu den Schwestern geben, wenn du mal schlafen willst oder so. So ist das zumindest bei uns.

Das erste Mal duschen war ich 6 Stunden nach der Geburt, eine Schwester hat im Zimmer gewartet (bei uns hat jedes Zimmer ein eigenes Bad) bis ich fertig war, falls was mit dem Kreißlauf gewesen wäre. Ansonsten hab ich geduscht, wenn mein Mann da war.

Bei uns gibt es 3 Kinderwagen auf Station, die man sich ausleihen kann und eine Runde drehen kann. Ansonsten konnte man aber auch in den Aufenthaltsraum, wo es ein Getränkeautomat und auch Kaffee gab.

Ich wünsche dir noch eine schöne restliche Schwangerschaft!

Liebe Grüße
Katja

7

Hallo,

das Baby mit dem Bett rausschieben, ist verboten, da sich wohl Keime am Bett festsetzen können.
Aber es gibt einen Kinderwagen, den man sich leihen kann.

Zum Thema duschen: Meine Kinder haben am Anfang den ganzen Tag geschlafen (mussten zum Füttern geweckt werden), ich bin dann einfach zum Duschen unter die Dusche, die haben geschlafen und geschlafen und geschlafen.

Grüße

8

Hallo,

also als ich entbunden hatte,wurde der kleine im kreissaal untersucht und danach lag er die ganze zeit bei mir im Bett bis ich auf Station kam und dort gibt es ja ein Kinderzimmer,d.h. wenn du duschen gehst kannst du es dort kurz parken und brauchst dir keine Sorgen machen.

Liebe Grüße
denial 0815 + Maximilian (3 Wochen alt)

9

Ich hatte meine Kleine nach der Entbindung bis spät abends. Dann habe ich sie von der Kinderschwester holen lassen, weil ich mich nach 14 Wochen Bettruhe, der Geburt und dank eines fetten Dammschnittes eh kaum rühren konnte. Wäre also nicht in der Lage gewesen, das Kind alleine aus dem Bettchen zu nehmen und hätte eh dauernd klingeln müssen. Hab sie dann zum Stillen und gegen Morgen zum Kuscheln gebracht bekommen.

In der zweiten Nacht hatte ich eine frisch entbundene Mami mit im Zimmer, die einen riesen Geburtsmarathon hinter sich hatte und habe meine Kleine aus Rücksichtname auf meine Bettnachbarin ins Kinderzimmer gebracht.

In der dritten Nacht war ich eh die ganze Nacht mit meiner Kleinen zusammen auf, weil das Stillen nicht funktioniert hat und hab mich dann mit der Kleinen zusammen ins Stillzimmer verkrochen, weil es meiner Bettnachbarin nicht so gut ging und hab mir da die Nacht um die Ohren geschlagen...

In der vierten Nacht war ich dann allein im Zimmer und hatte meine Kleine bei mir. Die Schwester kam dann regelmäßig und hat nachgeguckt, ob alles in Ordnung ist.

Top Diskussionen anzeigen