Behandlung von Kaiserschnittnarbe mit Rivanol Lösung?

Hallo Zusammen,
leider mußte mein Kleiner am 09.12.11 per Kaiserschnitt geholt werden. Meine Narbe ist immernoch ziemlich geschwollen und an den Enden auch hart und druckschmerzhaft. Meine Hebamme meinte das sei normal, mein Gyn vermutet aber einen Eiterherd und hat mir nun Rivanol Lösung verordnet. Auf dem Beipackzettel steht das man die Lösung nicht in der Stillzeit nehmen soll, da sie in die Muttermilch übergehen kann. Mein Gyn meint allerdings es sei O.K. Ich habe kein gutes Gefühl dabei und wüßte gerne, ob Ihr andere Ideen/Erfahrungen habt? Im Internet habe ich etwas von einer Calendula-Tinktur gelesen (allerdings bei offenen Wunden, meine Narbe ist geschlossen).
Danke schonmal für Eure Antworten!

LG Kerstin

1

Hallo!

Meine Kaiserschnittnarbe war damals auch ziemlich geschwollen. Meine Hebamme hat mir damals Umschläge mit Retterspitzlösung (bekommt man in der Apo) empfohlen. Am besten im Kühlschrank kühlen und dann als feuchte Umschläge auf die Narbe. Hat super geholfen.

Schöne Weihnachten!

2

Hallo,

hatte das selbe Problem,meine Narbe war auch immer ziemlich feucht. Habe im Krankenhaus schon Calendula bekommen. Das habe ich auf Mullbinde getröpfelt und dann auf die Narbe gelegt. Habe es jeden Abend gemacht und schnell war Besserung in Sicht. :-) Kann ich nur empfehlen.

Schöne Weihnachten
naddel mit Kira heute 2 Monate

3

meine war auch dick rot und knubbelig ich hab wala narbengel genommen und abends einmassiert

lg

Top Diskussionen anzeigen