Frage an Frauen, die schon eine Wassergeburt hatten

Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage bezüglich Wassergeburt. Prinzipiell finde ich diese Idee sehr reizvoll und ich habe bisher auch nur Positives darüber gehört. Aber eine Sache wird immer ausgeklammert: Bei einer Geburt kommt ja nicht nur das Kind aus einem heraus, sondern auch Blut, Fruchtwasser evtl. auch Stuhlgang und wahrscheinlich noch ganz andere Dinge, die ich mir noch gar nicht vorstellen kann. Ich stelle es mir ziemlich eklig vor, wenn das alles dann in der Badewanne ist.

Daher meine Frage, wie läuft das in der Realität ab? Wird das Wasser öfter mal gewechselt? Wie wird das gehandhabt?

Viele Grüße, Gwen

1

Hallo!

3 meiner 4 Kinder sind im Wasser geboren.

Ist weniger Sauerei, als frau denkt;-)
Erstmal kommt mit dem Kind kum Blut, nur Fruchtwasser, blutig wirds erst, wenn die Plazenta kommt - und die kann man auch an land gebären.
Stuhlgang kann sein, muss aber nicht.
Viele Frauen entleeren sich von alleine unter den Wehen auf der Toilette, Andere wollen einen Einlauf..
Ansonsten vielleicht noch ein paar Eihäute.
Echt nicht dramatisch.

Wasserwechsel ist nicht vorgesehen und nicht sinnvoll.

das Wasser ist eiegntlich nur etwas trübe im Normalfall..nicht eklig:-)

Schu doch mal ne Wassergeburt bei youtube an.

Vor mir: klares #pro#pro#pro für die Wassergeburt.

dank dem wasser habe ich ssogar meinen über 4kg-Sternengucker mit 37cm KU ohne Hilfe und mit nur einem Mini-Riss zuhause geboren.
Weil ich weder mein gewicht tragen musste, noch die aufrechte haltung anstrengend war - und das Gewebe optimal gedehnt.
bei den anderen 3 Kindern(bis zu 4200g und 37,5cmKU) bin ich komplett heil geblieben.

lg

melanie

5

Hallo

ich kann mich den anderen nur anschließen, es ist weniger Sauerei als man denken mag. Meine zweite Tochter hab ich im Wasser geboren und es war großartig. Blut ist wie schon geschrieben so gut wie keines dabei. Für die Plazentageburt bin ich auch "an Land gegangen", schon weil sie sehr lange auf sich warten ließ und mir kalt wurde vorher. Und das Fruchtwasser ist normalerweise ja klar und ich finde ganz allgemein an Fruchtwasser nichts ekeliges. Ein paar Fetzen vond en Eihäuten oder ein bißchen Käseschmiere ist noch dabei, aber auch das ist wneuig und eigentlich nciht ekelig. Und falls was an Stuhlgang mitkommen sollte fischt die Hebamme es eben schnell raus. War bei mir aber auch nicht der Fall. Wasserwechsel gibt es so eigentlich nciht. in meinem Fall haben wir zwischendurch mal getauscht weil ich den Pool vorher schon nur zur entspannung genutzt hab und es dann auch irgendwann zu kalt wurde, da wurde dann etwas kaltes Wasser abgelassen udn neues warmes oben drauf. Aber sonst währen der heißen Phase würde das auch viel zu lange dauern und wohl eher stören. Guck dir vielleicht wirklich mal eine Wassergeburt auf you tube an. Hier bei diesem sieht man sehr schön wie sauber das Wasser nach der Geburt des Babys noch ist
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

7

Was das Fruchtwasser angeht, stimme ich mit Dir überein. Das finde ich auch nicht eklig. Ich hatte eher Bedenken wegen Blut und v.A. wegen Stuhlgang.

Jetzt nicht mehr :-)

Danke für die Antwort

weitere Kommentare laden
2

Hey,

also bei uns ist ein Einlauf Pflicht, wenn man eine Wassergeburt möchte ;-)

Ich hab mich auch immer davor gegraut, aber ich glkaub ich nehm den Einlauf freiwillig. Exkremente mag ich nicht dabei haben ;-)

LG

3

Hallo,

3 unserer 5 Kinder sind im Wasser zur Welt gekommen und ich würde es nie mehr anders machen.

- Stuhlgang kam bei mir nie mit raus. Ich hatte jeweils vor der Geburt etwas Durchfall und somit war alles draussen. Einlauf war nicht nötig.

- Fruchtwasser war so klar, dass die Hebamme nicht mal gemerkt hat, wann eigentlich genau die Fruchtblase aufgegangen ist.

- Blut kam im Wasser noch überhaupt nicht. Für die Geburt der Plazenta bin ich aus dem Wasser gestiegen und habe mich aufs Sofa gekuschelt. Erst als sich dort dann die Plazenta gelöst hatte, fing auch die Blutung an.

So läuft es in der Realität ab. :-)
Deshalb wurde auch kein Wasser gewechselt.

LG Sabrina

4

Hallo!

Ich hatte zwar keine Geburt in der Wanne aber unter der Dusche.
Bei mir kam viel grünes Fruchtwasser, ich glaube das hätte das Wasser in der Wanne ganz schön verdunkelt. Blut auch aber ich denke vor allem weil es so schnell ging (45 Minuten).

Ich find es richtig angenehm das in der Dusche einfach alles so abläuft und ich nicht drinsitze oder ständig Tücher wechseln muss.
Bei meinem anderen Kinder kam aber kaum Blut und auch sonst nix. Ich denke du musst es einfach versuchen und wenn es dir nicht passt kannst du ja immer noch raus.
Einen Einlauf würde ich aber immer empfehlen, da es einfach angenehmer ist und laut meiner Hebi sogar den Geburtsverlauf beschleunigen kann.

LG

6

Hallo Ihr lieben,

vielen Dank schon mal für Eure schnellen und aufschlussreichen Antworten. Das scheint ja wirklich nicht so zu sein, wie ich es mir immer vorgestellt habe :-)
Ich denke, wenn es so weit ist (bin erst SSW 12) werde ich es auf jeden Fall versuchen. Bin nämlich schon eine ziemliche Wasserratte.

LG, Gwen

14

bei mir schwammen ein paar käseschmiereflöckchen rum, das war aber auch schon alles.
erst als die nachgeburt kam, wurde es rot.

hier kannst du bilder sehen, wie wasser nach einer wassergeburt aussieht.

15

ähm, hier:
http://www.geburtspool.de/index.php/bildergalerie/54-geburtsbilder-galerie

18

Du hast recht, das sieht alles ganz passabel aus :-) Und sogar der Mann sitzt mit drin. Na, das ist doch mal was!

16

Hallo!

Ich habe 4 Kinder so bekommen. Die Wanne ist bei uns in der Klinik rosa, also fällt es nicht auf, wenn da was herumschwimmt. Ausserdem habe ich nie drauf geachtet. Ich fühlte mich richtig wohl im warmen Wasser, bin nie gerissen (meine Kinder wogen regelmäßig ca. 4,5 kg) und für die Kinder war das bestimmt sanfter als eine "trockene" Geburt.

Plazenta, die ja die eigentliche "Sauerei" macht, erledigten wir immer auf der Liege. Und um ehrlich zu sein, danach hätte ich auch nicht mhr aufstehen und die Wanne verlassen können ;-)

Probier es aus. Mein nächstes wird auch in der Wanne zur Welt kommen, hoffentlich

LG

19

Ja, ich denke ich werde es ausprobieren :-)

20

Hallo, kleiner Tipp: Sage das rechtzeitig in der Klinik, in der du entbinden möchtest. Manche verlangen dann noch einen aktuellen Hepatitis-/Aids-Test.
Schade, wenn man den dann nicht hat und es daran scheitert.

Alles Gute, der Mops

Top Diskussionen anzeigen