Löst sich der Schleimpfropf IMMER bevor es losgeht ???

Hallo,

da ich seit der 32. SSW ab und zu immer mal Wehen habe (ich vermute, wenn der Knirps mal wieder zu arg im Bauch rumtobt, dass er dadurch schmerzhafte Wehen auslöst), mache ich mir nun Gedanken, ob das Lösen des Schleimpfropfs wirklich DAS Anzeichen zum baldigen Geburtsbeginn ist (und ich mir somit jetzt noch keine Gedanken machen muss).

Ich habe schon 2 Kinder und bei der Großen löste sich der Schleimpfropf 3 Tage vor der Geburt, bei der Kleinen waren es glaube ein paar mehr Tage vorher. Also immer so um den ET rum, da beide Kinder 3 bzw. 4 Tage nach ET kamen.

Liebe Grüße
Antje

1

Nein der löst sich nicht immer und er ist das unsicherste Geburtsanzeichen überhaupt.

Bei unserer Tochter ging der SP nachmittags ab und abends ging es los. Beim Kleinen ging vorher gar nichts ab, da platzte die FB und dann ging es los.

2

Ich hab drei Kinder, einen SChleimpfropf hab ich noch nie gesehen. Mein Grosser wurde bei ET +11 eingeleitet (mumu war da schon bei 3 cm)....meine Kleine kam nach Blasensprung 16 Tage vor ET.

Bunny 25. SSW

3

hi Antje!
Also bei mir hat er sich bei beiden Kindern nicht gelöst. Zumindest nicht vorher, scheinbar irgendwie eher unbemerkt nach dem Blasensprung, aber finde da mal den Schleimpfropf raus ;-)

LG
cori

4

Hallo,

naja abgehen tut er schon immer, da er ja den Muttermund "verstopft", spätestens wenn der MUMU sich öffnet, geht der SP ab, aber das muss dir nicht auffallen und auch nicht in einem Stück sein. Bei mir ist er mit den Eröffnungswehen abgegangen. ein paar Stunden danach war Zwergi da.

Lg

5

ich hab vor 10 tagen entbunden und meiner löste sich erst während ich schon wehen im 2 min takt hatte..und das auch nur "stückelesweise"

6

Hallo,

mein Schleimpfropf hat sich gar nicht gelöst.

Top Diskussionen anzeigen