wie fühlt Frau sich nach dem Kaiserschnitt

Hallo werde wohl wegen BEL einen Kaiserschnitt bekommen,mein erster wohlgemerkt und jetzt würde mich einfach interessieren ob man nach dem Kaiserschnitt noch lange schmerzen hat oder wie stark die sind, und bekomme ich wenn ich stillen werde trotzdem Schmerzmittel?
Ich habe eine ziemlich dicke Fettschicht am Bauch #aerger daher denke ich das sie ziemlich "tief" schneiden müssen und es vielleicht länger dauert bis alles verheilt ist. Ich stelle mir das so vor das bei schlanken Frauen die Wunde ja nicht so tief ist und daher besser verheilt..... #kratz

oder stelle ich mir das total falsch vor????

Ich hatte bisher nie Angst vor den Geburten meiner Kinder und ich habe eigentlich auch keine Angst vor dem Kaiserschnitt, nur irgendwie vor der Zeit danach. Mein zweiter Sohn ist ja schon fast drei wenn seine Schwester kommt,aber so wie Ihn kenne will er dann bestimmt auch wieder rumgetragen werden.....

Mein Mann wird nach der Geburt vielleicht zwei Wochen zu Hause bleiben wenn es geht,bin ich bis dahin normalerweise wieder fit??

1

Also pauschal war ich immer bis ca. 2 Wochen nach KS nicht ganz fit.
Kreislaufmäßig und überhaupt.
Manche Bewegungen tun auch noch länger weh,denn die Nerven am Bauch werden ja durchtrennt.
Aber die ersten 6 Wochen würde ich einen 3 jährigen erstmal nicht tragen.

An Schmerzmitteln bekommt man in der Regel Iboprofen auch wenn man stillt.

Mit dem tiefer schneiden,kann sein, aber Fettgewebe hat keine Nerven ist also irrilevant;-)

Mich wundert nur dass du überhaupt einen KS bekommen sollst??!

Auf Wunsch?

Bei uns würde in den meisten KH eine normale Geburt gemacht werden,wenn es nicht das 1. Kind ist.

2

Kurz und knapp:

wegen BEL muss man keinen Kaiserschnitt machen lassen. BEL ist eine Längslage und somit vaginal gebärfähig.

Und gerade da du keine erstgebärende bist, sollte es nicht so schwer sein jemanden zu finden der das mit dir macht.

Niemals würde ich mich aufschneiden lassen, nur weil ein Arzt keine Ahnung von BEL hat und der Kaiserschnitt somit für ihn die bessere Wahl ist.

lg denise

3

Da bist du ja wieder;-) hab dich schon vermisst#winke

LG

10

Ich wuerd ein BEL nicht auf Teufel komm raus vaginal entbinden wollen, wenn die Betreuenden Aerzte und Hebammen sich dabei nicht wohlfuehlen, und damit keine Erfahrung haben. In der Situation ist der KS definitiv sicherer.

weiteren Kommentar laden
4

Mir selber ging es nach den KS immer gut, ich war sehr schnell wieder fit.
Schmerzen waren auch nur die ersten 2 Tage, obwohl richtig schmerzen sind das nicht.

Wie das jetzt bei etwas Dickeren ist weiss ich nicht.
Neben mir im Zimmer lag eine Frau die hatte auch einen KS, sie war schon sehr Übergewichtig, die lag fast 4 Tage nur#schock

5

Ich hatte 3xKS

Beim 1sten KS ging es mir drei Tage echt dreckig, bin nichtmal alleine aus dem Bett gekommen. Bei den 2 anderen KS bin ich schon nach 6 STunden aufgestanden.

Schmerzmittel bekommst du auf jeden Fall, die gibts auch stillfreundlich.

Ich kann dir nur raten, dass du die Mittel nimmst, wenn die Schmerzen kommen. Wenn sie mal da sind, ist es schwer sie wieder weg zu bekommen.

Ansonstne bin ich immer nach ca. 4 Tagen aus dem KH heim und hab halt noch langsam gemacht. Wann genau ich richtig fit war weiss ich nicht genau.

Ach ja, noch ein Rat. Je mehr du dich nach dem KS bewegst um so besser geht es...auch wenn die ersten Schritte nciht gut sind, mit jedem Schritt geht es besser.

Nach der Geburt meiner Tochter ist mein Mann nach 14 Tagen wieder arbeiten, ich hatte dann 3 Kinder (6 J. und 22 Monate) und es hat super geklappt, war absolut kein Problem.

LG BUNNY #hasi mit Maxi (7) Alex (3,5) Kathi (21 M.) + Felix (24. SSW)

6

ach ja, ich bin auch nicht gerade schlank, hatte bei 1,62 bei meinen Geburten ca. 94 kg....

LG BUNNY

7

keine angst!

ich bin auch stark übergewichtig und hatte einen ks wegen bel.

am ersten tag ging das aufstehen nur mit hilfe und war sehr schmerzhaft. dann ging es jeden tag besser. am 5 tag wurden wir entlassen und ich konnte gut laufen und mich bewegen, beim aufstehen aus dem bett tat es noch eine woche lang etwwas weh, also es hat geziept!

dann war eigentlich alles schon wie vorher, mit dem laufen und stehen. ich hab mir vorher eine positive einstellung zum ks angelegt, es ging halt nicht anders bei mir, ist mein erstes kind gewesen und niemand wollte eine geburt in bel begleiten...

ich drücck dir die daumen! und dein baby wird ein wunderbares schmerzmittel sein.;-) zusätzlich gabs noch ibuprofen trotz stillen!

alles gute!

8

Hi,

wenn Dir beim Thema KS nicht wohl ist, probier es doch spontan!
Ich hätte es gemacht als Zweitgebärende...

Tja, ob es erträglich sein wird oder nicht, kann Dir leider keiner sagen. Es gibt Frauen, die sind nach einigen Tagen wieder fit gewesen und andere, die sehr lange Probleme mit der Narbe hatten oder Komplikationen. Wie es bei Dir sein wird, kannst Du leider nicht vorhersehen.

LG, Nele

9

Ich war nicht gerade ne Gazelle bei meiner ersten Schwangerschaft und mein KS verlief super. Ich konnte auch problemlos stillen. Ich habe nachdem die PDA nachliess in regelmaessigen Abstaenden Diclophenac und Paractemol genommen und damit war's ertraeglich.

Der Kaiserschnitt war nachts um halb 12, und ich bin am uebernaechsten Tag nachmittags schon nach Hause entlassen worden.

Kauf dir auf jeden Fall Riesen-Omaschluepfer, so dass die nicht in die Narbe schneiden, und du kannst dir auch ne WF vor die Narbe legen, als Polster.

12

Unsere Tochter ist nun 3 Wochen und ganz fit bin ich noch nicht!
Bei uns verlief es jedoch komplikationsreich. Nach der 4.Einleitung (3 Wochen über ursprüngl. ET), Blasensprengung und Geburtsstillstand hatten wir 17:44 Uhr einen sekundären KS.
Der KS war wirklich nicht schlimm!!! Am nächsten Morgen bin ich aufgestanden und schon viel alleine gelaufen. Hab mich ab dem 2./3. Tag fast völlig allein um mein Kind gekümmert.
Da ich durch eine Einblutung ein großes Hämatom hatte, hatte ich gute 2 Wochen noch ziemlich Schmerzen! Mittlerweile ist es gut verheilt.
Bin mit einem Hb-Wert von 4,8 entlassen worden, mittlerweile ist dieser auch wieder auf 7,0 angestiegen. Also ich brauchte in der 1.Zeit viel Ruhe, hab viel geschlafen und mich hauptsächlich flüssig "ernährt" (Wasser, Tee, Malzbier, Suppe...)
Jeden Tag geht es bergauf.

Kann aber natürlich sein, dass Du fit bist. Ich würde mich aber nicht drauf verlassen. Vielleicht probierst Du es erstmal spontan, KS machen kann man immer noch!

Top Diskussionen anzeigen