Komm über Kaiserschnitt nicht hinweg!

Hallo!

Ich glaub ich hab ein bisserl ein komisches Problem. Schreibe übrigens das erste Mal in diesem Forum.

Ich hatte vor 1 1/2 Jahren einen Kaiserschnitt. Nach ca. 20 Stunden Wehen im Krankenhaus ist der Muttermund bei 5 cm einfach stehengeblieben. Ich hatte die letzten Stunden fast ununterbrochen Wehen, aber es tat sich nichts.

Mir wurde schon vorher ein Kaiserschnitt angeboten und irgendwann hab ich dann eingewilligt.

Ich kann mich aber bis heute nicht damit abfinden! Ich hätte so gerne spontan entbunden. Mir fehlt das so! Ich fange heute noch manchmal an zu heulen wenn ich daran denke. Jetzt hab ich gerade mit einer Freundin telefoniert die in ca. 4 Stunden ihr Kind zur Welt gebracht hat. Ich gönne es ihr total - aber ich bin so eifersüchtig!
Ich habe heute noch oft das Gefühl, mein Kind gar nicht auf die Welt gebracht zu haben. Oft denke ich ob ich nicht doch noch länger aushalten hätte sollen (obwohl es wahrscheinlich spontan sowieso nicht gegangen wäre - haben mir nach dem KS Myome herausoperiert von denen das größte einen Duchmesser von 10 cm hatte!).

Ich weiß nicht ob ich noch einmal ein Kind bekommen kann (wegen der Myome), aber ich hab so das Gefühl 'ich muss'. Einfach weil ich spontan entbinden will!
Ich 'muss' wissen wie es ist. Diese Gefühle wenn's dann da ist. Wie es aus meinem Körper herauskommt usw. ...

Es mag sich wirklich komisch anhören.

Geht's irgendwem genauso? Wird das irgendwann mal besser? Wie schaff ich es mich damit einfach abzufinden?

Lg Karin

1

Hallo Karin,

ich selber hatte keinen Kaiserschnitt, aber ich habe eine Freundin, der es so ähnlich ging wie Dir.

Sie hatte auch einen Notkaiserschnitt unter Vollnarkose, weil die Herztöne vom Zwerg immer schlechter wurden und die Geburt nicht richtig voran ging. Sie war danach auch sehr traurig und hat sich schuldig gefühlt, weil sie das Gefühl hatte, das sie Ihren Sohn im Stich gelassen hat.
Natürlich fehlte Ihr auch der direkte Kontakt mit dem Kind nach der Geburt.

So und nun das positive. Baby Nr. 2 kam ganz spontan und ohne nennenswerte Probleme auf die Welt.
Aber, sie hat sich im Gegensatz zu Nummer eins andauernd bewegt. Ist Treppen gelaufen, saß in der Hocke so das immer gut Druck auf den Muttermund kommt, während sie bei Nr. Eins so wie sie es mir erzählt hatte, geduldig auf dem Bett im Kreissaal die Wehen veratmet hat.
Ich weiß ja nicht wie es bei Dir war, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das ich mich nur zum CTG hingelegt habe, sonst war ich nur am laufen bis die Presswehen kamen.

Bei Nummer 2, falls es geplant ist, wird es bestimmt anders.

LG Rhea mit Adrian

2

Hallo Karin,

ich kann dich sehr gut verstehen...

Mir kommt das alles so bekannt vor, von dem was du schreibst....ich hatte bei meiner 1sten Geburt zwar keinen KS....dafür jedoch eine zu starke PDA, Lage des Kindes hintere Hinterhauptslage....da die PDA so stark war, ich dadurch nicht richtig mitarbeiten konnte und Carla-Joelle ein#sterngucker war, wurde ein Dammschnitt gemacht und mit der Zange wurde sie aus mir rausgeholt.......ich habe mich hinterher als Versagerin gefühlt.....weil ich es nicht selbst geschafft habe....klingt blöd, aber so habe ich gefühlt.

Jetzt bei meiner 2ten Geburt, lief alles viel besser und dieses Gefühl ist so überwältigend....obwohl es ja meine 2te Geburt war, war es doch gefühlsmässig meine 1ste.
Von daher kann ich dich total verstehen, wenn du unbedingt diese Gefühl des Glücks erleben möchtest.

Trotz dieser Myome, kannst du doch schwanger werden, unmöglich wäre das doch nicht, oder doch?

Alles gute und es wird schon

lg
Sabrina

3

Hallo Karin,

mir ging es ähnlich, wenn nicht genauso wie dir...nur, bei mir war es ein WKS, da kamen noch Schuldgefühle dazu.

Mir haben einerseits viele Gespräche mit meiner Hebamme geholfen, im Internet mit anderen KS-Mamis, Bücher (der Kaiserschnitt hat kein Gesicht, google das mal!) und dann am Meisten die Geburt meiner Tochter (spontan).
Es gibt auch Selbsthilfegruppen für KS-Mamis, frag mal, ob deine Hebamme eine weiß!

Lg Minnie

4

Hallo Karin,,
google mal nach

www.kaiserschnitt-netzwerk.de

#liebdrueck

Ich teile nicht deine Erfahrung, aber vielleicht tröstet es dich, daß jede Frau rund um das Thema Kinderkriegen ihr Fett wegbekommt. Ich hoffe, es geht dir bald besser!

Joulins

5

hi,

du sprichst mir aus der seele :-(

lg sarah

6

Oh ja ... und ich dachte schon ich steh alleine da, denn in meinem Bekanntenkreis konnt es bis jetzt nur eine Mami verstehen alle Anderen sagen immer nur: "Hautsache gesund"

Klar ist das die Hauptsache, trotzdem fühl ich mich mies mit dem KS. Ich lag 16 Std. in den Wehen nach Blasensprung, meine Entzündungswerte und die Temperatur stiegen permanent, mein Zwerg reagierte mit einer erhöhten HF und plötzlich hieß es: "wir müssen ihn holen, sie bekommen einen KS"

Ich hab sofort geheult und war da schon fix und fertig!
Ich konnt mich fast einen ganzen Tag nicht um ihn kümmern da ich nicht aufstehen konnte, zum Glück war mein Mann da. Hätte ich das noch abgeben müssen an eine Schwester wäre ich wohl gar nicht mehr klar gekommen.

Ich hatte total Angst das es deswegen mit dem Stillen nicht klappt, hab mich unter Druck gesetzt und was war, deshalb klappte es nicht.

Und dann die Schmerzen, ich hab immer noch was davon (knapp sechs Wochen her), kann nicht verstehen wie man so was freiwillig machen kann.

Mein Fazit: Ich fühle mich um das Geburtsereignis betrogen, bin aber froh das mein Zwerg und ich wenigstens die 16 Stunden Wehen hatten und er nicht einfach so aus mir herausgerissen wurde ... und ich rede mir täglich auf's neue ein daß das Ergebnis zählt :-(

lg glu

7

Hallo an alle!

Das find ich ja toll, dass ich so viele nette Antworten bekommen habe! Bin also doch nicht so ganz alleine. Mein Freund hält mich glaub ich schön langsam für verrückt! Er ist (eigentlich gottseidank) Optimismus in Person - an allem immer nur das Beste sehen...! Aber ich schaff's halt einfach noch nicht.
Meine bekannten Kaiserschnittmütter haben übrigens keinerlei Probleme damit. Deshalb kann ich mich eigentlich auch mit keinem austauschen.

Also, nochmal danke...#liebdrueck

Lg Karin

Top Diskussionen anzeigen