Zyste in der Brust

Hallo,

hab seit Donnerstag Probleme mit meiner rechten Brust. Dachte es ist zuviel Milch, da eine Stelle ganz hart war. Am Freitag hab ich dann bei meiner Hebamme angerufen, da es nicht besser wurde und ihr alles genau erklärt. Hatte dann heute bei ihr Akupunktur und viel mit Wärme und Rotlicht gearbeitet. Da es Nachmittags immer noch nicht besser war, schickte sie mich ins KH. Beim Ultraschall meinte die Ärztin es ist kein Milchstau, sondern eine Zyste.#schock Da ich nächste Woche bei meinem Frauenarzt einen Termin habe, soll ich es mit ihm besprechen. Es sei nicht schlimm, muss aber beobachtet werden. Ich soll mir keine Sorgen machen, mache mir aber denoch viele Gedanken.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Zyste in der Brust während der Stillzeit?
Was habt ihr gemacht.

Vielen Dank für eure Antworten.

LG nane-77

1

Hallo Nane,

ich habe nicht das selbe Problem wie du... Ich hab bis Mai diesen Jahres gestillt und bin jetzt wieder schwanger. Anfangs spannten meine Brueste und ich hatte auch einen schmerzhaften Knoten auf der linken Seite. Das Spannen ist nun weg, der Knoten nicht. Er schmerzt jetzt aber immerhin nicht mehr.
Mein FA meinte, es sei eine Zyste, wir wuerden da jetzt aber nix machen. In der Regel geht das von allein wieder weg.

Hast du denn Schmerzen oder spuerst du nur, dass dort was ist?

LG
Barbara

3

Hallo Barbara,

am Anfang war es schmerzhaft, wußte zwei Nächte nicht wie ich liegen soll und hab meinen Arm nicht mehr richtig nach oben bekommen.
Mittlerweile geht es wieder ganz gut, kann mich schmerzfrei bewegen. Der "Knoten" ist nach wie vor da, leider.

Bin jedoch froh, dass ich am Dienstag einen Vorsorge Termin bei meinem Frauenarzt habe.
Solange nehme ich erst mal mein Antibotika und dann schauen wir weiter.

Lieben Dank für deine Antwort!#herzlich

LG nane-77

2

Hallo,
hatte bei meiner 1. Tochter versucht zu stillen (hat aber nicht wirklich funktioniert. hatte dann so ca. 3 Wochen später auch einige Knubbel in der Brust getastet. war dann bei meiner Frauenärztin die mich dann nochmal weiter zur Mamographie überwiesen hat. Das waren auch Zysten. Der Arzt da meinte nur wenn sie mich nicht stören würden würde man nichts machen und vielleicht gehen die selbst wieder weg oder man könne die punktieren und die Flüssigkeit rausziehen.

Bei mir haben die sich dann wieder aufgelöst und sind nie wieder gekommen.
Also erst mal abwarten,
LG
Steffi

4

Hallo Steffi,

die Ärztin im KH meinte auch, dass man normalerweiser punktieren würde. Sie riet jedoch davon ab, da es wohl dann häufig Probleme mit dem Stillen gibt.

Vielleicht hab ich ja auch Glück und die Zyste löst sich von alleine auf.
Vielen Dank für deine Antwort, hat mir sehr geholfen!#herzlich

LG nane-77

Top Diskussionen anzeigen