Suche gute Klinik in München

Hallo,

ich bin in der 23 SSW, wohne nördlich von München und bin als Risiko-Schwangere eingestuft worden. Ich werde auf jeden Fall einen Kaiserschnitt bekommen.

Mein 1. Kind kam sehr früh zur Welt (allerdings in Bonn), jetzt schauts besser aus - aber ich suche trotzdem eine Klinik, die auch eine gute Frühchen-Station hat.

Wer kann mir eine gute Klinik in München oder (nördliche) Umgebung empfehlen. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, insbesondere die, die per Kaiserschnitt entbunden haben und/oder Frühchen bekommen haben?

Mir wurden schon Rechts der Isar, Rotkreuzklinikum in der Taxisstr., Uniklinik Großhadern oder Maistrasse, Dritter Orden (kommt man wohl schwer dran) empfohlen, habe aber keine Erfahrungsberichte...

Danke und LG
Ioana

1

eine der besten kliniken die mir empfohlen wurde wenn die kleine früher kommen sollte ist der dritte orden. ist allerdings jetzt nicht wirklich norden...

die haben aber eine prima neonatologie und du bist im selben haus wie dein baby falls was sein sollte. auch als klinik zu empfehlen wenn dem kind später mal was fehlen sollte.

lg
ephyiel

2

Hallo,

http://www.klinikbewertungen.de/

http://muenchen.babynews.de/component/option,com_adress/Itemid,906/


Großhadern und Maistraße sind eher im Münchner Süden, also ziemlich lange Anfahrt.

Vom Norden aus kommst du gut zum Schwabinger Kh, ins Rechts der Isar, oder in die Taxisstraße.

Dritter Orden ist mit Anmeldung am besten schon vor Zeugung :-p, ich wär da nie hingegangen, ein paar Freundinnen haben da entbunden - alle nur einmal und nie wieder.

Rechts der Isar soll ne gute Frühchenstation haben.

lg dimi

3

hi, wir wohnen im norden münchens und ich habe in der maistraße (uni-klinik) entbunden.

war ein ks und ich konnte am 4te tag danach die klinik wieder verlassen.

ICH war sehr zufrieden dort. alle nett, kompetent und hilfsbereit. frühchenstation vorhanden und ein "kinderzimmer", in dem man seinen kleinen zwerg mal zwischenparken kann um ne stunde zu schlafen, zu duchen oder sonste was.

lg, cica:-D

4



hallo,

bzgl. der von dir aufgezählten habe ich von allen Häusern Positives gehört; ich kenne allerdings mehr Frauen mit Spontangeburt bzw. KS bei fast vollendeter SS

eine Freundin hatte im dritten Orden einen geplanten KS wegen Querlage und war super zufrieden; für die Anmeldung bis du vermutlich zu spät dran

Maistraße war ich selbst zur Vorsorge und fand dort alle sehr nett; die Zimmer sollen etwas altmodisch sein, keine Ahnung

Rechts der Isar ist sehr technisch orientiert, evtl. für dich und deinen Fall das richtige

die einzige Frühgeburt die ich kenne, war ein Notkaiserschnitt in der Geisenhofer; die Frau war super zufrieden mit allem; ich glaube, dass sie auch nicht verlegt werden musste - und die Klinik liegt ja auch eher nördlich

lg elanor

5

nach deiner vorgeschichte solltest du vielleicht nach harlaching.

ich selber war in der geisenhofer (kam als notfall dahin, war vorher viele, viele stunden im geburtshaus) und dafür, dass ich eben nie in s krankenhaus wollte, war ich völlig zufrieden. sie haben mir halt nen notkaiserschnitt gemacht und das baby war ok danach.

allerdings hat die klinik keine richtige säuglingsklinik. zwar haben sie schon eine nips (neugebornen-intensiv), aber so richtig für OP und so spezialsäuglingszeug haben sie wohl nicht.

also würde ich mich an deiner stelle für eine klinik mit entscheiden. und so weit ich weiss ist das in harlaching der fall.

7

Harlaching kann ich auch empfehlen - hab dort 3 meiner 4 Kinder bekommen und würde immer wieder hingehen.

Ist aber vom Norden her ein ganz schönes Stück, wenns schnell gehen muss...

lg dimi

6

hi ich war bei beiden geburten im Klinikum großhadern. war beide Male sehr zfrieden, hatte aber zwei normale Geburten und war jeweils nur kurz im Kreißsaal weils beides Mal so schnell ging.Und dann nach der Geburt noch paar Tage dort.
Aber ich finde es super, dass es dort alles gibt, also kInderärzte, Frühchenstation bei der Wöchnerinnenstation. Kenne die Frühchenstaion nur vom Sehen, da hängen viele Fotos von Kindern draußen.
Meine erste Tochter hatte nach der Geburt ne INfektion und bekam zweimal täglich Antibiotika, dazu muste ich nur den Gang hinunter zu den Kinderärzten laufen, anonsten war meien Tochter bei mir. Finde es wichtig, dass die Kinder nicht extra in ne Kinderklinik verlegt werden müssen falls was sein sollte.
Falls ich noch mehr Kinder bekomme werde ich wieder dort hin gehen, ist zwar ein risen Gebäude das nicht gherade einladend aussieht aber es gibt halt alle Fachrichtungen an Ärzten dort.
Erkundige dich doch wie viele Frühchen die dort jährlich versorgen.
Jeden Donnerstag (außer Feiertags) ist dort um 18Uhr ne Kreißsaalführung, Treffpunkt unten vorm Kreißsaal.
Lg Anna mit Lina 26Monate und Paula zwei Monate

Top Diskussionen anzeigen