Kinderwunsch direkt nach Entbindung

Hallo,

letzte Woche habe ich unseren kleinen süßen Luca entbunden.

Er ist unser zweites Kind und soll eigentlich auch das letzte sein.

Nun habe ich diesmal eine Traumgeburt hinter mir.Waren nur 3Std im Kreissaal und war nach 2 Tagen wieder zuhause.

Bin so früh aus dem Krankenhaus,weil ich bei meiner ersten Tochter soo lange bleiben musste und Angst hatte,diesmal wieder bleiben zu müssen.
Nun fühle ich mich allerdings irgendwie dieser tage beraubt,da mein Mann öfter damit ankommt,den Alltag bereits wieder aufzunehmen und ich doch mehr Haushalt machen solle.8 Tage nach Entbindung.
Ich bereue es echt die Tage nicht ausgenutzt zu haben im KKH.

Vielleicht trägt das auch alles dazu bei,das ich bereits seit Tagen,den Wunsch verspüre,doch noch später ein weiteres Kind zu bekommen.

Kennt ihr das?Ist das der normale Hormonabfall?
die Hormone machen mir ja eh zu schaffen,bin schon oft am weinen.
Hab langsam das Gefühl ich bin verrückt.

Lg Julia mit Leonie 2,5+Luca 8Tage alt

1

Hallo!

Ich kann dich absolut verstehen, mir ist es ganz genauso gegangen wie dir.

Ich hab mir eingeredet, dass das die Hormone sind, und dass das wieder vorbei geht.

Bei mir waren es anscheinend nicht die Hormone, denn sogar jetzt, 6 Monate nach der Geburt habe ich diesen Wunsch und er wird nicht weniger!......


lg-steffi

2

Hallo,
ich bekam im Februar unser 3., absolut ungeplantes und anfangs auch unerwünschtes Kind. Ich hatte meinen 3.KS, der allerdings für einen KS echt schön war und ich konnte die Geburt zum ersten Mal ein bisschen geniessen. ;-)
Alles lief ganz fantastisch und ich schwebe seitdem eigentlich auf Wolke 7, habe ich am Anfang der Schwangerschaft noch gedacht "OH Gott noch eins! Wie soll das nur werden...danach lasse ich mich definitiv sterilisieren...", wollte ich davon kurz nach der Geburt nichts mehr wissen. Wir sind nicht nur superglücklich mit unserer Nr.3, wir reden sogar über eine Nr.4 ;-)
Also ich denke der Kinderwunsch kann sich mit jedem weiteren Kind verändern, ich glaube nicht, dass es bei mir - nach fast 8 Monaten - noch hormonell bedingt ist, denn der Alltagsstress hat uns schon lange ein.
Und trotzdem... #verliebt
Alles Liebe zur Geburt, halte Dir einfach alle Möglichkeiten offen und warte ab.
lg jo

3

#herzlich Glückwunsch!

Das hört sich ja toll an mit der Geburt!
Allerdings solltest Du und vor allem Dein Mann Dir erst mal Zeit zum erholen lassen!

Wenn der Wunsch nach noch einem Kind bestehen bleibt, ist doch ok. Aber so schnell solltet Ihr vielleicht keine Nägel mit Köpfen machen, oder? ;-)

Allerdings sollte Dein Mann Dir trotz allem das Wochenbett nicht ausreden! Du bist im Wochenbett! Also, ruhe viel und lass Dich bedienen! Du hast gerade ein Kind in die Welt gesetzt!

Ich habe mein Wochenbett damals auch nicht richtig ausgenutzt, aber weil ich so bin, dass ich mich schlecht ausruhen kann und weil meine Oma 3 Wochen nach der Geburt gestorben ist und ich ihr Zimmer im Altenheim allein mit meinem Mann auflösen musste etc.
Und jetzt bereu ich das ein bisschen...

Das WB ist doch zum ruhen da und zum Kennenlernen etc...

LG

Li

4

Hi Julia,

den Gedanken hatte ich nach der Schwangerschaft auch.. und er ist immer noch nicht ganz weg.. Aber zur Zeit kann/darf ich einfach nicht Schwanger werden aus gesundheitlichen Gründen.#schmoll

Dennoch schwelge ich in Erinnerungen an meine 1. Schwangerschaft, die ja nun noch nicht soooo lange zurück liegt..wenn ich andere schwangere Frauen seh.#ole

Aber wir wollen noch ein weiteres Kind und auf die Schwangerschaft freu ich mich schon, wie ein kleines Kind...#huepf


LG Diana & Johanna *22.5.09

5

Huhu!

Mein 4. Kind - und auch das letzte - ist 5,5 Wochen alt...

Und wenn es nach mir ginge, wäre es sicher nicht das Letzte...ein Nachzügler in 3,4,5 Jahren wäe wunderbar...

Aber es geht nicht und ich bin dankbar für meine 4 wundervollen Kinder...

Und bezüglich Wochenbett:
mach ne ganz klar Ansage, die ersten 14 Tage sind nur zum babybetüddeln und ankommen wenn irgend möglich.
Setz deine hebamme auf deinen Mann an, die soll ihm dass mal verdeutlichen.

Natürlich KANN Frau im Normalfall alles wieder machen nach 8 Tagen, aber gesund ist es langfristig betrachtet nicht - und vor Allem ist die Zeit dafür einafch zu kostbar und zu schnell vorrüber...

Bei meinem ersten Kind(hausgeburt) musste mein Mann am nächsten tag wieder arbeiten ..war aber ok, ich hatte ja nur ein Kind.

Beim 2. Kind(hausgeburt) musste er nach 2 tagen wieder los, dass war blöd, weil mein großer erst 16 Monate war und mein BB ziemlich mies - aber sobad er kam, hat er alles gemacht und ich musste nix weiter...

Beim 3. kidn war es eine wirklich schwere Geburt und mein Mann blieb 2,5 Wochen zuahuse, weil es einafch nicht anders ging...

Nach meinem Kleinsten musste ich sofort wieder ran..
Er ist am 27.08 nachmittags geboren, am 28.08 wurde meine tochter morgens operiert, also war ich den ganzen Tag im KH...
Am nächsten tag nochmal ins KH...
2 Tage später hatte mein Ältester Geburtstag und 4 Tage nach der Geburt hatten meine Großen Einschulung..etc...

Tja...aber wenn es anders geht, würde mich keiner in den Alltag bekommen die erste zeit.

lg

melanie mit Mäusen(7, 5 , 2 und 5 Wochen)

6

Ich habe abends im KH entbunden und bin nächsten Vormittag nach Hause. Ich wollte meine damals knapp 1,5jährige Tochter schnell wieder um mich haben. Bereits am 3. Tag hat mein Mann erwartet, dass sich der Haushalt hier wieder "von alleine" erledigt. Ich bekam kaum Unterstützung, musste eigentlich alles wieder so managen, wie vor der Entbindung.

Nun bin ich mit Nr. 3 schwanger, zwar ungeplant, aber eines ist sicher.....dieses Mal bleibe ich mindestens!!!! 3 Tage oder noch länger (wenn die mich lassen) in der Klinik. Sowas passiert mir nicht noch einmal.

LG Samy

7

So ging es mir nach der ersten Entbindung... Zwar war die Geburt nicht soooo einwandfrei, aber letztendlich ist alles gut gegangen und unser Kleiner hat im Geburtshaus das Licht der Welt erblickt. Bereits wenige Tage später hab ich gerne dran zurückgedacht und hab immer öfter geweint, weil die Schwangerschaft vorbei ist und es noch sooooo lange ist, bis wir wieder das Projekt "Baby" starten.

Letztendlich war es dann so, dass ich 4,5 Monate nach der Geburt wieder schwanger war ;-) Wir haben bereits nach 2,5 Monaten wieder angefangen... Und ich war soooo glücklich!

Inzwicshen ist auch die Schwangerschaft vorbei #heul Ich darf nicht darüber nachdenken, dass die Geburtshaus-Zeit nun erstmal für gut 4 Jahre vorbei ist... #schmoll Aber es geht mir alles in allem besser, ich möchte jetzt nicht wieder schwanger sein, erstmal mit den Jungs die Zeit genießen und mich auf die 3. Kugelzeit in ein paar Jahren freuen.

Mir hat also letztendlich nur eine erneute SS geholfen ;-)

LG
erdbeerchen mit Sonnenschein (14 M.) und Zwergi (2 M.)

Top Diskussionen anzeigen