Symphysenschmerzen NACH der geburt

hallo,

nayla is jetzt drei monate alt. seit der geburt leide ich unter echt fiesen schmerzen am schambein. ich würd es als superstarkes brennen bezeichnen. war natürlich beim doc und der meinte, es sei die symphyse. in der schwangerschaft hatt ich gar nix. echt erst nach der geburt. irgendwie kommts mir vor, dass es ganz stark wird, wenn ich auf dem rücken schlafe. so am tag merk ich das so gut, wie nie.. aber nachts so stark, dass ich munter werde und echt kurz vor m heulen bin. er meinte damals, das dauert noch n weilchen, bis es weggeht.. aber nu hab ich das ja immernoch.. zumal kenn ich dies eigentlich auch nur VOR der geburt von erzählungen her. hat jemand das auch schonmal gehör, dass das NACH der geburt is.. oder sollte ich da vielleicht mal nen ultraschall machen lassen. vielleicht is ja was kaputt gegangne, bei der geburt???

hat jemand erfahrungsberichte oder weiß rat?

1

Hallo!
Klar können Symphysenschmerzen nach der Geburt auftreten, da bei einer Geburt eine weitere Dehnung passieren kann. Im schlimmsten Fall kann sie so weit gedehnt werden, daß keine Verbindung mehr besteht und Spiel im Becken starke Schmerzen bereitet. Da hilft auf jeden Fall ein Symphysengürtel!! Geh nochmal zu Deinem Gyn und lass Dir einen verschreiben.
Gute Besserung, Hebamme Nette

2

danke. ja, ich werd dann wohl doch nochmal zum doc gehen, denn auf dem rücken kann ich nachts echt nicht mehr liegen. tu ich das doch, hab ich nach 5 minuten üble schmerzen.

Top Diskussionen anzeigen