Unterschiedlich große Brüste

Hallo,
mein Kleiner ist jetzt 2 Wochen alt, ich stille ihn und eigentlich klappt auch alles gut. Lege ihn abwechselnd rechts und links an. Allerdings sind meine Brüste jetzt unterschiedlich groß, was mich ziemlich belastet. Habt ihr Tipps wie ich das beeinflussen kann. Kann ich Durch abpumpen die Milchmenge in der einen Brust vergrößern?

Hoffe das bleibt nicht so.

Danke für die Hilfe

1

huhu,

geht mir genau so, meine linke BRust hatte n D-Körbchen, meine rechte wie vor und in der SS ein C-Körbchen.
Nach dem Abstillen sind beide bei B gelandet-total deprimierend, die BHs von vor der SS sind alle zu groß#schmoll
Ich hab übrigens nur abgepumpt.

L.G.

Haruka

2

Das kann passieren. Am besten kannst du das durchs Anlegen beeinflussen, das wirkt viel staerker auf die Milchproduktion als Abpumpen. Also, wenn zB deine rechte Brust kleiner ist, solltest du beim Anlegen haeufiger mit rechts beginnen als mit links. Oder mal zwischendurch nur rechts anlegen. Oder wenn du abends clusterfeeding machst (falls du das machst), mehr rechts anlegen als links. Dann wird sich das relativ schnell ausgleichen.
LG
Ina

3

Hallo!

Ich versteh die Problematik an sich nicht wirklich.

Meine Brüste wachsen schon in der Ss unterschiedlich. Das war damals bei meinem Sohn so und dieses Mal auch wieder. Und bis auf meinen Mann und meine Wenigkeit fällt das auch niemanden auf.

Ganz lustig wurde es damals mit dem Stillbeginn, da hat sich selbst meine Hebi gewundert, wie unterschiedlich groß die sind. Aber das hat nie irgendwelche Probleme bereitet. Beide Brüste hatten genug Milch und mein Sohn war an der kleineren ( obwohl ich auch die damlas nicht als klein beschrieben hätte) genauso satt, wie an der größeren.

Als ich dann abgestillt habe sind beide wieder auf Normalmaß "geschrumpft". Wobei nur eingefleischte "Kenner" ( mein Mann und ich) sehen, das es da einen kleinen minimalen Unterschied gibt.

Also solange Du damit keine gesundheitlichen Beschwerden hast, ist doch alles in Ordnung!

Lg arielle

4

Ich hatte während der Stillzeit genau das gleiche Problem:
In der einen Brust extrem viel Milch (fast 2 Cups grösser als die andere:-[) mit den entsprechenden Spannungsschmerzen, manchmal sogar Knoten, die andere war normal.

War deswegen auch nochmal bei der Frauenärztin, ihr Rat: öfter an der Brust mit weniger Milch anlegen, die andere möglichst nur ausstreichen.
Ich habe dann die Brust mit viel Milch bei einer Mahlzeit ausgelassen und bei der nächsten zwischen beiden gewechselt.
(also eine Mahlzeit komplett nur an der Brust mit wenig Milch - die nächste Mahlzeit beide Brüste - die 3. Mahlzeit wieder nur die Brust mit wenig Milch)

Allerdings hat es bestimmt einen Monat gedauert bis sich der erste Erfolg eingestellt hat. Ich musste die gesamte Stillzeit den oben beschriebenen Rythmus einhalten um einigermassen gleich grosse Brüste zu haben:-p

Also versuchs mal...
Ich fand es auch total doof mit so unterschiedlichen Brüsten rum zu rennen - hab mich damals noch nicht mal mehr ins Schwimmbad getraut!

Top Diskussionen anzeigen