Wird auch bei Wassergeburt geschnitten oder lässt man reißen?

Hallöchen,

deitdem ich weiß, dass ich dieses Mal probieren kann auf normalem Weg zu entbinden, mache ich mir natürlich auch so meine Gedanken.
Liah war ein wirklicher Brocken und für den Fall der Fälle, dass es bei Nr.2 zu einer Wassergeburt kommen würde, wie ist das denn dann, wenn es nicht passt...
würde man dann auch schneiden im Wasser, oder lässt man da eher reißen. Man sagt doch glaube ich sowieso, dass es manchmal besser ist reißen zu lassen, da sich die Natur dann auch die schwächste Stelle der Haut sucht oder? Und im Wasser ist es doch auch schon etwas eingeweicht oder #schwitz
Naja sind alles so Gedanken, die mir im Kopf schwirren...

LG Danny

1

Hallo,

im Wasser wird nicht geschnitten. Die Ärzte haben da auch gar nicht so freien Blick drauf als das das mal so eben möglich wäre. Udn wie du schon sagst: im wasser ist schon alles weicher als im trockenen. Die Gefahr eines Risses ist also sowieso geringer.

LG

2

Hallo,

ich hab unsere 2. Tochter Februar 2007 im Wasser entbunden. geschnitten wurde nix, man kann ja nicht wirklich viel sehen. Es ist ein wenig gerissen. Aber dadurch, das das Gewebe aufgeweicht ist, fällt das auch weniger schlimm aus wie an Land. kosmetischerweise haben sie mich dann noch genäht, medizinisch wäre es nicht notwendig gewesen.
Meine Hebamme hat kurz vor der Entbindung noch den Kaffee, den sie extra für meinen mann gekocht hatte ins Wasser gekippt (sie wusste vorher nicht, daß er überhaupt nie Kaffee trinkt :-p ) soll auch gut für den Damm sein
Baby Nr. 3 wird auch im Wasser entbunden, sofern nix dazwischen kommt

Lg,
Gabi

3

Huhu!!

Also zum Thema Wannengeburt kann ich Dir leider nicht helfen, aber ich kann Dir sagen, wenn es nicht wirkliuch total nötig ist, kannst Du einen Schnitt ablehnen. Bei meiner ersten Tochter hatte ich einen und das waren schlimmere Schmerzen als die ganze Geburt. Bei meiner 2. Tochter bin ich dann damals in den Kreissaal und hab denen ganz klipp und klar erklärt, dass sie alle Scheren, außer es wäre ein Notfall, gleich wieder einpacken können und siehe da, es wurde alles getan, einen Schnitt zu vermeiden. Bin dann auch nur leicht gerissen, was man üüüüberhaupt nicht spürt und auch die Heilung danach war wesentlich besser!!
Also egal wie, wenn Du Angst hast, besteh darauf, dass nicht bzw nur im aüßersten Notfall geschnitten wird.

LG, Sandra mit Zwerg, ET-12

4

Hallo,

ich hatte zwar keine Wassergeburt, aber ich hab der Hebamme (ich mochte sie nicht wirklich..) in der Endphase noch gesagt, dass sie die Schere ganz schnell wieder weglegen kann.
Daraufhin wurde mir geantwortet: DAS entscheiden wir im Einzelfall.
Die anwesende Ärztin hat die Frau angesehen, dass sie eigentlich hätte tot umfallen müssen.
Sie HAT die Schere wieder weggelegt und der Riss den ich abbekommen hab wurde mit drei Stichen genäht und ich spür den kaum.

Meine Zimmernachbarin hat ein 2600g Kind entbunden und von der gleichen Hebamme einen Dammschnitt verpasst bekommen der ihr echt zu schaffen gemacht hat.

Also: Auf jeden Fall sagen, falls Du nicht geschnitten werden willst. Es gibt durchaus noch schneidefreudige Krankenhäuser..

LG;
fina

5

2 Wassergeburten, 2 Dammrisse, beide Male gut verheilt.

6

Also falls es aus irgendwelchen Gründen zu einem Schnitt kommen sollte, brauchst du dir keine Gedanken machen. Ehrlich. Ich wurde von vorn bis hinten aufgeschnitten und eine ganze Stunde lang zusammengenäht. Es ist nun 4 Wochen her und sieht aus wie vorher. Man sieht gar nix. Weder Narben, noch Nähte, noch sonstwas! Eine Bekannte von mir ist gerissen und das ist viel schlimmer gewesen. Von dem Schnitt habe ich nix gemerkt und ich habe so viele Schmerzmittel untenrum reingespritzt bekommen, dass auch das Nähen nicht weh tat!

11

Also mal ganz platt gesagt:
Da hast du Schwein gehabt!

Schnitte heilen im Allgemeinen wesentlich schlechter als Risse, eben weil sie einfach durchtrennen, und es nicht nach den Schwachstellen des Gewebes geht.

Reißen tut man außerdem nur wenn nix mehr geht, ein Schnitt hätte vielleicht garnicht sein müssen.

Mir war das auch sehr wichtig, und meine Beleghebi hat das super unterstützt.

Habe meinen Kleinen mit 37 cm Ku + Faust an der Stirn ohne jegliche Verletzung "an Land" entbunden!

Das war nur mal so nebenbei.

Super wenn du sooo fähige Ärzte erwischt hast, das ist eher selten!

Alles Gute weiterhin

never

7

In einigen Kh's ist es eh nicht mehr übich zu schneiden!
Bei uns im KH wird wenn nur in notfällen geschnitten, aber auch noch nicht seehr lange! Meine Schwester hat vor 4 Jahren noch nen Schnitt im selben Kh bekommen.

lg daniela

8

1. Geburt, geschnitten und weiter gerissen, Kopfumfang 37 cm. super verheilt, hatte eine kleine minientzündung ganz am Anfang des Wochenbetts.
Schnitt war nicht schmerzhaft, aber erleichternd unter der Geburt.
2. Geburt: größerer Schnitt, mehr richtung After, war sehr erleichternd unter der Geburt. bisschen langsamer verheilt, weil ich auch noch nen Bluterguss direkt daneben abbekommen habe.
Das Nähen hat jeweils nicht wehgetan, war gut betäubt.
Danach war alles wieder wie vorher, Gefühl beim Sex und so.
Ich gehe davon aus, dass ich wieder geschnittern werden muss, wenn Racker Nr. 3 endlich mal rauskommt (am Mi ist ET...)
alles Gute für deine Entbindung

9

Hallo,

meine Maus sollte ein kleines leichtes Baby mit 32 cm KU sein und ich bin in die Wanne gestiegen. Dort habe ich ihn dann auch bekommen und bin dabei gerissen. Letzlich hatte er einen 36 cm Kopf. In der wanne kann meiner Information nach nicht geschnitten werden, da man es ja ncht sieht.
Aber ehrlich: Mir hat nicht der Dammriss wehgetan, sondern der Lapienriss, das habe ich richtig gespürt und dort kann man sowieso nicht schneiden.

Liebe Grüße
-Khazi, die eine Wassergeburt ohne Ausnahme empfiehlt.

Top Diskussionen anzeigen