Pelzy-Einlagen. HILFE! WAS IST DAS????????????

Habe mir für nach der Geburt eine Packung dieser Pelzy-Einlagen gekauft. Wurde ja hier angeraten. Habe die nach längerem Suchen bei Schlecker in der Windelabteilung gefunden.

Ich bin schockiert! Was sind das denn für Dinger????? Muss man die wirklich nach der Geburt tragen???? Soll ich im Hochsommer mit so ner Windel rumrennen oder wie? Wie sieht das denn aus? Sowas riesiges hab ich noch nie gesehen. Das sieht man doch durch die Hose, so groß und dick sind die.

Bitte sagt mir nicht,dass man die wirklich bzw. langfristig braucht! Reichen normale Binden nicht?

Wenn ich daran denke und mir die Dinger angucke wird mir auf einmal ganz anders! Ist das denn wirklich so schlimm nach der Geburt, dass man diese Dinger braucht?

Ich hab Angst #schwitz

1

Halloo:-)!!
Hatte nach der 1.Geburt immer 2-3 von den rieeesen Binden aus m Krankenhaus drin, auch einige mit heim genommen.
Danach hab ich die Camelia Nacht Binden und Binden aus m DM (Jessa) benutzt und war zufrieden.

Viele Grüssle,
Karin mit MIka 2,5J und #ei 36.SSW

2

Hallo,

also, die ersten drei Tage nach der Geburt habe ich die wirklich gebraucht...:-p Aber da ist man ja eh noch nicht untwegs - ich lag da gemütlich mit Baby zu Hause auf dem Sofa.

Ab dem vierten Tag wurde der Wochenfluß bei mir dann deutlich weniger und es haben normale Maxi-Binden gereicht.

Viele Grüße, Alex

3

oh gott oh gott...
wie sieht es denn grundsätzlich mit tampons aus ????

5

Die soll man ja nicht verwenden. Ich wäre froh, wenn man mit Always oder Camelia hinkommen würde. Die Antworten beruhigen mich jetzt nicht wirklich #schock

weitere Kommentare laden
4

hallo,

die ersten zwei/drei tage hab ich so riesen teile gebraucht danach haben auch kleinere binden gereicht. nachts hab ich allerdings auch noch die riesen teile benutzt.

ich hatte vorhher auch so viel gehört/gelesen und dachte schon das schlimmste, aber soooo schlimm ist es dann nicht.

wie gesagt nur die ersten paar tage sind heftig, danach wirds besser.

alles gute für die geburt!
LG Metterlein mit Alina-Marie *16.03.2009

9

Hallo,

ich hab bei beiden Kindern ganz normale Binden für die Nacht gehabt und das hat mir gereicht.

Ich hab die Binden sowieso spätestens nach 2 Stunden gewechselt, weil sie ja durch das Blut auch anfangen unangenehm zu riechen#hicks

LG Vanessa

14

Hallo,

ich habe die Einlagen am Anfang jede Stunde wechseln müssen - obwohl es die Flockenwindeln waren...;-)

Ist halt total verschieden, wie heftig der Wochenfluß ist.

Viele Grüße, Alex

10

Ich habe nach jedem Kind genau eine Packung davon gebraucht ( erste spontan, zweite KS) und bin dann auf dünnere Binden umgestiegen.
Ich fand die super und es war mir echt egal, wie das aussieht, denn nach der Geburt hat man echt andere Sorgen, als diese Surfbretter, wie sie auch liebevoll genannt werden;-)

LG Carina

11

Am Anfang haben sie mir im KH drei (!) von den Teilen auf einmal in die Netzunterhose gepackt. Glaub mir, das ist nötig.

Langfristig reichen dann auch normale Binden, aber in den ersten Tagen sind die Teile schon angesagt.

15

Jaa, das fand ich auch ziemlich furchtbar - diese Netzunterhosen und die riiiiiiiiiesigen Vorlagen drin!
Am 2. Tag bin ich KH wieder in meine Schwangerschaftsunterhosen geschlüpft - da ist der Schritt ja auch etwas breiter - und hab die fetten Tena Lady aus dem KH reingepackt.
Bei der Entlassung hab ich "meine" angebrochenen Bindenpakete mit nach Hause genommen - auf Rat meiner Hebamme ;-) So brauchte ich keine zu kaufen. Für alles weitere reichen auch normale Binden aus dem Drogeriemarkt ;-)

LG Anika

12

Wenn du nicht ambulant entbinden möchtest, brauchst du die zu Hause eigentlich nicht mehr. Nach drei Tagen tuns eigentlich wirklich die Camelia nacht. Und im Khs laufen alle mit den Teilen rum und das ist dir echt sowas von sch...egal.

LG
Susanne

16

Ich hab die selbst zu Hause noch gebraucht (meistens 2 auf einmal) und somit eine komplette 100er Packung verbraucht, danach dann noch sehr lange die Camelia Nacht....

LG

Top Diskussionen anzeigen