Hilfe - keinen Stuhlgang mehr seit Geburt

Hallo,

auch wenn mir das ganze recht peinlich ist, versuche hier nun ein paar Tipps zu meinem Problem zu bekommen.
Ich habe am Di. 01.04. unsere Tochter spontan entbunden und seitdem hatte ich nun schon keinen Stuhlgang mehr. Ich esse ganz normal und zugegebener Maßen momentan auch nicht gerade wenig. Mein Darm fühlt sich total voll und hart an - es ist echt ein unangenehmes Gefühl! Ich habe es nun schon mit ein paar Hausmittelchen wie Apfelsaft, Äpfeln oder auch Leinsamen versucht aber nix half zur Abführung.
Was kann ich noch tuen?

LG,
kissmet81

1

da du ja schon die hausmittelchen versucht hast , sprich mit deiner hebamme darüber die wird dir dann sicherlich was geben.

ich hatte das auch ! also keine scheu.

lg
geli

2

Versuch mal Milchzucker, das hab mir nach der ersten Geburt gut geholfen! Oder Birnensaft, der hat meistens durchschlagende Wirkung;-)

3

Hallo,

Du kannst Dir "Microklist" aus der Apotheke holen, das sind Miniklistiere (so kleine Tuben, 4 Stk. in einer kl. Pck.) und entleeren den Darm nach 15-20 Minuten.
Ist völlig unschädlich.
Brauch Dir nicht peinlich sein, ich bin auch so eine "kann nur ab und zu von alleine auf die Toilette- Kandidatin" :-)

LG Lisa, 32sw.

4

Hallo!
Das Problem kenne ich nur zu gut!!! Ich konnte nach der Geburt auch nicht so recht und hatte tierischen Druck im Darm. Dazu kamen von der Geburt noch Hämorrhoiden und ich konnte einfach nicht aufs Klo. Im Krankenhaus gaben sie mir erst Milchzucker, aber das hat nicht geholfen, davon bekam ich nur fürchterlich Blähungen. Eine Ärztin gab mir dann Laxoberal Tropfen (10-12 Tropfen). Ich befürchte ich hatte sie zunächst etwas zu oft genommen, aber dafür war mein Darm erst mal gut leer und es schadet auch nicht dem Kind, falls du stillst.
Jetzt geht es wieder besser mit dem Stuhlgang. Ich esse jeden Morgen ein Müsli und gebe noch zusätzlich Trockenpflaumen und Leinsamenschrot dazu.
Probiere es vielleicht auch mal mit Activia Joghurt.

Viel Erfolg!

Grüße,
Stefanie + Maximilian (2 Jahre) + Theresa (16 Tage)

5

Hey du,

das kenn ich..... ging mir so wie dir, nur nicht direkt nach der Geburt, so ca. eine Woche danach ging es los und ich konnte 8 Tage nicht :-(

Hatte mir Mikroklist besorgt aus der Apotheke, selbst das half nicht mehr, also gab mir meine Hebamme nen Einlauf. Da kam dann erstmal ordentlich was raus.
Mikroklist hab ich danach noch einmal gebraucht, da half es dann auch wieder.

Jetzt nehm ich täglich Milchzucker, kannst du gut in Joghurt mischen... und Leinsamen ess ich auch noch zusätzlich, einfach, damit es gar nicht mehr so heftig wird.


Versuch doch erstmal Mikroklist. Wenn das nicht wirklich hilft, sprich mit deiner Hebamme :-)


Viele liebe Grüsse und Glückwunsch zur Geburt! #herzlich

Hannah mit Lina-Marie (4 Wochen und 1 Tag alt)

6

Hi,

ich habe im Krankenhaus Laxoberal Tropfen bekommen nach meinem Kaiserschnitt. Die wirken innerhalb von 12 Stunden und alles ist wieder gut ;-) Diese Minieinläufe oder Milchzucker haben bei mir leider nicht angeschlagen. Ansonsten kannst du noch ein Glas warmes Wasser morgens auf nüchternen Magen trinken und Leinsamen essen....

#herzlich Maxi

7

Ich hab mal gelesen, dass es auch helfen soll, wenn man sich ein Handtuch oder einen Schal stramm um den Bauch wickelt. Weil ja vorher das Baby den Darm verdrängt hat, und der auf einmal wieder enorm viel Platz hat um sich auszubreiten. Das Tuch von aussen baut ein bisschen Druck bzw. eine Stütze auf und unterstützt den Darm sanft sich wieder richtig hin zu legen.

8

Versuch doch mal Sauerkrautsaft oder Glaubersalz zur Abführung

Top Diskussionen anzeigen