Habe Angst um mein Baby:-(

Hallo Mädels,

Habe mal eine Frage??????

Bin morgen in der 36.SSW........
Habe in meiner SS mit hohem Blutdruck zu kämpfen. Lag auch schon deswegen im KH.
Im Moment bin ich gut mit Blutdrucksenkenden Med.
eingestellt, aber es geht mir körperlich nicht sehr gut.
Starke Wassereinlagerungen quälen mich auch noch......
Der Verdacht auf eine SS-Vergiftung hat sich Gott sei Dank nicht bestätigt.

Jetzt meine Frage......
Es kann sein, dass der Doc mich nun kurzfristig ins KH einweist und das die Geburt eingeleitet wird.

Habe große Angst, dass mein Kleiner zu früh geboren wird und das er Probleme beim Atmen hat oder andere Komplikationen auftreten in der 36 Wo. Find ich nämlich noch n bisschen früh....

Mein FA sagte aber, dass meine Maus von der Entwicklung her schon 1 - 1 1/2 Wo. weiter ist.

Muss ich mir jetzt Gedanken machen, wenn ich in der 36 Woche entbinde?????

Hab solche Angst!

Danke für Eure Antworten...#liebdrueck

LG
Angi+ Luis 34+6

1

Hallo erst mal,

bei mir wurde die Geburt auch eher eingeleitet, allerdings in der 38 SSW und dem Kleinen Mann geht es Blendend. Keinerlei Probleme. Hatte mir die ganzen Gedanken natürlich auch gemacht. Mein Arzt hat mir aber dann gesagt, das eine Geburt ab der 36/37 SSW kein großes Problem darstellt, da die Organe soweit ausgereift sind. Mann spricht ja auch ab der 37 SSW nicht mehr von einem Frühschen. Aber wenn du so verunsichert bist, sprech doch nochmal mit deinem Docc, vielleicht kann die einleitung ja uch noch ein klein wenig hinausgezögert werden.

Viel Glück und alles Gute
Michaela

2

Hallo Angi,

Jonas kam 35+4 zur spontan zur Welt und war absolut fit. Er war 47cm groß und wog 2750 gr. Er hatte einen Tag lang zwar noch Probleme die Temperatur zu halten, aber dafür durfte er auch den ganzen Tag bei Mama mit im Bett kuscheln. Ansonsten hat er sich nur 6 Tage lang noch mit der Neugeborenengelbsucht rumgeplagt, aber das ist ja relativ normal.

Also mach dir mal keine zu großen Sorgen gerade weil deine Maus von der Entwicklung her schon weiter ist. Hatte übrigens genau die gleichen Probleme vor der Geburt wie du. Konnte die letzen 2 Wochen vor der Geburt kaum noch aus dem Haus, weil mein Kreislauf verrückt gespielt hat und meine Wassereinlagerungen mir das Leben zur Hölle gemacht haben.

LG

Judith

3

Hallo! Also ich kann Dich hoffentlich einwenig beruhigen. Ich hatte sehr schlechte Leberwerte und meine Tochter wurde SSW 36 +1 per kaiserschnitt geholt! Sie war kerngesund und wog 2890 gramm auf 50 cm verteilt. Sie war nicht mal im Wärmebett!!!! Toi toi toi!!! Also mach Dir nicht zu viele Sorgen und vertrau auf die Natur!!! Ich denke der Körper macht bestimmt noch so lang mit bis Dein Zwerg "fertig" ist! Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück!!!! Kannst mir gerne schreiben falls Du noch fragen oder bedenken hast! LG Vicky

4

Hallo Angi,

Keine Panik!
Meine Geschichte liest sich ähnlich: hoher Blutdruck, schlechte Leberwerte, Wasser ohne Ende
und dann EWinleitung bei 36+6. Ich hatte auch totale Panik aber alles war gut!
Mein kleiner musste nicht mal ins Wärmebett und auch sonst war er gesund und fit bis auf eine Neugeborenengelbsucht, die ja viele haben.
Das einzige was sehr schwierig war war das Stillen, weil er das nicht so hinbekommen hat.
Wie du siehst, bestimmt alles halb so schlimm.
Wenn er der Entwicklung 1,5 Wochen voraus ist, ist er ja auch quasi schon "fertig".

In der 36. Woche hättest du übrigens ein "Senior-Frühchen" ;-)

LG
Regengucker

5

Hallo,
nein Angst brauchst du beieiner Einleitung nicht unbedingt haben. Bei mir wurdenbeide Kinder eingeleitet, meine Tochter (Plazenta hat sie nicht mehr ernährt) mit gel in der 36 SSW (Geburt dauerte 5 Stunden ging supi leicht) und mein Sohn (Leberversagen auf meiner Seite) in der 38 Woche mit Wehentropf (Geburt dauerte aber 28 Stunden und er hatte sich gedreht kam als sternenkucker zur Welt).
Bei beiden Einleitungen war ein Ärzteteam da und haben die süßen Mäuse dann gleich untersucht.
Mach dir also keinen Kopf Einletungen werden immer vom Ärzteteam beobachtet.
Ich drück dir fest die Daumen, du schaffst das schon#liebdrueck

6

Hallo!

Mein Großer kam auch 35+1 (vorzeitige Wehen) spontan und war kerngesund. Damals mußte er aber noch ne Zeit in der Kinderklinik bleiben zur Beobachtung, daß ist schon fast 8J. her, viell. war daß damals auch bißchen strenger. Aber es ging ihm da wirklich gut.

Mach Dir keine Sorgen, falls entschieden wird daß Du Dein Baby jetzt schon bekommen solltest!

Lg und alles Gute!
dida

7

Hallo,

mach Dir bitte keine Sorgen!:-)

Unsere kleine Zoe kam in 36+4 nach eingeleiteten Wehen zwar per Notsectio zur Welt, war aber topfit.#schein

Die Notsectio war wegen einer Nabelschnurumschlingung, die erst bei der Entbindung festgestellt wurde.
Darum gingen bei ihr unter den Wehen die Herztöne stark runter (40>)#schock

Zoe wog 2660g, war 51cm groß und hatte einen KU von 31,5cm.

Sie hat von Anfang an die Tempi gehalten, hatte keine Aussetzer und ich durfte nach 4 Tagen ganz normal die Klinik verlassen (unter täglicher Aufsicht meiner Hebi).#huepf

Das Einzige, was Zoe schwer fiel, war das trinken an der Brust, was wir aber nach 3 Wochen auch hinbekommen haben!#freu

Wenn Du entbindest, gehe in ein KH mit Neonatologie (richtig?) und dann wird schon alles klappen!

LG Diana+Zoe (die eben mit Mama gebadet hat)

8

Hi,

also meine beste Freundin hat gerade Zwilling in der 34 Woche bekommen - sie hatte allerdings in der 32 Woche bereits eine Lungenreifungsspritze (Cortison) bekommen. Die Beiden Jungs sind top fit und konnten auch beide selbstständig atmen. Ich denke wenn man bei Dir die Geburt einleitet und die Möglichkeit noch bestehen würde, dass die Lunge noch nicht ausgereift ist (denke aber dass dies bis dahin bei Dir der Fall ist) - bekommst Du vielleicht auch noch so eine Spritze. Mach Dir keine Sorgen, immerhin ist man ja darauf vorbereitet, dass der Kleine früher kommt - besser als völlig überraschend!

LG Daniela

9

hallo,

als ich mit jasmin schwanger war hat ich auch so einiges (siehe auch vk) unter anderen auch bluthochdruck und lag deswegen auch ständig im kh weil sie ihn einfach nicht mehr runter bekammen und ich am ende schon 10 stück am tag nehmen musste letztentlich wurde dadurch auch eingeleidet aber in der 38 ssw aber jasmin ging es nicht so gut danach leider war sie auch sehr unterentwickelt (36 ssw) und lag auch 1 woche lang im kh.

Aber bis heute wissen wir bei jasmin noch nicht ob die ganzen medikamente bei ihr spuren hinterlassen haben! Laut ärzte wäre alles ok aber halt von der entwicklung her ist sie sehr zurück und wenn man ihr was beibringen will brauch man viel geduld da sie es erst nach einiger zeit erst kann! Aber ob das von den bluthochdruck kommt kann keiner so sagen da ichja auch ss diabetis hatte was auch dazu führen kann das sichdas kind schlechter entwickelt.

Hast du den schon mal in kh ein beratunggespräch gehabt?? Ich wurde jede woche untersucht mit us und all was dazu gehört und musste auch buch führen wie mein blutdruck war den ganzen tag über musste ich 1 mal die stunde messen und dazu schreiben was ich in dieser zeit getan habe ausser in der schlafphase! Ich hatte auch 24 stunden blutdruckmessung, wurde das bei dir alles gemacht???


alles gute
lg antje mit jasmin und leonie
http://jasminsophie.oyla8.de

Top Diskussionen anzeigen