Homöopathie zum Öffnen des Muttermund

HAllo Mädels,

hatte heute meine erste Akupunktur zur Geburtserleichterung und wüsste nun gerne, ob das bei euch was gebracht hat #kratz und ob es auch was hömopathisches gibt, dass man nehmen kann zum leichteren Öffnen des Muttermundes?

Bin jetzt schon für viele Antworten dankbar.#danke

LG, Nadine und #ei (36+4)

1

Hallo Nadine!

Hatte die geburtsvorbereitende Akupunktur und mein MuMu ist super schnell (und schmerzhaft) aufgegangen. War ca. 10 min. in der Wanne, Untersuchung vor dem Bad MuMu 3 cm und direkt danach 8 cm #schock allerdings ist bei mir auch mit Gel eingeleitet worden. Meine Hebi sagt bei einer evtl. nächsten SS würde sie mir keine Akupunktur mehr empfehlen. ;-)

Lg Alex

2

Akupunktur hat fast immer durchschlagende Wirkung und verkürzt die Geburt ungemein.

Ich schwöre zusätzlich auf Spascupreel Tabletten, die du während der Eröffnungsphase alle 10-20 Minuten lutschen kannst.

LG Hebamme Nina

3

Hi Nadine,

ich hatte bei beiden SS vorher Akkupunktur und der MuMu ist jeweils schon 2cm geöffnet gewesen (je ca. 14 Tage vorher schon). Beide Kinder kamen nach dem ET (einmal 16 T und einmal 12 T.). Mein Glück war dass der MuMu schon geöffnet war, daher konnt man leicht das Fruchtwasser kontrollieren und man hat mich problemlos so lange warten lassen. Nur beim zweiten hat man die Geburt dann eingeleitet, was auch eine gute Entscheidung war. Ich fand daher die Akkup. hat sich mehr als gelohnt. Normlerweise werden die Kids nach 10 Tagen über ET auf jeden Fall eingeleitet oder geholt...

LG Daniela

4

Ich habe keine Ahnung, ob es etwas gebracht hatte. Ich habe es ja gemacht und daher weiß ich nicht, wie lange die Geburt gedauert hätte ohne Akupunktur. Mit Akupunktur waren es knapp 2 Stunden. ;-)
Meine Hebi hat auch schon verlauten lassen, dass sie diesmal die Akupunktur ohne die kleine Zehe machen wird (wollte eigentlich gar nicht). Ich musste sie aber auch dazu "überreden". Die Geburt muss bei mir sehr schnell gehen, ansonsten w
ird es ein KS - aus gesundheitlichen Gründen. Ich darf nicht so lange Wehen haben. Mein Großer hat das offensichtlich gewußt und sich dran gehalten ;-)

5

Hallo Nadine,

vermutlich weißt Du das schon, oder Dein Hebamme wird Dich demnächst damit beglücken: Himbeerblättertee soll das Gewebe lockern und ab der 37. Woche täglich getrunken werden. Den gibts in der Apotheke und schmeckt eigentlich fast wie normaler Kräutertee.
Es gibt darüber sogar ne medizinische Studie, die die Wirksamkeit belegt. Außerdem immer zu empfehlen: die Dammmassage.

Alles Gute
Alex

Top Diskussionen anzeigen