Zwillingsgeburt mit schlechtem Ausgang

Hallo,

ihr solltet nciht weiterlesen, wenn ihr besondere Angst oder so vor der Geburt oder sonstwas habt, aber ich muß mir die Sache irgendwo von der Seele reden. Vielleicht sind hier auch Hebammen, die mir die ganze Geschichte auch erklären können.

Also Bekannte von uns waren mit Zwillingen schwanger. Sie hatte auch schon mal eine Bandscheiben OP, hat deswegen immer wieder gesagt das sie es nicht mehr aushält, ob man nicht irgendwas schon vor dem ET machen kann. ET war 3.12.

Die Zwillinge waren 2 Jungs, beide in Schädellage, also Spontangeburt. Sie war Erstgebärende. Belastungs CTG letzte Woche, keine Wehen.

Gestern ruft der Mann bei uns an, hat nur kurz mit meinem Mann geredet. Geburt ist nicht so gut gewesen.

Wehen, weiß nicht ob eingeleitet oder spontan eingesetzte. War eigentlich alles ok, Dann werden die Herztöne von dem einen Kind schlechter. Ab in den OP, als sie die Mutter aufgemacht haben, war der eine Junge schon Tod!!!

Ich finde das so unglaublich, mir kommen die Tränen wenn ich jetzt schreibe, bin so traurig und sauer. Gehen extra in ein Krankenhaus einer Stadt. Die lassen die Zwillinge auch noch übertragen, obwohl sie schon nicht mehr krichen kann, wegen ihres Rückens und dann das. Mensch wir sind noch nicht in irgendeinen unterentwickeltem Land.

Ich will damit keine Panik machen, aber ich wollte das nur irgendwo loswerden.

Gruß Kristina

1

Hallo!
lass dich und deine Bekannten ganz ganz fest #liebdrueck...
und eine#kerze für den Kleinen

ich muss Dir ehrlich sagen ich bin auch schockiert von deiner Geschichte.... Warum ist der FA nicht auf die Beschwerden der Frau eingegangen, schliesslich ist in er heutigen Medizin vieles machbar....
Bei mir wurde auch eingeleitet ( bei 40+2) , weil ich es wollte, denn ich konnte nicht mehr und ich hatte nur ein Baby im Bauch !!!!...
Zumal ein Zwillingsschwangerschaft immer ein Risiko ist und sie auch noch Bandscheibenprobleme hat..... kann ich nicht verstehen ...
mein Fa ist immer sehr vorsichtig und ich bekam einen KS, bevor die Herztöne absackten...um jedlichem Problem aus dem Weh zu gehen

Ich kann dich gut verstehen, es ist schrecklich wenn so ein kleines Baby seine Chance zum Leben nicht bekommt.... ich hoffe jedoch dass alles aufgeklärt wird und ihr verstehen könnt was passiert ist...

Ganz Liebe Grüsse

natm mit #baby Philippe (11 Tage)

2

Hallo Kristina!
#liebdrueck Das ist echt etwas ganz Schlimmes!
Kann den Arzt nicht verstehen - gerade bei Zwillingen würde ich nichts riskieren.
Eine #kerze für den Kleinen.
Deine arme Freundin #heul#heul#heul#heul
Ich muss da mitweinen, wenn ich mir vorstelle, wie es jetzt allen geht #heul#heul#heul
Alles Gute!
Liebe Grüße, Lili & Jonas (26.Juni)

3

Hallo,

es tut mir sehr, sehr leid für Deine Bekannte. Ich finde sowas einfach nur unnötig und verantwortungslos von den Ärzten.
Wäre ich mit Zwillingen ss gewesen, hätte ich auf jeden Fall auf KS bestanden, obwohl ich eigentlich kein Freund von dieser Art der Entbindung bin. Aber es kann einfach so viel passieren. Meine Ex-Schwiegermutter hat auch Zwillinge bekommen (ein Pärchen). Das Mädchen kam als zweites und litt auch unter Sauerstoffmangel, weil es nicht schnell genug ging. Sie ist körperlich behindert und hätte eigentlich kerngesund sein können.

Es ist einfach nur furchtbar! Die Vorstellung, dass sie alles für die beiden Jungs eingekauft haben und nun mit nur einem Kind nach Hause geschickt werden, ist grauenhaft.

LG Samy

4

Hallo Christina,

das tut mir so leid, für deine Bekannte.

Ich bin selbst eine Zwillings-Mama und eigentlich steht man da doch besser unter Beobachtung als bei einer Einlings-SS. So war es zumindest bei mir und ich finde es ein Unding, das nicht eher was gemacht wurde :-(

Ich wünsche deiner Bekannten sehr viel Kraft

LG

Nicole

Dominik (6 Jahre)
Moritz + Jonas (5 Jahre)
Cedric (21 Wochen)

5

Hallo,


Es ist traurig, dass die Schwangerschaft so einen unglücklichen Ausgang hatte. #heul

Wann sind die Kinder geboren worden?

Es wird empfohlen eine Zwillingsschwangerschaft 14 Tage vor ET zu beenden, da es häufiger vorkommt, dass in den letzten 14 Tagen die Versorgung für ein Baby nicht mehr ausreicht. Dies hat mit der Art der Entbindung nichts zu tun. Wenn das Krankenhaus gut auf die Entbindung vorbereitet ist, spricht nichts gegen eine spontane Entbindung. Ein KS ist in den meisten Fällen unnötig. Der OP ist jedoch für den Notfall vorbereitet und alle stehen in den Startlöchern.

So war es jedenfalls bei mir und so wurde es mir vom Chefarzt erklärt.

und ist hier nachzulesen: http://geburtsmedizin.charite.de/index.php?id=23

Bei deiner Bekannten ist irgend etwas total schief gelaufen. Das ist bedauerlich, jedoch gerade bei Mehrlingen nicht ungewöhnlich. Die Frage wäre, was genau falsch lief. In was für einem Krankenhaus war sie? #kratz

Lieben Gruß Marion

6

Sowas hätte auch 2 Wochen vorm Termin passieren können (und auch sogar mit nur 1 Kind) - da kann man jetzt nicht die Schuld alleine auf´s Krh schieben, da soll wohl noch was anderes hinterstecken.

Ich kenne viele solcher Geschichten, wie sie von außen betrachtet werden und die unterscheiden sich oft sehr von denen, die intern mit dabei waren.

LG

Gabi

7

Gebe Gabi absolut recht...es ist etwas ganz schlimmes, wenn so etwas passiert, aber wenn man die ganze Krankengeschichte und Geburtsverlauf nicht kennt, kann man nicht urteilen.

Eine #kerze für den kleinen Mann.

Top Diskussionen anzeigen