geburtsanzeichen bei 2. kind anders????

hallo an alle

wie habt ihr den beginn der zweiten geburt erlebt? gleich wie beim ersten mal auch? schleimpfropf abgegangen, eventuell durchfall und erbrechen,...?!
außerdem hatte ich in der 1.ss bereits ab der 30. ssw immer wieder einen harten bauch, was ja angeblich die übungswehen sind. senkwehen habe ich auch in der 1.ss nicht wirklich gespürt. aber jetzt beim 2. mal ist da eigentlich gar nix mehr. bin jetzt mitte 38. ssw und kann nicht behaupten öfter mal einen harten bauch zu haben, außer das baby bewegt sich so fest. aber sonst...
wie war das bei euch? beim 2. mal auch alles anders?
ich hoffe jedenfalls daß es trotzdem bald losgeht, auch wenn ich bis jetzt noch nicht wirkliche anzeichen dafür habe.
lg petra + #baby (ET-19)

1

Hallo
ja ,beim meinem zweiten Sohn war das alles anders ,ich habe vorher 3 Tage lange sehr rege Verdauung gehabt und dann den ganzen Tag regelmäßige Wehen (alles 7 min.9 die nichts gebracht habe,nicht mehr und nicht weniger wurden ,als am nächsten Tag ging es richtig los.Bei meinem ersten Sohn ,kamm alles wie in einem BIlderbuch,Wehen gestartet und wurden immer mehr innerhalb 6 stunden war das Kind da.

Demnach sehe ich jetzt ,wie unterschiedlich meine beiden Jungs sind :-)

LG und alles Gute für die Geburt

Ewa mit Levin 3,5 jahre alt und Derek 12 tage alt.


2

Hallo Petra,

bei meinem ältesten Sohn spürte ich einen Tag bevor er geboren wurde, das etwas nicht so ist wie sonst. Im Laufe des Tages und nach einem Marathon im Einkaufen mit meiner Mum (schließlich wurde mein Paps ja 50 Jahre alt), putzen wischen und wienern kniff es doch schon ganz arg und ich mußte doch inne halten und verschnaufen. Meine Mum brachte mich dann am nächsten Tag morgens ins KH und abends hatte ich mein #baby im Arm.
Er kam auch genau am errechneten ET, Opas Geburstagsgeschenk #paket
Mein Paps ist genau 50 Jahre und zehn Minuten älter als sein erster Enkel #freu

Die Twins kündigten sich abends an, ich hatte noch einen Termin bei meinem FA zur VU wo er auch nach dem MuMu geschaut hatte und das man dann ein paar Wehen hat, ist ja eigentlich normal.. nur wurde es diesmal nicht weniger und ich war noch einkaufen #schock

Beim Kleinsten war ja zwei Tage bevor er geboren wurde alles "bombenfest und nicht geburtsreif" Tja... der kleine Mann hats dann aber allen gezeigt ;-)

LG

Nicole

Dominik (6 Jahre)
Moritz + Jonas (5 Jahre)
Cedric (21 Wochen)

3

Hallo Petra,

bei meinem zweiten war es auch total anders als beim ersten. Meine erste Geburt war wie aus dem Schwangerschaftsratgeber. Morgens Schleimpfropf verloren, abends fingen die Wehen langsam an und am nächsten Tag um 15 uhr ist sie geboren.
Die zweite Geburt fing morgens mit einem Blasenriss an, aber ohne Wehen. Ich habe noch geduscht, Tochter geweckt und weg gebracht und dann sind wir langsam in KKH gefahren. Erst dort fingen die Wehen an und zwar von null auf hundert, bei der MM-Untersuchung wurden alle etwas hektisch, da dieser schon ganz auf war. Schnell in Kreissaal und mein Sohn war auch kurze Zeit später da.
Bei beiden habe ich übrigends die Übungswehen, Senkwehen usw. überhaupt nicht gemerkt. Aber jetzt beim 3. Kind, weiß ich endlich auch, wie die sich so anfühlen ;-)

LG, Anja (32.SSW)

Top Diskussionen anzeigen