Entbindung im Februar 2008 im KH Oranienburg

Hallo Ihr Lieben,

ich befinde mich in der 31. SSW und habe sehr viele Fragen. Die wichtigste Frage, die ich habe, hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit der Entbindung im Oranienburger KH?
Ich bin unheimlich dankbar für jede Meinung und Erfahrung, die Ihr habt.

Vielleicht kann mir auch eine von Euch sagen, ob sie auch zu diesem Zeitpunkt ( ET soll der 08.02.2008 sein) dort zur Entbindung ist. Da ich wirklich Null Erfahrung mit diesem KH habe und dies meine erste Entbindung ist, bin ich doch sehr aufgeregt, weil ich Gott sei Dank nicht weiss, was mich erwartet.

Ich hoffe es gibt Frauen unter Euch, die auch zu dieser Zeit in O´burg entbinden und evtl. aus H´dorf kommen.

Liebe Grüße von Janine

1

Hallo Janine,

ich werde vermutlich auch im Febr. nach O-Burg gehen. Ich habe dort bereits meine große Tochter vor knapp 5 Jahren bekommen.

Ich kann Dir nur empfehlen, an diesem Infoabend teilzunehmen. Da erzählt entweder der Chefarzt (Dr. Tanner) oder aber jemand anders über alles mögliche... Wochenbett, Kreissaalbesichtigung usw.
Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr. Da kann man ohne Anmeldung hin. http://www.oberhavel-kliniken.de/
Musst Dich leider durchwurschteln... kann man nicht genau verknüpfen... :-(

Dann würde ich Dir empfehlen, einen Termin ca. 4 Wochen vor ET zum Aufnahmegespräch zu machen. Da werden alle persönlichen Daten aufgenommen, noch mal US gemacht, CTG geschrieben usw. Dann hast Du dann, wenn Du zur Geburt - evtl. unter Wehen - einreitest damit keinen Stress mehr... Die ziehen dann nur Deine Akte, und gut ist...

LG Coco

4

danke erst einmal für deine Antwort, ich bin wirklich froh #freu, endlich Anworten zu erhalten !!!
Das mit der Voranmeldung habe ich schon gehört und gelesen (stapelweise). Ich mache mir sehr viele Gedanken zum Thema Geburt und danach. Z. b. wollte ich eine Wassergeburt machen, habe dann aber auch wieder gelesen, dass man da eine bestimmte Körpergrösse haben muss, ausserdem kann man sich wohl auch gar nicht abstützen oder die Beine irgendwo gegenpressen. Da habe ich schon wieder stark geschluckt, ob die Idee überhaupt gut war.

Hast du dich denn schon fest entschlossen, nach O´burg zu gehen oder steht es noch nicht genau fest? Kommst du denn auch aus Hennigsdorf?
Für mich wäre es die beste Lösung dort zu entbinden, weil dort wohl immer ein Chefarzt für Neugeborene vor Ort ist, wegen evtl. Komplikationen.

Was für mich noch wichtig ist, was benötige ich wirklich im KH #gruebel? Was soll ich schon alles einpacken? Die Tasche werde ich in der ersten oder zweiten Januarwoche packen. Vielleicht hast du ja einige Tipps.

LG Janine

2

Hallo Janine,

habe mein drittes Kind am 20.November in O-burg geboren. Jede Geburt ist anders ;-). Bei meiner ersten Entbindung hatte ich natürlich auch noch keine Erfahrung, aber du solltest dich wirklich 4 Wochen vorher im Krankenhaus vorstellen.

Die Geburten selber gingen immer schnell nur jeweils ca drei Stunden. Bei der zweiten Geburt hatte ich eine Hebamme die ich nicht leiden konnte.Sie war der Meinung ich soll mich beim zweiten Kind nicht so anstellen.
Und als ich nachts um halb vier zur dritten Entbindung an der Kreissaaltür stand, hatte ich wieder das Vergnügen mit der selben Hebamme zu entbinden. Na toll, dachte ich, kann ja "super" werden#schock. Aber sie entpuppte sich diesmal als eine ganz liebe Hebamme und die Geburt war dadurch viel besser zu ertragen.
Auf jeden Fall sind die Schmerzen vergessen, wenn du dein #baby im Arm hast. Hoffe es war nicht zu viel #bla.
Grüße von Janet

3

Hi Janet,
herzlichen Glückwunsch noch zur Geburt Eurer Tochter (?) Blieb es denn dabei??? In der VK steht ja noch ss drin :-p

wie hieß denn die "liebe" Hebamme???? Ich hatte damals bei meiner Tochter auch zuerst eine ganz "NEtte" *lol*

Aber da ich in der Nacht kam und es noch nicht wirklich losging, hatte ich ja dann morgens die Frühschicht (die war wirklich super lieb) und danach noch die Nachmittagsschicht (die war auch super).. also alle Schichten am Tag durch sozusagen...

LG Coco

PS: Deine VK ist ja wenig Aussagekräftig *lol* Wann war denn die zweite Geburt????

5

auch dir natürlich ein riesen Dank #freu für deine Antwort und Meinung.

Erst mal Herzlichen Glückwunsch zu deinem 3. #baby. Ist denn auch alles gesund? Das ist für MICH das allerwichtigste.
Bei mir soll es ein Junge werden. Es ist alles wie ein Wunder, vor allem ist es ein absolutes Wunschkind. Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, das kleine Bündel auf dem Arm zu halten.

Du schreibst von einer "netten" Hebamme. Ich hoffe nicht, dass es die ist, die bei meinem Doc mal Urlaubsvertretung gemacht hat. Die sagte, sie sei von der Kinderstation in O´burg. Erst war sie mir sympatisch, aber als sie dann später bei mir eine Untersuchung vornahm, Oh Gott, ich dachte jetzt ist alles aus. Die hatte Null Ahnung und als ich ihr dann sagte mir sei schon schlecht, da sagte sie, ich solle mich nicht so haben und ich sei ja so empfindlich. Hallo, was waren denn das für Sprüche? Und sowas nennt sich Hebamme ?!

Wirklich Null Einfühlungsvermögen !!!

Ich hoffe nur, dass ich eine schnelle Entbindung haben werde. Mein grösster Wunsch wäre, dass mein Mann die Nabelschnur durchtrennt. Wie war es bei euch?

LG Janine

Top Diskussionen anzeigen