Zu klein für Wannengeburt?

Hallo Ihr Lieben,

wir haben uns nun verschiedene Kliniken angesehen. Da ich gerne in der Wanne entbinden möchte und nach Möglichkeit auf eine PDA verzichten möchte, haben wir diese Fragen natürlich vorrangig gestellt.

Lediglich eine Hebamme gab uns zur Antwort, dass ich bei meiner Größe besser das Geburtsbett vorziehen soll, weil ich zu klein für die Geburtswanne sei. #schock Ich muss dazu sagen, dass ich 1,56 m groß (klein) bin. Ich hätte nie gedacht, dass ich deshalb Schwierigkeiten bei der Geburt bekomme. Ich fragte dann ob ich den Gebärhocker dann eher nutzen könnte. #kratz Die Hebamme meinte dann, dass der Gebärhocker nur für die Austreibungsphase geeignet sei und dass ich bestimmt nicht mehr aufstehen werde, wenn ich erst einmal im Gebärbett liege. Dieses Gebärbett kann auch entsprechend dem Gebärhocker verstellt werden. Zudem sei das Gebärbett auch viel angenehmer für die betreuende Hebamme. :-(#schmoll

Also mal ehrlich, muss es mich interessieren was für die betreuende Hebamme angenehmer ist? #kratz Muss das Prinzip hier nicht eher andersrum sein?

Gott sei Dank haben sich die anderen Kliniken nicht so unpassend geäußert. Wir haben uns jetzt eine Klinik ausgesucht, wo wir es auf jeden Fall mit der Wanne versuchen dürfen und der Gebärhocker auch kein Tabuthema ist.

Hat hier schon eine "kleine" Mama Erfahrungen mit der Wanne und dem Hocker gesammelt und kann mir sagen, ob diese Hebamme Recht hatte?

Für alle Antworten sage ich schon mal Danke!

Viele Grüße und Euch nen schönen Tag.

Nadine + Lara Sophie inside (30. SSW)

1

Na da muss ich gleich fragen wenn ich ma den kreisaal anguck wollt auch in der wanne entbinden bin aber auch nur 156cm kann ma das net ganz vorstellen ich mein es gibt auch kleiner leute als uns?#kratz

Frag doch mal im Forum Geburt und Wochenbett oder ev.im babyforum nach denk da wirst mehr antworten erhalten.

Lg Kathi+Boy 33+3

2

Hallo Nadine,

die Aussage dieser Hebamme passt ganz wunderbar zu diesem Artikel in der Eltern:

http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/geburt/wannengeburt.html

Ich würd auch auf keinen Fall in einer Klinik entbinden wollen wo solche Hebammen arbeiten.

Ist ja echt zum :-[

LG & alles Gute für die Geburt!

Krüml + #baby -boy
22.ssw

7

Hey,

das hab ich mir auch grad gedacht! ;-)

Habe letztens im Fernsehen bei "Mein Baby" gesehen, dass die Hebammen dort abgeraten haben bei einem zu großen Baby (über 4000g) in die Wanne zu gehen.

Da habe ich gleich mal bei uns im Kurs, als wir den Kreißsaal angeschaut haben, nachgefragt. Alles Quatsch! Die lassen, wenn möglich, jeden in die Wanne, der nach 36+0 entbindet.

Aufatmen! :-p

Dann kann ich doch die Wanne ausprobieren. Ich fühl mich im Wasser so pudelwohl! Und auf ne PDA möchte ich eigentlich auch verzichten.

LG Michaela & Minnie Maus (ET-31)

9

Ich find es einfach unglaublich, dass Hebammen und oft auch Ärzte den Frauen mit allen Mitteln versuchen auszureden in der Wanne zu gebären nur wegen ihrer eigenen Faulheit!

Da geht mir echt der Hut hoch.

Ich werd mir jedenfalls nix einreden lassen #cool

LG Krüml

weitere Kommentare laden
3

also erfahrungswerte hab ich keine, mit denen ich dir helfen kann --- aber hier war vor 2 wochen mal ein link auf einen bericht, was ein "betrug" das mit der wanne ist, --- bzw. wie toll die kliniken immer werbung dafür machen und dann doch die gebärenden bequem auf dem bett haben wollen und "darauf hinarbeiten und miesschwätzen"...

auch die äußerung der hebamme, es wäre für sie besser gehört doch eindeutig in genau diese schublade.....

also ich würde da hingehen, wo ich so gebären kann, wie ich mich fühle und es möchte, und nicht, wie ärzte oder hebammen es mir vorschreiben....

und: -- es ist zwar echt nicht schön oder bequem, aber selbst ganz kurz vor der austreibungsphase kann man noch unter den heftigsten wehen die position ändern, -- es gut halt weh und frau braucht viel hilfe, aber es geht.... nur die hebammen reden einem das bett immer so "schön", von wegen es kann besser zugegriffen werden, wenn was passiert.... und schwuppsdiwupps, will man ja das beste fürs kind und landes deswegen doch da, wo es die hebamme einem einredet....

lg
tanja

4

Hallo,

erst einmal Willkommen im Club der "Kleinen" - ich bin auch 1,56 m groß!
Ich wollte auch in der Wanne entbinden - das war für mich sowas von klar. Es ist aber nicht dazu gekommen, weil alles so schnell ging, dass wahrscheinlich nicht einmal mehr das Wasser komplett eingelaufen wäre, bis meine Maus da war.
Es ist allerdings wirklich so, dass Frauen, die kleiner sind als 1,65 m Schwierigkeiten haben, in der Wanne zu entbinden. Durftest Du Dich mal reinlegen in die Wanne? Man kann sich mit den Füßen hinten nicht abstützen, um richtig zu pressen, da die Beine einfach zu kurz sind. Wenn man hinten mit den Füßen drankommt, liegt man so merkwürdig mit dem Kopf in der "Kurve", dass einem entweder das Wasser in die Nase laufen würde, oder man bekommt nen steifen Nacken. Außerdem haben die Unterarme keine Auflagefläche, weil die zuweit weg ist.

Sei mir nicht böse, aber die Hebamme wollte sicher nicht unhöflich sein, sondern Dir nur klar machen, dass es eine Illusion ist, in der Wanne entbinden zu wollen. Damit müssen wir kleinen Leute uns abfinden. Es wird wahrscheinlich auch besonders große oder dicke Menschen geben, die eben nicht die gewünschte Gebärposition einnehmen können.

Ich wollte NIIIIIEEEE eine Geburt im Bett. Ich kann jetzt, im Nachhinein nur sagen - es war perfekt. Ich konnte "lange" - wenn man das bei mir überhaupt so sagen kann...... stehen bleiben und mich am Rand des Bettes abstützen. Dann wurde mir reingeholfen (weiß nicht mehr wie). Oben konnte ich auf dem Bett hocken und als es losging wurde ich zur Seite gedreht und schon war sie da.
Es war eine schnelle, komplikationslose, PDA-freie Geburt auf dem Bett. So, wie ich sie nie erwartet hätte.

Lass´es auf Dich zukommen und versuche, Dich von der Wanne "zu verabschieden".

LG Samy

5

J a... In der Infoveranstaltung vom Krankenhaus preisen sie die Wanne an!! Als ich da war, hatten sie dann immer andere Gründe, warum ich gerade nicht in die Wanne sollte.. Das war so blöd. Würde Dir empfehlen, nachzufragen, wieviel Babys tatsächlich in der Wanne geboren werden im jeweiligen Krankenhaus. Nur dann weißt Du, ob sie die Wanne wirklich nutzen, oder nur zu "Werbezwecken" haben!!
Dass Du zu klein dafür bist, ist doch Quatsch!!
Aber das mit dem Gebärhocker stimmt: Der wird erst am Ende gebraucht und ich persönlich wäre gerne aufgestanden, um ihn zu benutzen. ABER wie du schon sagst, den Ärzten passt das oft nicht so und auch da haben sie mir das ausgeredet, nochmal aufzustehen... Ich kann dir nur empfeheln: vertrete möglichst selbstbewusst deine Vorstellungen während der Geburt!!!
L.G.
luna

6

Guten Morgen erstmal...

ich habe gedacht ich les gerade nicht richtig.
Also ich habe Montag Abend am Infoabend in unserem Krankenhaus teilgenommen und mich auf anhieb super mit der Hebi verstanden.

Ich möchte auch unbedingt eine Wannengeburt haben (wenn es denn möglich ist). Ich bin zwar erst in der 23 SSW aber wenn du eine ganz normale SSW hattest und keine Komplikationen auftreten kannst du auf jedenfall in der Wanne gebähren. Ich lag sogar schon probeweise drinnen. Ich bin 1,58 m groß und das ich zu klein wäre wurde überhaupt nicht erwähnt.

Grüße
Tina
Tina

8

Meine Cousine (Hebammenlehrling) hat mir erzählt, dass viele Frauen vor der Geburt wieder aus der Wanne geschickt werden oder gar nicht erst rein dürfen (da irgendwas angeblich nicht in Ordnung sei) nur weil die Damen keine Lust haben hinterher die Wanne zu putzen. #schock

Das muss mann sich mal geben!!! So eine Schweinerei.:-[

Liebe Grüsse:-)

25

Also in dem KH wo ich im Wasser entbunden hatte kam extra ein Putzdienst und hat die Wanne gereinigt. Die Hebis mussten das nicht machen

10

Hallo,

aus eigener Erfahrung muss ich dieser Hebamme recht geben. Ich bin zwar 1,70 groß und meine Hebamme hat mir die Entbindung in der Wanne sogar empfohlen.

Allerdings wollte ich und habe ich dann auch nach der ersten Presswehe die Wanne fluchtartig verlassen, weil ich das Gefühl hatte zu ertrinken. Ich hatte einfach nicht genug Halt.

An Deiner Stelle würde ich es einfach ausprobieren und mich aber nicht zu sehr auf etwas versteifen. Unter der Geburt sieht die Welt immer ganz anders aus ;-)

Gruß

11

Vielleicht kann man die Wanne ja weniger voll machen. Wenn du eh weiter unten drin liegen wuerdest braucht man ja nicht so viel Wasser. Probier es am besten mal mit Probeliegen aus.
Zu den ganzen anderen Gruenden warum die Wanne nicht gern gesehen wird schilder ich es dir mal aus meiner Sicht als Aerztin. Ich mag die Wanne auch nicht, aber nicht wegen nass werden etc. sondern weil man einfach nicht eingreifen kann und gar nichts sieht. Die Hebammen moegen es auch nicht so weil sie keinen ordentlichen Dammschutz machen koennen und nicht fuehren koennen wie das Baby rauskommt, nicht wegen putzen. Die meisten schlimmen Risse geschehen deshalb in der Wanne und das ist wirklich doof. Ich hatte mal eine Frau die sich beide inneren Schamlippen oben an der Klitoris abgerissen hat und da konnte ich die ja nun nicht mal wieder festnaehen nur notduerftig mit Steristrips fixieren. Auf dem Bett waere das sicher nicht passiert und gegen den Hocker hab ich auch nichts.

Top Diskussionen anzeigen