Blutung trotz Stillen und Cerazette

He,

keine Ahnung ob das das Richtige Forum ist, aber es hat ja mit Geburt zu tun.

Ich neheme jetzt seit 10 Tgen Cerazette und habe seit gestern eine Blutung. Kann das meine Mens sein oder was anderes?
Eigentlich sollte sie doch Ausbleiben und für eine Schmierblutung ist es irgendwie zu viel. Sollte ich nochmal zum FA gehen? Habe auch immernoch ein Stechen und Ziehen unter der KS Narbe!

Jeannine und Kjell (2Monate)

1

Guten Morgen!

Bei der Cera kann es durchaus zu Blutungen kommen. Versuch mal, ein bis zwei Wochen lang, jeden Tag ZWEI Cera´s zu nehmen, also morgens und abends. Wenn es dann nicht weggeht, kannst du die Cera absetzen, denn dann bleiben die Blutungen.
Manche Frauen (wie ich auch) vertragen die Östrogenfreien Sachen einfach nicht. Ich hatte, bevor ich mich 1,5 Monate (blutend) mit der Cera gequält habe, die 3-Monats-Spritze und damit auch 3 Monate Blutungen. Macht 4,5 Monate Geblute am Stück. Als ich die Cera abgesetzt hatte, waren auch die Blutungen weg. Wir sind dann auf Kondome umgestiegen und das ist im Moment das einzig wahre für uns. In zwei/drei Monaten werde ich dann wieder die normale Pille nehmen.

LG
back

2

Hi,

ich hatte auch mit der Cera angefangen und nach nicht mal 10 Tagen kriegte ich Blutungen, die mir für Schmierblutungen auch ein bißchen viel waren, aber für die Mens zu wenig. Ich habe die Cera dann noch ein paar Tage weitergenommen, habe drauf geachtet, sie wirklich pünktlich zu nehmen, aber die Blutungen blieben. Das mit 2 Pillen am Tag hatte ich nicht versucht. Ich habe die Mistdinger dann abgesetzt, hatte über eine Woche eine normale Abbruchblutung und nun verhüten wir mit Kondom. Jetzt habe ich Ruhe. Diese Bluterei ging mir so was von auf den Keks, ich hätte echt kotzen können. Dabei war ich so froh, nach über 6 Wochen endlich den Wochenfluss los zu sein, da musste ich mir diese Schmierblutungen echt nicht geben.

Bei der Cerazette steht das Risiko von Schmierblutungen ja schon im Beipackzettel und meine FÄ hat mich auch drauf hingewiesen. Es gibt offenbar Frauen, die ertragen die Cerazette total gut, andere hingegen gar nicht. Ich vermute, die Mehrzahl wird mit der nicht zurecht kommen, sonst gäbe es noch ein alternatives Präparat auf dem Markt, aber das ist nur meine Theorie.

Viele Grüße
Sooza

Top Diskussionen anzeigen