Frage an frische Mütter:Wehen + verkürzter Geburtskanal, harter Baucch

Hallo,

ich war am Freitag beim FA zur normalen Vorsorgeuntersuchung. Auf dem CTG waren Wehen erkennbar. Dann die Untersuchung und Schreck laß nach Geburtskanal war auf 2 cm verkürzt. Ich sollte sofort ins Krankenhaus ... habe aber keine Beschwerden gehabt, von wegen Wehen und so. Jedanfalls haben sich die Ärzte entschieden mich nach Hause zu schicken und mir absolute GAMMELZEIT zu Hause verschrieben. Irgendwie komisch ... wenn man jetzt weiß, dass man geburtsbereit ist, aber die Geburt durch absolute Ruhe und viel Magnesium verzögern soll. Habe jetzt immer einen sehr sehr harten Bauch. Nehme dann aber gleich magnesium ein. Hat jemand von euch Erfahrungen wie lange man in dem Zustand bleiben kann? Was ist realistisch. Weiß jetzt garnicht, was ich mir noch zutrauen soll und was ich jetzt lieber lassen sollte.........
Über etwas Erfahrungsaustausch wäre ich sehr dankbar

Gruß
Alex 33 +4 bzw. 34 + 6 (Ärzte sind sich nicht einig)

1

Hallo,

was ist realistisch?

Mein GMH war in der 26ssw bei 20mm, in der 29.ssw verstrichen, MuMu 2cm auf und Fruchtblase prall sichtbar. Meine Tochter kam bei 37+2 ssw zur Welt.

Also, was ist realistisch?
Das Problem ist, niemand kann deinen Körper einschätzen. Keiner weiß, wie dein Körper reagiert.
Dein Baby kann morgen auf der Welt sein. Es könnte aber auch gut sein, dass du über den Termin gehst.

Lass es wöchentlich kontrollieren. Wenn du unter 1cm kommst, geht´s wahrscheinlich bald los.

LG
back

2

Hallo!

Mein Gmh war in der 35ssw verstrichen und Luisa kam in der 39.ssw. Da war der Mumu schon 3cm auf, und es ging nicht los. Als dann noch Fruchtwasser abging (hoher Blasensprung) und ich nichts gemerkt hab (hat der FA festgestellt) musste ich ins Kkh und die haben die Blase geöffnet.

Also ein verkürzter gmh hat nichts zu heissen. Kann jederzeit losgehen, muss aber nicht. Am besten schonen und regelmäßig kontrollieren lassen

Liebe Grüße

Jana

3

Hallöle,

bei mir wurde ein verkürzter Gebärmutterhals in der 31. SSW festgestellt. Das war bei 30+4 und der Gebärmutterhals war 2,7cm mit Trichterbildung. Allerdings hatte ich keine vorzeitigen Wehen.
Ich sollte mich auch schonen. Hab ca. 2 Wochen fast nur gelegen, was keinerlei Veränderung gebracht hat. Dann hab ichs nicht mehr ausgehalten und doch wieder ein bischen was gemacht, mich aber trotzdem viel ausgeruht. Hat auch nix verändert.

Paul kam dann bei 39+2 zur Welt.

Du solltest dich viel ausruhen und nicht allzuviel (bzw. lange) in der Gegend rumlaufen.

LG und alles Gute

rotihex & Paul

4

Also ich bin fast 4 Wochen mit verstrichenem GMH und 4cm MM offen "marschiert" ,mit sehr saftigen Wehen und mein Krümel kam am Samstag mit Blitzgeburt ( knapp 2 std ab 1.wehe) 4 Tage NACH ET und 2 vergeblichen Einleitungsversuchen in der 40.SSW :-(

Also, alles KANN -MUSS aber NICHT #freu

LG Annett (9kinder)

Top Diskussionen anzeigen