Starke Schmerzen Steißbein nach Saugglockengeburt (auch Hebi Gabi)

Hallo ihr Lieben!

Ich habe am 15.10. meinen Sohn Philip spontan mit Hilfe der Saugglocke, nachdem es einen Geburtsstillstand in der Austreibungsphase gab zur Welt gebracht. Schon unter der Geburt hatte ich das Gefühl der Kleine würde mir das Steißbein sprengen. Diese Schmerzen waren aber lt. Hebi normal. Denke aber, dass der Kleine an dem Steißbein fest hing und deshalb nicht weiter ins Becken rutschte. Warum er nicht ins Becken rutschte, konnte letztendlich auch niemand sagen. Es gibt viele Vermutungen aber nix konkretes.

Mein Problem nun ist, dass mir mein Steißbein noch genauso wie am ersten Tag nach der Geburt schmerzt. Ich kann nicht richtig sitzen und bei bestimten Bewegungen knackt es.

Was könnte das sein? Nur ne Prellung? Ich weiß, machen kann man da eh nix aber das tut so weh...

Vielen Dank und liebe Grüße, Kaddi und klein Philip heute 16 Tage jung

1

also,

mein bobbelsche hing an meinem steißbein fest und kam nicht drüber. hatte sogar schon ne schwellung am kopf.

die schmerzen danach hatte ich fast 3!!!!! monate. hatte es sogar beim arzt mehrfach untersuchen lassen - nur nicht geröntgt. der doc meinte es sei ne prellung und die tun am steißbein besonders weh....

ich würds einfach mal anschauen lassen und wenn nichts angeknackst oder sonstwas ist - ertrag die schmerzen :-(

2

Danke für dein Antwort.

3 Monate??? :-( Ich hab ja grad mal 2 1/2 Wochen um... Glaub aber auch nit, dass die Schmerzen so schnell aufhören.

Da muss ich dann jetzt wohl durch #schmoll

Top Diskussionen anzeigen