Unregelmäßige Wehen

Hallöchen an alle,

ich bin im Moment total unsicher, was ich machen soll. #gruebel

Mein voraussichtlicher Geburtstermin ist der 01.11. Seit 2 Tagen habe ich ziemlich unregelmäßige Wehen, die eigentlich auch gar nicht so sehr schmerzhaft sind. Halt mal mehr, mal weniger. Meistens ist es eher ein ziemlich starker Druck auf dem Bauch. Mal ist eine Stunde Pause, dann wieder nur 10 Min. #kratz

Da es unser erstes Kind ist, sind wir vorgestern in die Klinik gefahren. Einfach damit wir Gewissheit haben, dass alles i.O. ist. Bis dahin habe ich 3 Stunden lang ca. alle 15 Min Wehen gehabt. Die Hebamme meinte bei der Untersuchung, dass der Muttermund auch schon etwas offen ist. Auch der Doc konnte das Köpfchen spüren.
Allerdings wurde ich wieder nach Hause geschickt.

Nun habe ich seitdem aber leichte Schmierblutungen. Gestern habe ich meine Hebamme um Rat gefragt. Sie meinte, das könnte eine Verletzung von der Untersuchung sein oder am sich öffnenden Muttermund liegen. Nur wenn es schlimmer wird, soll ich wieder in die Klinik fahren.

Kann mir jemand sagen, wie ich am besten reagieren soll?

Da das bereits seit 2 Tagen so geht, bin ich inzwischen etwas genervt von dieser Situation. Wir hoffen inzwischen, dass es tatsächlich bald los geht! Weil noch mehr solche Tage sind echt anstrengend!!!!

Danke schon einmal für die Hilfe!:-)

Liebe erwartungsvolle, gespannte Grüße
Katjanadine

1

hallo katjanadine,

ist es vielleicht der schleimpfropf?

ruf doch im krankenhaus an, wenn du dir nicht sicher bist.

ich wünsche dir schon mal eine angenehme geburt. denke daran jede wehe ist für was gut und die wehen werden nicht mehr sondern weniger.

lg tina mit amelie 18 wochen

2

Hallo...

sieht ja so aus als würde es bald losgehen. #freu Ich kann verstehen, dass diese Warterei ziemlich nervt, insbesondere wenn man schon Wehen hat.

Bei mir war es so, dass ich schon 5 Wochen vor ET vorzeitige Wehen hatte und der Gebärmutterhals schon fast verstrichen war. Wirklich schmerzhaft waren diese Wehen auch nicht. Mußte dann eine Woche bis zur 36. Woche im KH verbringen. Danach durfte ich nach Hause trotz Wehen mit der Option, jetzt darf der Nachwuchs kommen. Der Nachwuchs hat noch 3 Wochen gebraucht und dann kam er im Eiltempo (innerhalb einer Stunde) auf die Welt. Dadurch dass ich schon Wochen vorher Wehen hatte und der MM sich auch begann zu öffnen, war dann letztlich schon alles erledigt und ich mußte nicht mehr stundenlang im Kreissaal sein. #augen Die Hebammen im Krankenhaus waren auch sehr irritiert, dass eine solch schnelle Geburt nicht alle Tage vorkommt, schon gar nicht bei Erstgebärenden. #schein

Naja genug von mir, auch wenn es nervt, vielleicht ist es bei Dir ja auch so. Ich denke, jede Wehe die ich vorher hatte, hat die Geburt um eine Minute verkürzt. Wenn es losgeht, dann wirst Du es merken, der Schmerz der Geburtswehen läßt wirklich keinen Zweifel zu. ;-) Aber es lohnt sich.

Ich wünsche Dir alles Gute und auch eine schnelle Geburt.

LG

Tina und #baby Joshua Jaden (10 Wochen)

3

Hallo Katjanadine,

kann nur von mir aus sagen: Vorm platzen der Fruchtblase hatte ich auch total unregelmässige Wehen und auch immer im Abstand zwischen 15 und 5 Minuten.

Dann platzte die Fruchtblase und Nico war drei Stunden später da.
Ich glaub es kann auch mit unregelmässigen - nicht schmerzhaften Wehen losgehen! War bei mir so!!!

Wünsch dir alles gute für die Geburt!

LG
Melanie

Top Diskussionen anzeigen