Wie waren eure Einleitungen?

Hallo,

bei mir wird am Donnerstag eingeleitet weil der Zwerg bei dem kalten Wetter einfach nicht von alleine die warme Stube verlassen möchte.#augen

Jetzt interessiert mich natürlich wie so eine Einleitung abläuft und ob sie wirklich schlimmer ist als ein normaler Geburtsbeginn.....#schock

Es wäre echt schön wenn ihr mir mal berichten könntet wie bei euch die Einleitung abgelaufen ist...und wie ihr die Geburt an sich empfunden habt...#danke

Ich bin jetzt so aufgeregt...ich glaub ich bekomm bis Donnerstag kein Auge zu!#gaehn

Lg die tiga mit Jonas 16.Monate und Julian inside ET+7#gruebel#schmoll

1

Also bei meiner Cousine war es sehr sehr schmerzhaft. Sie hat sich schnell eine PDA geben lassen müssen und der MM wollte auch nach 10 Stunden nicht aufgehen, es wurde dann eine Not-Sectio gemacht, da die Herztöne schlecht waren. Ich wünsche Dir, dass es bei dir schnell geht.

2

hi,
ich habe zwar keinen vergleich zu einer normalen geburt aber bei wars nicht schlim. bei mir wurde mit tabletten eingeleitet. nach der ersten hatte ich leichte wehen die von der tablette kammen. 4std später habe ich die zweite bekommen, als ich wieder aufsthehen durfte fingen die eigenen wehen an. erst recht leicht, wurden aber schnell stärker sodass ich die wehen schon bald veratmen muste. dann wurde anch dem muttermund geschaut war bei 3cm, da nicht sicher war ob es nun schon los geht hies es warten, die zeit durfte ich bei einem entspanungsbad totschlagen. die wehen sind stärker geworden. nach dem bad ging der schleimpfrpof ab und ich in den kriessaal. ctg zeigte gut wehen an, muttermund ging auch schön auf, pda wurde gesetzt. die fruchtbalse platze, irgendwann dazwischen ich weis es nicht mehr, als die hebamme gerade fühlen wollte. unter der pda wurden die wehen weniger also bekamm ich wehentropf, wehen wurden wieder mehr, dank pda nur ein unangenemer druck nach unten. es kamm eine wehe nach der anderen und schon bald presswehen. sodass 5std nach einsetzen der eigenen wehen meine kleine da war.

alles gute für donnerstag
lg ano

3

Hallo

Meine 1. Geburt war natürlich, die 2. mit Einleitung,daher kann ich gut vergleichen.
Ich fand die Einleitung war Horror.
Ich will dir keine Angst machen aber sie war doppelt so schmerzhaft und alles ging Schlag auf Schlag.
Ich fand es furchtbar.

4

Hallo,

bei mir hat die ganze Einleitung gar nicht geklappt. Versucht wurde es mit Gel, wo beim 1. Mal auch leichte Wehen aufzuzeichnen waren (die ich fast nicht gespürt habe), die aber nach 4 Stunden komplett weg waren. Beim 2. Mal habe ich gar nicht reagiert.

Nachdem ich schon ne Weile über ET war und meine eigenen Blutwerte immer schlechter wurden, haben wir uns für einen (am Vortag geplanten) KS entschieden. Und für mich war das die beste Entscheidung, hat alles prima geklappt und ging ohne Probleme und Schmerzen über die Bühne.

Wie gesagt, es war MEINE Entscheidung, man hat mir die Wahl gelassen. Ich hätte genauso gut nochmal den Einleitungsversuch probieren können, aber ich hatte ein komisches Gefühl in mir und wollte nix riskieren.

Alles Liebe für Dich und das Baby, so schlimm wirds bestimmt nicht!

Manuela

P. S. Es war bei mir auch ein Donnerstag, an dem eingeleitet wurde. Dann bekam ich aber ein Sonntagskind.

5

Wieso wird denn so bald schon eingeleitet? Gibt es Anzeichen, dass irgendwas nicht in Ordnung ist? Ich finde in D wird viel zu schnell eingeleitet. In NL wird bis 14Tage ueber ET noch als voellig normal angesehen, in Italien sogar 3 Wochen. In NL hat bei 8% aller SS 14 Tage nach ET die Geburt noch nicht begonnen. Das sind doch nicht alles Notfaelle! Die natuerliche Streuung ist einfach sehr gross.
Leider finden Krankenhaeuser Einleitungen viel praktischer als normale Geburten, weil sie die planen und timen koennen...
was ich sagen will: Wenn es keinerlei medizinische Anzeichen gibt, dass dein kleiner Untermieter die Wohnung echt raeumen muss, dann wuerde ich drauf bestehen, noch zu warten mit der Einleitung.
Und dann frag mal ob deine Hebamme strippen kann. Nein, nicht ihre Kleider ausziehen :-). Strippen ist eine natuerliche Form der Einleitung, wobei die Hebamme mit dem Finger die Fruchtblase vom Muttermund loest. Dabei wird Progesteron (glaube ich #kratz) freigesetzt und damit Wehenbildung angeregt, aber ohne von aussen was zuzufuehren. Klappt auch nur, wenn man geburtsbereit ist, sonst kommt sie gar nicht durch den MuMu hindurch.

Klingt jetzt vielleicht eklig und ist auch wirklich fies unangenehm und ziemlich schmerzhaft. Hat bei mir aber wunderbar funktioniert. Meine Hebi hat mich bei ET +13 gestrippt, weil ich nach +14 im KKH haette gebaeren muessen, ich wollte aber ne Hausgeburt. Und hat geklappt: Morgens gestrippt, um 12h die erste Wehe, kurz nach halb 3 vollstaendige Eroeffnung, viertel vor 4 war meine Suesse da.

Liebe Gruesse und eine schoene Geburt wuenscht
Ina mit Helene, inzwischen schon anderthalb...

6

:-( in drei Sätze....

-es hat sehr laaaaange gedauert
-tat sehr weh
-und ich war fix und fertig.

Bei mir wurde morgens um 7 Uhr eingeleitet und am anderen Tag morgens um 6 war die Kleine da, die Wehen war ab Mittag sehr stark und trotzdem gings nur laaaangsam vorran...
Ich hoffe, bitte bitte das ich diesmal eine ganz normale Geburt habe....

Alles gute für Euch...

LG Melek

9

Hallo!

Deine 3 Sätze würden aber auch auf eine 'normale' Geburt passen...! :-p

Außerdem war es dein 1. Kind und bei den meisten Frauen dauert die 1. Geburt länger und ist schmerzhaft.
Wobei Geburten eigentlich nie schmerzlos ablaufen...!

Alles Gute für die Geburt! #klee


LG
M. (mit 4 Kids)

7

hallo!!!
auf unserer hp kannst du unter "meine geburt"den geburtsbericht mit einleitung lesen!

8

Habe nun 2 Geburten hinter mir und muss sagen das die Einleitung schrecklich war!Erst tat sich gar nichts und dann ging alles viel zu schnell.Habe keine Eröffnungswehen gehabt!Um 13:00 ist mir die Fruchtblase geplatzt und um 14:30 ist meine Tochter geboren!Habe nur Presswehen gehabt.
Möchte dir ja keine Angst machen aber ich fand die eingeleitete Geburt schlimmer als die natürliche.Von den Schmerzen ganz zu schweigen...

Lg Elke & Rebekka*09.02.05 & Esther*01.10.07

10

Hallo!

Mach' dich nicht verrückt!!! #liebdrueck

Jede Geburt verläuft anders, egal ob mit oder ohne Einleitung!

Ich habe 4 Kinder (2x mit Einleitung) und jede Geburt unterschied sich von der anderen...!

Freu' dich auf dein #baby , nur DAS zählt!

LG
M.

Top Diskussionen anzeigen