sterngucker was besonderes?

hallo zusammen!

ich habe gelesen, dass sterngucker etwas ganz besonderes sind.
kann mir jemand erklären warum?

liebe grüße britta

1

Hu hu,

meine Maus war auch ein Sternengucker. Sie wurde vor 2 Wochen geboren. Möchtest du jetzt wissen was ein Sternengucker ist oder warum nur wenige Babys so zur Welt kommen???

Ich hatte 2 Super Hebammen die gegen den Rat des Arztes meine Maus auf natürlichem Wege auf die Welt geholt haben#huepf Hat zwar 27 Std. und ewige Zeiten im 4Füsslerstand überm Peziball gedauert aber ich bereue keine Sekunde.

Ich weiß nur das es gefährlich ist wenn die Mäuse den Kopf nich beugen, da sie sich sonst das Genick brechen können, un daher wird oft ein Kaiserschnitt gemacht wenn die kleinen gegen die Bauchdecke schaue.

Warum Sternengucker besonders sind weiß ich leider nicht#schein Sorry#schwitz

LG

Janine

2

lieben dank für deine antwort und herzlichen glückwunsch zur geburt!

unser kleiner ben kam auch vor zwei wochen als sterngucker auf die welt.
ich habe gelesen, dass sterngucker etwas ganz besonderes sein sollen - nur leider stand da nicht warum!?

vielleicht kennt ja jemand den genauen grund!?

3

Sie sagte es schon. Sternengucker-Geburten sind risikoreicher und oft bleiben die Kinder auch stecken. Bei der Diagnose lieber ein KS, ganz ehrlich. Viele Knder brauchen auch Gymnasik, da sie verzogen sind...

4

Das einzig besondere, dass ich darüber weiß, ist, dass die Kinder nicht richtig "mitarbeiten" und sich nicht richtig drehen. Darum sind solche Geburten oft schwieriger oder langwieriger.

Aber das wolltest Du nicht wissen, oder? Dir ging es mehr um besondere Eigenschaften, die man dem Kind zuschreiben könnte, hab ich das so richtig verstanden?

Vielleicht haben sie ja einen besonders starken Willen/Dickkopf, den sie immer durchsetzen müssen? ;-)

LG Steffi

5

Ich habe sechs Kinder spontan geboren, alles Sterngucker, alle hatten einen grossen Kopfumfang (37,5 bis 39cm) und waren plus/minus 4 Kilo, obschon ich selber eher schmal bin.
Die Frauenärztin sagte, es müsse bei mir eine anatomische Begründung geben.
Die Geburten verliefen alle sehr schnell (zw. 3 Stunden und 40 Minuten ab Wehenbeginn) und total heftig, anders als zu "normalen" Geburten war vermutlich, dass ich zwar heftigste Schmerzen hatte, dies aber nur im Bereich des Muttermundes, das CTG zeigte jeweils Wehen nur an, wenn man weit unten an der Seite den Messknopf befestigte.
Sturköpfe sind sie alle, aber das schreibe ich nicht der Geburtslage zu ;-)

6

Ich hatte auch eine Sternenguckerin! Sie hat eben die letzte Drehung nicht mitgemacht und ist tatsächlich steckengeblieben #schock #gruebel

Bei uns musste die Saugglocke helfen und das war aaaaaauuuuuaaaaaaaa......

Aber ich bin immerwieder froh, dass es "nur" die Saugglocke war und nicht ein KS...

LG Kristin

7

Mein sohn war auch ein Sternengucker. Wir haben ihn dann während der Geburt ganz schnell gedreht bekommen.
Kommentar der Hebi: Der ist aber jetzt schon soooo brav (naja..hat sich etwas geändert;-)).
Die Geburt ist dadurch nicht langwiedriger geworden...also keine Panik
Jellybean (33+1)

Top Diskussionen anzeigen