Ich möchte eine Lanze brechen FÜR den Dammschnitt

Hallo Ihr Lieben,

vor drei Monaten habe ich mein zweites Kind geboren. Bei der ersten Geburt hatte ich einen Dammschnitt, der tat laaaange weh und ich war ziemlich unglücklich.

Diesmal (Geburt im Geburtshaus) wurde - ganz nach dem "Hebammen-Dogma", dass Risse besser heilen als ein Schnitt, der Damm erfolgreich geschützt. Aber meine Schmlippen sind dabei total zerrissen. Alles wurde genäht, ich war guter Dinge, dass das heilt.

Von wegen: an einer Seite fanden die Wundränder überhaupt nicht zusammen, da war die Labie senkrecht in zwei Fetzen zerteilt. Die andere Seite heilte, aber innen war ein böser Knubbel entstanden, der die Hanrnöhre irritierte.
Und optisch: #schock
Mit der Optik hätte ich leben können, aber dann riss trotz aller Vorsicht die zweigeteilte Seite beim Sex auch noch an der Basis entlang ein.
Und der obere Teil schrumpfte und deckte die Klitoris total zu: schlecht für's Gefühl.

Vor 10 Tagen hat nun ein plastischer Chirurg etwa 70% meiner Schmlippen und die Narben um die Harnröhre entfernt und aus dem "Rest" neue Labien geformt (mit gefühlten min. 50 Stichen).
Die Tage nach der OP waren tierisch schmerzhaft, da ich stille, wollte ich auch nicht zuviele Schmerzmittel nehmen. Aber langsam kann ich wieder einigermaßen sitzen.
Meine Psyche muß sich erst noch dran gewöhnen, dass ich dort jetzt nicht mehr aussehe wie eine erwachsene Frau, sondern eher wie ein Teenager...

Und insgesamt: Ein Dammschnitt wäre auch diesmal einfach die bessere Alternative gewesen!!!

1

das tut mir natuerlich leid fuer dich.....

denke aber, dass dir dabei auch ein dammschnitt nicht geholfen haette, da der damm ja sonst gerissen waere. hoffe du verstehst was ich meine?!

bei mir ist allerdings auch der schnitt/die narbe vom ks beim ersten schneller verheilt, als der dammriss(2ten grades).

hoffe du fuehlst dich bald wieder 100%.

lg hippy

10

Hallo Hippy,

Deine Anmerkung verstehe ich nicht so ganz: wenn ein Schnitt gemacht wird, dann ist die notwendige Weite für den Durchtritt des Kopfes ja vorhanden. Warum sollte man denn dann noch zusätzlich an anderen Stellen reißen??
LG
Savina

11

ich meinte es so, dass wenn die schamlippen gerissen sind, dies bei dir die, ich nenn es mal "sollbruchstelle" war. und diese wahrscheinlich auch mit dammschnitt gerissen waeren.

wuensch dir weiterhin gute besserung.

lg hippy

2

hallo savina,

es tut mir auch sehr leid für dich!!! hoffe dass du bald keine schmerzen mehr hast.!!!!

ich hatte auch dammriss zweiten grades und angst vor einem scheidenriss.

bin froh dass es "nur" ein riss war.

alles gute dir noch

3

hm..

ich kann dir sehr gut nachempfinden.

allerdings lief es bei mir mit einem dammschnitt schief.

ich hatte nen scheidenriss + dammschnitt. wurde alles genäht. fertig. nachuntersuchung beim FA (7 wochen nach entbindung): alles okay, fäden weg...leichte schwellung.

9 wochen nach entbindung: konnte endlich wieder sitzen und auch mal in die hocke gehen. dennoch ein spannungsgefühl bis zum poloch!

12 wochen nach entbindung: derbe schmerzen beim sex, zu eng genäht, ne hauttasche hatte sich gebildet.

als ich daraufhin zu meiner ärztin ging und sie das alles mal ohne schwellung sah wurde ihr ganz bange. alles verhunzt! sämtliche hautschichten quer durcheinander zusammen geflickt....

ich selbst hatte mich zu dem zeitpunkt auch schon mit dem spiegel betrachtet und konnte nur heulen. alles so ekelhaft. sex? NADA, nichts! mein freund durfte nichtmal ins bad wenn ich in der wanne lag.

naja, 1 woche nach dem besuch bei der FÄ machte diese nen erneuten schnitt. hat alles wieder vernäht... und nach 4!!!!! Tagen hatte ich keine schmerzen mehr!

naja, ich "gefalle" mir untenrum immer noch nicht richtig. besser wie vorher ist es, aber nun ja, man mus eben opfer bringen.

jetzt bin ich erneut ss und meine größte angst ist ein erneuter dammschnitt #heul

ich denke, es kann, egal ob reißen oder schneiden, immer zu solchen widerlichen bösartigen ärgerlichen komplikationen kommen :-[.

ich hoffe du gewöhnst dich bald an deinen "neuen look"...was anderes bleibt dir leider nicht übrig :-(

nun ja, alles gute für dich...


glg

4

Das tut mir echt Leid fr Dich, da hast Du ja ganz schön was mitmachen müssen #liebdrueck

Aber mal ehrlich: Nur weil der Damm nicht gerissen ist, heißt das noch lange nicht, dass durch einen Schnitt die Labienrisse hätten vermieden werden können. Und: Nicht der Riss an sich ist das Problem, sondern wie es vernäht wird und wie die Wundheilung verläuft.

Ich habe bei der Geburt meiner Tochter (zufällig auch im Geburtshaus, aber das hat mit der Sache an sich ja nichts zu tun ;-) ) einen Dammriss III° und beidseitige Labienrisse davon getragen. Es ist durch den Dickschädel meiner Tochter fast alles gerissen, was reißen konnte #schwitz Genäht wurde ich eine 3/4 Stunde (die Stiche habe ich dabei nicht gezählt :-P)
Und trotz allem: Ich hatte im Nachhinein überhaupt keine Probleme und alles sieht aus wie vorher. Der Ärztin, die mich damals genäht hat, und meiner Hebamme, die mich im Wochenbett mit den Rissen betreute, bin ich im Nachhinein sehr dankbar für ihre gute Arbeit, wenn ich so Berichte wie den Deinen lese #schock

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass diesmal alles gut verheilt und Du keine weiteren Probleme mehr hast #klee

LG Steffi

5

Das hört sich wirklich übel böse an.
Tut mir auch total leid, dass Du so blöde Folgen ausbaden musst.
Aber es ist wie bei fast allem eben bei jedem anders und ein Dammschnitt hätte wohl die Schamlippen auch nicht geschützt. Meine Mutter hatte bei der 2. Geburt auch einen Labienriss, aber am Damm nichts! Da wäre ein Dammschnitt also für die Katz gewesen.
Hoffe du verstehst wie ich das meine!

LG
sarah mit leah 20mon + maximilian 8wochen

6

Hallo,

puh, echt ne böse Sache. Manchmal denke ich tatsächlich, so ein Dogma von wegen "Bloß nicht schneiden, reißen ist besser" ist halt Mist. Es kann sowohl beim Schnitt als auch beim Riss immer zu Komplikationen kommen. Das hängt von so vielen Faktoren ab. Es ist wohl nicht gesagt, dass ein Schnitt bei Dir viel geändert hätte, leider.

Eine Bekannte ist furchtbar gerissen, sogar mit Schließmuskel. Autsch. Man wollte nicht schneiden. Bei mir hat die Hebi frühzeitig gesehen, dass beim Tempo, mit dem unsere Maus raus wollte, es sicherlich ein fieser Riss mit gemeinen Schmerzen für mich geworden wäre und hat geschnitten, so dass ein Riss nicht den Schließmuskel in Mitleidenschaft zieht. Ich fand das okay. Hatte zusätzlich zum Dammschnitt noch Scheidenrisse und wurde auch über eine dreiviertel Stunde genäht. Aber ich hatte bei der Heilung keinerlei Probleme. Die Ärztin hat tolle Arbeit geleistet und es sieht praktisch aus wie vorher. Nach 6 Wochen fühlte sich alles wieder an wie vorher und ich hatte wieder Sex mit meinem Mann.

Insgesamt finde ich mittlerweile, es kann immer was passieren und leider kann man es eben oft nicht beeinflussen. Schlimm ist es nur, wenn Ärzte dann schludern und schlechte Arbeit machen. Das ist wirklich schei... und man fühlt sich noch bescheidener.

Alles Gute für Dich
Sooza

7

Ich denke, dass jegliche Dogmen in dieser Sache fehl am Platz sind.

Meine Ma, die mich zu Zeiten des Dammschnitt-Dogmas entbunden hat, empfand es als Erleichterung, dass durch den Schnitt viel mehr Platz für meinen Kopf da war - sie hatte aber auch bei der Heilung wohl keine Probleme. Eine Kollegin meines Bruders hingegen ist wohl mit dem Riss besser zurecht gekommen.

Dammriss vs. Dammschnitt ist wohl eher eine Abwägungssache und vorallem auch bestimmt durch bestimmte anatomische Begebenheiten - lieber ein seitlich verlaufender Schnitt als ein Riss bis zum Schließmuskel.

Whatever: ich denke bei Pfusch-Geschichten, wie du sie erzählst, immer gleich an einen Anwalt und Schadenersatz, die Schmerzen müssen furchtbar gewesen sein. Ich wünsche dir gut Besserung!

LG Elvi

8

Tut mir leid. Die Angst hatte ich immer, dass mir so was auch passiert und ich hatte WKS. Das war die beste Entscheidung, wenn ich das hier so lese.

9

Hallo, das tut mir so leid was mit dir passiert ist. Oh wenn ich das lese tut mir gleich alles weh...

Ich hab im feb entbunden und wurde auch geschnitten. hatte mit dem Schnitt keine probleme nur das es jetzt bissel schief aussieht. Ich hatte Arnika Globuli bekommen welche für die Wundheilung waren. Aber wirklisch schmerzhaft zu nähen fand ich den kleinenScheidenriss da bin ich fast vom bett gesprungen und der Ärztin an den Hals. Die meinte nur ok wir versuchen es doch mit einem Eiweißschwamm..

Ich wünsch dir alles Gute und das du mit dem Trauma fertig wirst..
LG Linel

Top Diskussionen anzeigen