Leinsamen-geschrotet oder ungeschrotet?

Hallo,

meine Hebi aus dem GVK hat ubs einen Zettel mitegeben, auf dem Steht, daß man ab der 38. SSW täglich einen Eßlöffel Leinsamen einnehmen soll.
Nimmt man diesen geschrotet oder ungeschrotet ein?

Danke, Martina(37+1)

1

also wenns um abführende Wirkung geht, dann ist grob geschrotet besser als ungeschrotet...

die leicht geöffneten Körner quellen leichter...

lg
tanja

2

Hallo!

Lt. unserer Hebi geschroteten Leinsamen.

LG, nene

3

Da wirst Du je nach Quelle sehr unterschiedliche Aussagen finden - zum Teil auch echt widerliche Rezepte.
Ich habe die letzten Wochen immer einen Esslöffel früh unter meine Haferflocken (kurz mit aufgekocht) gemischt. Abgesehen von der extrem langen Eröffnungsphase verlief die eigentliche Geburt extrem schnell und schmerzfrei - das Kind ist einfach nur rausgerutscht. Hatte zusätzlich noch Heublumenbäder gemacht. Probleme mit der Verdauung hatte ich nie.
Katrin

Top Diskussionen anzeigen