Wann hat man Nachwehen

Hallöle,

ich lese immer, dass man bei der zweiten Geburt die Nachwehen stärker spürt, als bei der ersten.
Habe bei der ersten Geburt auch nie irgendwelche Nachwehen registriert. Deswegen meine Frage:
Wann, wenn überhaupt hat man denn Nachwehen?
Direkt nach der Geburt, einen Tag später, ...?
Und wie häufig? Nur einmal oder tagelang?

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

Vielen Dank!
Marion (24. Wo.)

1

Hallo!

Nachwehen?
Ich hatte auch welche, aber ich hätte das nie als Wehen identifiziert. Eine Schwester hat mich aufgeklärt.

Ich hatte eben nur plötzlich mal ziemlich heftiges Bauchzwicken. Aber nicht den ganzen Tag, sondern im KH vielleicht zwei mal am Tag und zu Hause noch einmal ...

Das ist echt nur ein kurzer Schmerz und dann ist gut.

LG
Back

2

Hi,

also ich hatte bei meiner ersten Geburt auch keine Nachwehen, oder ich habe sie nicht gespürt.

Aber nach der zweiten Geburt, immer wenn ich die kleine gestillt habe und sie richtig gesaugt hat, habe ich geweint #heul vor Schmerzen und mußte das Stillen immer unterbrechen. Es waren richtige Geburtswehen und zwar nicht die leichten sondern die zum Ende hin.

Ich möchte dir ja keine Angst machen aber bei mir war es sehr schmerzhaft und hat in etwa zwei Wochen denke ich angehalten wurde aber immer weniger.

Hoffe ich habe dir etwas weitergeholfen.

Larissa

3

Hallo,

also ich hatte bereits nach meiner ersten Geburt heftige Nachwehen. Dachte ich zumindest. Gut war, dass die Gebärmutter nach ein paar Tagen wieder da war, wo sie hingehörte!

Nach der zweiten Geburt war es noch heftiger....es kommt nach der Geburt zu Nachwehen und ein bis zwei Tage würde ich sagen. Wenn Du stillst, dann merkst Du es bei jedem Anlegen und das kann schon sehr wehtun, aber es ist für was gut und damit habe ich mich getröstet.

Jetzt nach meiner dritten Entbindung, leider mit KS, wurde mir gesagt, der Schnitt tut weh aber an den Nachwehen werden sie kaputt gehen. So war es auch!!! Nach dem KS habe ich noch einmal normal entbunden! Aber es gibt Schmerzmittel die man nehmen darf, wenn es zu schlimm wird.

Stell Dich halt einfach auf ein paar Wehen nach der Geburt ein und dann geht das. Du schaffst das schon!

Alles Gute für Dich,

Melanie mit Lea, Mira und Lilli

4

Hallo!

Die Nachwehen sind ja dazu da die Gebärmutter wieder in die richtige Größe und Lage zu befördern und solange können die Schmerzen andauern, schwächen mit der Zeit aber immer mehr ab.

Ich hatte ganz schlimme Nachwehen noch im Kreißsaal nach dem ersten Anlegen. Mein Puls raste, der Blutdruck stieg und mir wurd schwarz vor Augen. Ich hab dann Medikamente bekommen. Auf der Station hatte ich nochmal das gleiche Problem.
Ich fand die Nachwehen noch schlimmer als die Wehen. Besonders schlimm wars während des Stillens.
Hab die ersten 3 Tage Schmerzmittel genommen, danach gings dann auch ohne. Nach ca. 2 Wochen haben die Schmerzen ganz nachgelassen.

Es ist alles nicht so schlimm, wenn man weiß was es ist. Das wußte ich im Kreissaal nämlich am Anfang nicht und war leicht panisch.
Mit den Schmerzmitteln war es dann kein Problem mehr.

Mach dir keinen Kopf, wird schon werden.

Gruß Christiane

5

Hallo Marion,

ja es stimmt, beim zweiten Kind sind die Nachwehen sehr stark.

Bei mir fingen sie glaube ich noch am gleichen Abend nach dem KS an.

Man gab mir Schmerzmittel dafür.

Denke nicht daran, und freue Dich auf Dein Kind.

Du schafft das.

Gruß Micha

6

Vielen Dank für eure aufmunternden Antworten.
Jetzt weiß ich ungefähr was wann wie auf mich zukommt -
das pack ich dann auch. Ich bin nur immer gerne vorgewarnt.

Euch alles Liebe!
Marion

Top Diskussionen anzeigen